M. Hornung - Relief, Eiche - 30x100x7cm

Sonntag, 13.11.2022 - Sonntag, 11.12.2022 | 11:00-17:00 Uhr

Mathias Hornung - Drucke und Reliefs

Beschreibung

Der in Berlin lebende Künstler Mathias Hornung schlägt in seiner künstlerischen Arbeit einen Bogen vom Holzschnitt in die digitale Welt indem er die technoiden Codes der Computersprache mit der Jahrhunderte alten Technik des Holzschnitts zu Objekten verknüpft, die ihren Reiz allein aus der Spannung ihrer zerklüfteten Oberflächen beziehen. Für ihn stehen Druck und Druckstock gleichberechtigt nebeneinander. Das Bild geht nicht auf in seiner sichtbaren Oberfläche. Man könnte fast von einer Wellenbewegung im Werk von Mathias Hornung sprechen: aus der Fläche in die Tiefe und in Form des Drucks wieder zurück in die Fläche. Dort wo der Künstler in seinen dreidimensionalen, objekthaften Druckstöcken in die Tiefe geht, entstehen im Druck Leerstellen, die zu unbekannten, rätselhaften Ordnungsstrukturen führen, ähnlich den heute allgegenwärtigen Barcodes, deren Dechiffrierung mit dem bloßen Auge genauso unmöglich ist.

Die Ausstellung im Kunstverein Damianstor ist vom 13.11. – 11.12.22, Sa von 14-17 Uhr und So von 11-17 Uhr geöffnet.

Bitte informieren Sie sich auf der Website des Kunstvereins über die zum Zeitpunkt der Ausstellung gültigen Corona-Vorschriften.  

Beleuchtete Weihnachtspyramide im Dunkeln

Montag, 21.11.2022 - Donnerstag, 05.01.2023 | So bis Do: 11:45 - 20 Uhr; Fr und Sa: 11:15 - 21 Uhr

Bruchsaler Weihnachts- und Wintermarkt 2022/23

Beschreibung

Erstmalige Verlängerung bis 05. Januar 2023!

Öffnungszeiten:

21.11. bis 23.12.2022 und 27.12.2022 bis 05.01.2023

Jeweils So bis Do 11:45 bis 20:00 Uhr; Fr & Sa 11:15 bis 21:00 Uhr

(Verlängerte Öffnungszeiten am Freitag, 25.11.2022 bis 22:00 Uhr)

Ab Montag dem 21. Dezember lädt der Bruchsaler Weihnachtsmarkt auf dem Otto-Oppenheimer-Platz und dem Kübelmarkt zum 52. mal Besucherinnen und Besucher ein, sich mit vorweihnachtlicher Stimmung verzaubern zu lassen und die kulinarischen sowie kulturellen Highlights der Adventszeit zu genießen.  

Und der Weihnachts- und Wintermarkt Bruchsal geht in die Verlängerung bis 05. Januar 2023!

Dieses Jahr endet die Veranstaltung erstmalig nicht am 23. Dezember. Ab dem 27. Dezember öffnen alle Stände als „Wintermarkt“ erneut ihre Türen und Tore. Bis zum 05. Januar können dann noch allerlei weihnachtliche Köstlichkeiten und Leckereien, Punsch und Glühwein gekostet, die Atmosphäre genossen und die Attraktionen und Highlights auf und neben der Kulturbühne erlebt werden.

Auf der Kulturbühne präsentieren sich zahlreiche Ensembles aus Bruchsal und der Region. Schul- und Kindergartenchöre sind mit einem bunten Programm ebenso dabei wie Instrumenten-, Gesang- und Tanzgruppen der Musik- und Kunstschule Bruchsal sowie anderen Vereinen und Institutionen. Mehrere Duos und Bands runden das Programm mit einer Vielfalt aus ihrem traditionellen und internationalen Repertoire ab und verleihen dem Bruchsaler Markt unterhaltsame Weihnachts- und Winterstimmung.

