1. Bruchsaler Energieforum

17. September 2022 im Gewerblichen Bildungszentrum Bruchsal

Logo 1. Bruchsaler Energieforum
(c) adobestock/naka

„Bruchsal steckt voller Energie – gemeinsam können wir dieses Potenzial nutzen!“ Unter diesem Motto veranstaltet die Stadt Bruchsal, unterstützt durch die Stadtwerke Bruchsal, in diesem Jahr erstmalig das Energieforum Bruchsal. Alle interessierten Bürger/-innen sind eingeladen, am Samstag, 17. September 2022, ins Gewerbliche Bildungszentrum Bruchsal (GBZ) zu kommen. 

Der Besuch des Bruchsaler Energieforums ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen ist aber eine kurze Rückmeldung sinnvoll - bis zum 11. September unter umweltstelle@bruchsal.de.

Grußwort der Oberbürgermeisterin

Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick Foto: Simone Staron

 „Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,


am 17. September findet zum ersten Mal das Bruchsaler Energieforum statt. Dazu lade ich Sie ganz herzlich ein. Das Thema Energiewende geht uns alle an. Das meine ich sehr ernst: Wir alle sind gefordert, die Energiewende voran zu bringen und das nicht nur vor dem Hintergrund einer möglichen Gasknappheit und steigender Strompreise. Es geht um weit mehr. Es geht um unser Klima, um unseren Lebensraum und um unsere Zukunft. Mit dem Energieforum wollen wir Sie informieren über die Möglichkeiten, die wir alle haben, um unseren Energieverbrauch zurückzufahren. Sie haben jetzt die Chance mitzugestalten. Nutzen Sie sie. Denn wir als Stadt können die erneuerbaren Energiequellen ausbauen, für gute Rahmenbedingungen sorgen, mit gutem Beispiel vorangehen. Doch wirklich erfolgreich sind wir damit nur, wenn Sie alle mitmachen. Deshalb kommen Sie am 17. September ins Gewerbliche Bildungszentrum. Wir haben ein interessantes Programm zusammengestellt und hochkarätige Gäste eingeladen, allen voran den mehrfach ausgezeichneten Journalisten Dr. Franz Alt. Ich freue mich auf Ihr Kommen.“  
           

Ihre Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick

Rahmenprogramm und Führungen

Vorträge und Gesprächsrunden

9 bis  9.20 Uhr Begrüßung & Eröffnung des Energieforums 2022 durch Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick

9.20 bis 10 Uhr „Sonne & Wind schicken uns keine Rechnung“ Grundgedanke von Dr. Franz Alt

10 bis 10.30 Uhr Podiumsgespräch zum Klimaschutz in Stadt & Landkreis mit Birgit Schwegle (Geschäftsführerin Umwelt- & Energieagentur Kreis KA), Armin Baumgärtner (Geschäftsführer Stadtwerke Bruchsal), Marcel Plitt (Klimaschutzmanager Stadt Bruchsal), Moderation: Dr. Christoph Ewen (Forum Energiedialog (FED))

10.30 bis 11 Uhr Eröffnung des Markts der Möglichkeiten

11 bis 12 Uhr Mitmach-Themenwerkstätten zu Wind-, Solarenergie und Geothermie mit Möglichkeit zu Fragen und Diskussionsbeiträgen aus dem Publikum

12 bis 13 Uhr Forum mit den Kerngedanken aus den Themenwerkstätten mit Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick sowie den Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat; es besteht die Gelegenheit zu Dialog, Fragen und Anregungen

Angebot an die besonders Interessierten mit mehr Zeit

13 bis 14 Uhr Gelegenheit zum Kontakt und Austausch bei einem kleinen Mittagessen und freie Besichtigung des Markts der Möglichkeiten

13 & 14 Uhr Geführte Besichtigungen der Fernwärme-Heizzentrale & Solarthermie am GBZ durch die Stadtwerke

15 Uhr Ende der Veranstaltung

Weiteres Programm

10.30 bis 15 Uhr Begleitender Markt der Möglichkeiten 

bis 14 Uhr Führung ausgewählter Lehrwerkstätten der Balthasar-Neumann-Schule (BNS) I + II 

Infostände regionale Institutionen Stadt Bruchsal, Stadtwerke sowie die Umwelt- und Energieagentur des Landkreises (UEA)

Kinderangebote Solarblumen basteln, Experimente mit erneuerbaren Energien, Insektenhotel basteln, Wiesenrallye

E-Mobilität zeos und moritz-eRoller zum kostenlosen Probefahren 

Franz Alt auf dem Dach neben Solarmodul
Franz Alt  ist Experte für Erneuerbare Energie (c) Chris Alt

Dr. Franz Alt, geboren 1938 in Bruchsal, ist Journalist, Fernsehmoderator und Buchautor. Von 1972 bis 1992 war er Leiter und Moderator des politischen Magazins „Report“. Von 1992 bis 2003 leitete er die Zukunftsredaktion ZEITSPRUNG im SWR.

