petrol

Plakat Jugendgemeinderatswahl blau

Jugendgemeinderatswahl 2024

Der Gemeindeordnung von Baden-Württemberg ist die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an kommunalen Entscheidungen geregelt. Wie die Beteiligung aussieht, kann jede Gemeinde selbst entscheiden, In Bruchsal hat der Gemeinderat entschieden, einen Jugendgemeinderat zu errichten. Dieser hat eine Amtszeit von zwei Jahren.

Vom 29. April bis 08. Mai 2024 steht eine Neuwahl an. Bei ihr werden 14 Jugendliche im Alter von 13 - 18 Jahren in den Gemeinderat gewählt.

Bewerben können sich alle Jugendlichen, die seit mind. drei Monaten ihren Hauptwohnsitz in Bruchsal mit den Ortsteilen haben und die am 29. April bereits 13 Jahre alt aber noch keine 19 Jahre alt sind.
Die Bewerbungsfrist geht vom 24. Januar bis zum 08. März 2024.

Die Bewerbungsunterlagen findet ihr weiter unter. 

Hier findet ihr ein Video zum Thema: Was ist der Jugendgemeinderat?: 

Bewerbungsformulare

Hey Du Bild!

Ab sofort stehen hier zwei Bewerbungsformulare für die Jugendgemeinderatswahl 2024 zur Verfügung.
Ihr müsst euch für eins entscheiden :): 


Anbei findet ihr die Datenschutzvereinbarung für die Wahl:

Wahlbekanntmachung

Die Termine zur Wahl sind der Bekanntmachung zu entnehmen:

Wahlbekanntmachung JGR-Wahl 2024

Pressemitteilung


Den Calisthenicspark am Eisweiher, den Basketballplatz im Weidenbusch, verschiedene Turniere und verschiedene Umweltaktionen – dies sind nur einige Punkte, für die sich der Jugendgemeinderat in den letzten zwei Jahren eingesetzt hat.
Viele Wünsche der Bruchsaler Jugendlichen, die schon umgesetzt worden sind, aber es gibt sicher noch viele andere Ideen. Wer als Jugendliche/r sich in die Ideenfindung einbringen möchte, wer etwas ändert und dazu konkret mitarbeiten will, kann sich vom 24. Januar bis zum 8. März als Kandidatin oder Kandidat bei der Jugendgemeinderatswahl aufstellen lassen. Denn vom 29. April bis 8. Mai werden die Mitglieder des Jugendgemeinderates für die nächsten zwei Jahre gewählt. Bewerben können sich alle Jugendlichen, die seit mind. drei Monaten ihren Hauptwohnsitz in Bruchsal mit den Ortsteilen haben und die am 29. April bereits 13 Jahre alt aber noch keine 19 Jahre alt sind. Die Bewerbungsformulare liegen ab 24. Januar in den Schulen und Jugendhäusern aus. Außerdem steht das Formular auf der städtischen Homepage zum Download bereit. Die ausgefüllten Formulare und ein digitales Portrait müssen bis spätestens 8. März im Amt für Familie und Soziales eingegangen sein. 
 
Jugendgemeinderatsarbeit bedeutet Teamarbeit: Die 14 Gewählten treffen sich regelmäßig zweimal im Monat und überlegen gemeinsam, was sie in Bruchsal für Jugendliche besser machen können: Ideen und Vorschläge werden mit der Oberbürgermeisterin, dem Gemeinderat und der Stadtverwaltung besprochen. Denn nach § 41a der Gemeindeordnung Baden-Württemberg muss die Verwaltung Jugendliche bei allen Entscheidungen, die für sie von Interesse sind einbeziehen.

Für die Mitarbeit erhalten die gewählten Mitglieder des Jugendgemeinderates eine Aufwandsentschädigung von 10 Euro pro Sitzung. Dazu kommt der Spaßfaktor verbunden mit dem Lerneffekt, zu erfahren wie Demokratie und Politik funktioniert. Unterstützt werden die Jugendgemeinderäte in ihrer Arbeit von einer Geschäftsstelle im Amt für Familie und Soziales. Interessierte können sich dort ab sofort bei Sabine Werner unter Telefon 07251/79-5851 oder per Mail an jugendgemeinderat@bruchsal.de melden.