Als besonderes Highlight kommt der Nikolaus mit einem Sack voller Überraschungen am Dienstag, 06.12.2022 von 16 bis 18 Uhr auf den Bruchsaler Weihnachtsmarkt und hat ein offenes Ohr für alle Weihnachtswünsche. Der Bruchsaler Weihnachts- und Wintermarkt ist Treffpunkt für Freunde, Kollegen und die ganze Familie – nicht nur in der Vorweihnachtszeit, sondern auch zwischen den Jahren bis zum 05. Januar 2023!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf dem Bruchsaler Weihnachts- und Wintermarkt 2022/2023

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bruchsal.de/weihnachtsstadt 

Samstag, 26.11.2022 - Montag, 10.04.2023 | 10:00 - 17:00 Uhr

Sonderausstellung "Faszination Modelleisenbahn"

Beschreibung
Modelleisenbahn – Zug um Zug faszinierend

Mit Liebe zum Detail erschaffene Modellbahnanlagen erwarten Sie vom 26. November 2022 bis zum 10. April 2023 in den Sonderausstellungsräumen des Schloss Bruchsal.

Unzählige Loks und Wagen sowie viele Kilometer Gleise: Auf den Anlagen der Modelleisenbahnausstellung tauchen große und kleine Gäste in eine liebevoll in Szene gesetzte Miniaturwelt ein. Streckenführung, Signale, Fahrphysik – die Modellbahnanlage ist so nah am großen Vorbild, wie es im Maßstab 1:22,5 nur möglich ist.
Und es gibt vieles, das es zu suchen und entdecken gilt: In den Miniaturanlagen verstecken sich beispielsweise bekannte Charaktere aus Trickfilmen der Walt Disney Studios und ein kleines Dorf beherbergt lustige blaue Bewohner, die wohl vielen bekannt sein dürften. Außerdem warten an der Strecke Aufsichtsbeamten mit Abfahrtskelle, die alle gefunden werden wollen.
Daneben zeigt die Sonderausstellung die wichtigsten Stationen der deutschen Eisenbahngeschichte von den Anfängen bis in die Gegenwart.

Das Begleitprogramm

Ein erlebnisreiches Begleitprogramm bietet Familienführungen, Bastel- und Malaktionen für Kinder sowie vieles mehr.
Bastelt mithilfe eines Bastelbogens eine Oldtimer-Lokomotive und entwertet eure „historische“ Fahrkarte an unserem Fahrkartenpräger.
Als Besonderheit führen die Modellbahn- und Eisenbahnfreunde an vielen Terminen durch die ausgestellten Miniatur-Welten, beantworten eure Fragen und bieten euch die Möglichkeit, das Steuer zu übernehmen. Vorträge zu verschiedenen Eisenbahnthemen sowie ein Gewinnspiel mit tollen Preisen ergänzen die Sonderausstellung.

Donnerstag, 08.12.2022 | 19:00 Uhr

Der Zeugenmacher

Beschreibung

Der Fall Morelli - eigentlich zu den Akten gelegt und abgeschlossen, muss aufgrund eines erschütternden Geständnisses neu aufgerollt werden. Ein Belastungszeuge manipuliert systematisch verschiedene Prozesse. Mittendrin der alleinerziehende Staatsanwalt Francesco De Benedetti, der sich nun auf die Suche nach dem Zeugenmacher begeben, bevor die Glaubwürdigkeit der gesamten Justiz verloren geht

Donnerstag, 08.12.2022 | 19:00

Genussabend Schokolade & Wein im "H7"

Beschreibung

Ein weiteres Event-Highlight im "H7", das Genießerherzen höherschlagen lässt! Bei "Schokolade & Wein" treffen frisch hergestellte und exklusiv auf den Abend abgestimmte Schokoladen und Pralinen aus der Helmsheimer Pralinenmanufaktur "Pralinenrose" auf Premium-Weine des Bruchsaler Weinguts Klumpp.