Franz Alt hält weltweit Vorträge und schreibt Gastkommentare sowie Hintergrundberichte für Zeitungen und Magazine. Für sein Engagement erhielt er zahlreiche Auszeichnungen:

- Deutscher + Europäischer Solarpreis
- Umweltpreis der dt. Wirtschaft, Innovationspreis &
- German Speakers „Hall Of Fame“ (Redner des Jahres 2011),
- World Wind Energy Award 2017
- Europäischer Energieheld 2019

Infostände

- AG Radfahren
- Balkon-PV, Matthias Häntsch
- BEG Kraichgau - Bruchsal
- Gegenwind Obergrombach-Helmsheim-Kraichgau e.V.
- Initiativkreis Energie Kraichgau
- Stadt Bruchsal
- Stadtbibliothek Bruchsal
- Stadtwerke Bruchsal
- Parents for Future
- Umwelt- und Energieagentur des Landkreis Karlsruhe

Vertreter/-innen der Stadt Bruchsal, Stadtwerke Bruchsal sowie der Umwelt- und Energieagentur des Landkreises (UEA) sind mit einem Stand vertreten
und stellen sich vor. Klimaschutz bekommt hierdurch ein Gesicht und wird konkret.

Die UEA wird Termine für eine Energieeinstiegsberatung vor Ort anbieten und mit Interessierten den Einstieg zu einem persönlichen Klimaschutzprojekt starten.

Um eine Terminvereinbarung wird gebeten unter Telefon (07251) 79 - 438 (vormittags).

Die Mitmach-Themenwerkstätten zu Wind-, Solarenergie und Geothermie vertiefen die Themen in Arbeitsgruppen, beginnend mit einem Start-Impuls, einer moderierten Runde mit Experten und Interessenvertretern aus der Zivilgesellschaft sowie die Möglichkeit zu Fragen und Diskussionsbeiträgen aus dem Publikum.

Um Anmeldung bei der Umweltstelle per E-Mail an umweltstelle@bruchsal.de wird gebeten.

Windenergie

11 Uhr
Kurze Begrüßung durch Moderatorin Christiane Freitag, Forum Energiedialog (FED)
Start-Impulse
Beispiel Rhein-Hunsrück-Kreis: Landrat a.D. Bertram Fleck
Planungen vor Ort: Charlotte Klingmüller, Stadtplanung Bruchsal
11.20 Uhr
Moderierte Runde mit
Armin Baumgärtner, Stadtwerke Bruchsal
Yassin Cherid, Dialogforum Energiewende und Naturschutz
Christiane Berberich, Gegenwind Obergrombach-Helmsheim-Kraichgau e. V.
Dr. Marco Möller, Parents for future Bruchsal
11.40 Uhr
Fragen/Diskussionsbeiträge aus dem Publikum
12 Uhr
Ende

Tiefe Geothermie

11 Uhr
Kurze Begrüßung durch Moderator Christoph Ewen, Forum Energiedialog (FED)
Start-Impulse
Jochen Benz oder Dr. Clemens Patzschke, Geothermie-Gesellschaft Bruchsal GmbH
Planungen vor Ort: Prof. Dr. Herr Ayrle, Leiter Stadtplanungsamt Bruchsal (zum Thema Fernwärmenutzung)
11.15 Uhr
Moderierte Runde mit
Jochen Benz oder Dr. Clemens Patzschke, Geothermie-Gesellschaft Bruchsal GmbH
Prof. Dr. Thomas Kohl, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Nele Volmer, Fridays for Future Heidelberg
Michael Hörner und Anja Götsche, BI Waghäusel-Graben-Neudorf
11.40 Uhr
Fragen/Diskussionsbeiträge aus dem Publikum
12 Uhr
Ende

Solarenergie

11 Uhr
Kurze Begrüßung durch durch Moderatorin Sarah Knöll, Forum Energiedialog (FED)
Start-Impulse
Steffen Heidt, RP Karlsruhe, Stabstelle für Energiewende, Windenergie und Klimaschutz
Marcel Plitt, Klimaschutzmanager Bruchsal
11.15 Uhr
Moderierte Runde mit
Karsten Thiel, Umwelt- und Energieagentur Kreis Karlsruhe
Helmut Jäger, (Kreis-)Bauernverband
11.40 Uhr
Fragen/Diskussionsbeiträge aus dem Publikum
12 Uhr
Ende

Logo Energiewende Bruchsal

Info

Wann?
Samstag, 17. September
9 bis 15 Uhr

Wo?
Gewerbliches Bürgerzentrum Bruchsal
Franz-Sigel-Str. 59a
76646 Bruchsal

Anfahrt (465 KB)

Eintritt frei!
Um Anmeldung wird gebeten: umweltstelle@bruchsal.de

Ihre Ansprechpersonen

Herr
Marcel Plitt
Stadtplanungsamt
Umwelt und Mobilität
Otto-Oppenheimer-Platz 5
76646 Bruchsal
Telefon 07251 792823
Fax 07251 79112823

Frau
Renate Korin
Stadtplanungsamt
Umwelt und Mobilität
Otto-Oppenheimer-Platz 5
76646 Bruchsal
Telefon 07251 79702
Fax 07251 7911702