Die Genussprofis aus beiden Häusern führen mit vielfältigen Kreationen aus beiden Geschmackswelten durch den Abend und versprechen einen Genussabend von höchster Güte.

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 13 Uhr am 06. Dezember unter touristinformation@btmv.de.

Der Preis beträgt Euro 49,- pro Person für das 6-Gänge-Genussmenü. Details zum Menü finden Sie hier.

Kategorie
Jeanine Meerapfel, Regisseurin und Präsidentin der Akademie der Künste in Berlin. Aufnahme: Marcus Lieberenz, bildbuehne.de

Donnerstag, 08.12.2022 | 20:00

Neuer Film „Eine Frau“

Kurzbeschreibung

Der Film „Eine Frau“ wird gezeigt im Cineplex Bruchsal (Bahnhofstraße 13) am Donnerstag, 8. Dezember um 20 Uhr in Anwesenheit der Regisseurin Jeanine Meerapfel.

Der Vorverkauf hat begonnen. Karten zum Dokupreis ab 10 Euro sind erhältlich an der Kinokasse und online unter https://www.cineplex.de/film/eine-frau/383176/bruchsal/

 

Beschreibung

„Untergrombach, Strasbourg, Chalon-sur-Saône, Amsterdam, Buenos Aires – diese Orte haben meine Biografie geprägt, sie sind ein Teil meiner inneren Landschaft.“ Dies schreibt die Regisseurin und Präsidentin der Akademie der Künste in Berlin, Jeanine Meerapfel, über die Arbeit an ihrem neuen Film, der in den kommenden Wochen deutschlandweit in den Kinos anläuft und am 8. Dezember um 20 Uhr in Anwesenheit der Regisseurin auch in Bruchsal zu sehen sein wird.

„Eine Frau“, so der Titel, ist ein dokumentarischer Essay über Identität, eine Suche nach den Wunden des Exils und eine Reflexion über die Funktion von Erinnerung. Der Film – eine Zeitreise von 1911 bis in die Gegenwart – erzählt in assoziativen Bildern, begleitet von einem inneren Monolog, von gelesenen Briefen, Anekdoten, Erzählungen und gefundenen Texten die Geschichte von Marie Louise Chatelaine, Malou genannt, der Mutter der Autorin. Ein sehr persönlicher Einblick in das Leben einer Frau, das an der Küste der Saone in Burgund beginnt und an den Ufern des Rio de la Plata in Argentinien endet, ein Film über Emigration, Erinnern und Vergessen.
Auch Untergrombach, wo die Familie unter dem Namen „M. Meerapfel & Söhne“ eine international tätige Tabakgroßhandlung betrieb, ist eine dieser Stationen. „Die Entscheidung, diesen Film zu drehen, geht auf meine früheren Versuche zurück, über Emigration nachzudenken“, sagte Jeanine Meerapfel. „Das Zuhause meiner Eltern, Großeltern und Urgroßeltern ist auch auf komplizierte Weise ein Teil meiner Identität. Geerbtes Heimatland, in gewisser Weise.“
Information

 

Kategorie

Freitag, 09.12.2022 | 20:00 Uhr

Caro Trischler Trio

Beschreibung

Wer ihre Stimme einmal gehört hat, vergisst sie so schnell nicht wieder. Caro Trischler steht mit ihren 25 Jahren regelmäßig auf deutschen Jazzbühnen. Ihre Spezialität sind die leisen Töne, die ganz gelassen und souverän auf Englisch und Portugiesisch klingen. Anfang 2019 hat die Sängerin ihr Studium an der Hochschule für Musik in Mainz im Fach Jazzgesang abgeschlossen, sie ist festes Mitglied in drei Bands und Gastsängerin bei diversen Projekten. Im Sommer 2020 erschien ihr erstes Album „North e Sul“ in Zusammenarbeit mit dem Mainzer Jazzpianisten Ulf Kleiner. Ihre außergewöhnliche Musikalität entwickelt Caro Trischler schon früh als Kind am heimischen Klavier und als Autodidaktin an der Gitarre. Doch das Instrument, das sie von Anfang an am meisten fasziniert, ist die eigene Stimme. Mit zwölf Jahren erhält sie Gesangsunterricht und absolviert ihre ersten Auftritte. 2013 unternimmt die damals 17- Jährige mit der Teilnahme an der dritten Staffel der TV-Castingshow „The Voice Of Germany“ einen Abstecher in die Pop-Welt. Sie schafft es bis ins Halbfinale und tourt nach der Sendung durch große Stadien in Deutschland. Am 3.7.2020 erschien Caro Trischlers erstes Album „North e Sul“, eine „gemeinsame Sammlung von Lieblingsliedern“ von ihr und ihrem kongenialen Partner Ulf Kleiner. Mit Kleiner an Fender Rhodes, Piano & Orgel, Jean-Philippe Wadle am Bass, Max Jentzen am Schlagzeug und Caro selbst an der Gitarre nimmt sie 2019 die Lieblingssongs in Eigenproduktion in den Sommerresidenz Studios in Mainz auf. Zwei Stücke der CD stammen von einem Livemitschnitt eines Konzerts im „Klangraum“-Studio. Die CD ist ein stimmiger Genre-Mix aus Country, Bluegrass, Folk, Soul und brasilianischer Musik, der mit seinem tiefen, warmen Sound und weiten Spannungsbögen ihre einzigartige Stimme unaufdringlich und doch prägnant glänzen lässt. Jazzclub Bruchsal, Am Alten Schloss 22, 76646 Bruchsal

Einlass: 19:30 Uhr

Beginn: 20.00 Uhr

Freie Sitzplatzwahl, keine Sitzplatzreservierung möglich! 

Tickets:€ 17 (Mitgliederermäßigung und Abendkassenzuschlag je € 2,-)

Kategorie
Foto: Karl-Heinz Mosthav

Samstag, 10.12.2022 | 16:00-17:00

Der Räuber Hotzenplotz

Beschreibung

In diesem Winter herrscht Feierstimmung in der Koralle: Das Märchen, seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil des Spielplans, feiert Geburtstag! Genau zum fünfzigsten Mal hebt sich am 10. Dezember der Vorhang für ein Theatererlebnis für Groß und Klein. Ganze Generationen von Bruchsaler Schülerinnen und Schülern verbinden weihnachtliche Erinnerungen mit dem Besuch des ältesten Bruchsaler Amateurtheaters, das auch heute nicht nur ihren Kindern und Enkelkindern, sondern allen Junggebliebenen wundervolle Theatererlebnisse schenkt. Während das allererste Stück 1972 mit „Die Prinzessin auf der Erbse“ ein traditionelles Märchen war, steht zum Jubiläum ein moderner Klassiker im Theater im Riff auf dem Programm. Der Räuber Hotzenplotz wird in der Fassung des berühmten Kinderbuchautoren Otfried Preußler ordentlich Wirbel auf die Bühne bringen.   Oh Schreck! Großmutters Kaffeemühle ist weg! Da müssen Kasperl und Seppel dringend etwas unternehmen. Sie sind sicher: Der Hotzenplotz hat sie gestohlen und die wehrlose Großmutter in Ohnmacht versetzt. Schnell machen sie sich auf in den Wald, um dort die Räuberhöhle zu finden, in der der Mann mit den sieben Messern und der Pfefferpistole sein Diebesgut aufbewahrt. Doch wie sollen sie ihn überlisten? Sie brauchen dringend die Hilfe des Publikums, um dem Bösewicht auf die Schliche zu kommen!   Begleitet von Live-Musik nimmt die Inszenierung von Koralle-Gründungsmitglied Elisabeth Rieger Groß und Klein mit auf eine Reise in eine magische Welt. Begegnen Sie dem Zauberer Petrosilius Zwackelmann, dessen komplizierter Name für so manche Verwirrung sorgt, dem Wachtmeister Dimpflmoser, einer rätselhaften Unke und – mit ganz viel Glück – vielleicht sogar der guten Fee Amaryllis. Auf Räuberjagd wird nicht nur gerätselt, sondern mit den beiden lustigen Helden Kasperl und Seppel natürlich auch viel gelacht. Schließlich will die ganze Familie am Ende doch nur eines: Endlich wieder Großmutters Zwetschgenkuchen zum Kaffee genießen!       Überschattet wird der feierliche Anlass leider von der andauernden Suche nach einem neuen Zuhause für den Verein. Während in den letzten Jahren das Theater im Riff die liebgewonnene Heimat des Vereins war, muss der Verein sich 2024 von den Räumlichkeiten verabschieden. Die Zukunft des Traditionsvereins ist unklar. „Unsere Kreativität reicht noch für mindestens 50 weitere Jahre tolle Märchenproduktionen“, so 1. Vorstand Günther Hußlik, „Daher bitten wir eindringlich um Raum für unseren Verein. Unser traditionsreiches Ensemble und ein liebgewonnener Brauch vieler Bruchsaler Familien in der Weihnachtszeit sind sonst in existenzieller Gefahr.“ Hinweise in Bezug auf ein mögliches neues Domizil nimmt die Koralle gerne unter info@diekoralle.de entgegen.

Vorverkauf unter www.diekoralle.de und in der Buchhandlung Braunbarth

Kasse ab 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn  

Kategorie
Fotograf: Danilo D`Auria, Rom

Samstag, 10.12.2022 | 20:00 - 22:30

The World Famous Glenn Miller Orchestra

Beschreibung

Das lizenzierte Glenn Miller Orchestra für Europa hat mehrere Anlässe um auf große Jubiläumstour zu gehen. Wil Salden und seine Musiker feiern das 35-jährige Bestehen des Glenn Miller Orchestras. In dieser Zeit fanden 5.000 Konzerte statt. Ein weiteres Jubiläum: Wil Salden feierte im Juni 2020 seinen 70. Geburtstag.   Wil Salden und seine Musiker sind Garanten für den authentischen Swing-Sound in der traditionellen großen Big Band Besetzung. Das Orchestra und die Vocalgroup „The Moonlight Serenaders“ bestehend aus Musikern, einer Sängerin und dem Orchesterleiter Wil Salden, versetzen das Publikum zurück in die Zeit der 30er und 40er Jahre, wenn Titel wie: Moonlight Serenade, In The Mood, American Patrol, A String of Pearls, Little Brown Jug und mehr erklingen.   Zum neuen Programm gibt es auch eine Live-CD, die bei MCP Sound & Media mit dem Titel „35 Years Anniversary-Tour“ erschienen ist.   So wie es Glenn Miller schon getan hat, geht auch Wil Salden bei seiner Programmgestaltung vor: Something Old, Something New, Something Borrowed and Something Blue.

Kategorie

Samstag, 10.12.2022 | 9:00 bis 13:00 Uhr

Tick-Tack - Uhren bauen

Beschreibung

Uhren bauen

Wer möchte sich denn noch eine Uhr kaufen, wenn man sie auch selbst bauen kann?  

Im Ernst - wie man sich eine funktionstüchtige Uhr für das eigene Zimmer selber macht zeigt MuKs Dozent Andreas Schnepf. Die wahren Sammlerstücke werden von den jungen Uhrmachern nicht nur eigenständig zusammengebaut, sondern auch nach persönlichem Erfindersinn bemalt und gestaltet. Ob das runde Ziffernblatt das Hinterrad eines Traktors, ein Seerosenteich oder ein Ufo wird, sei ganz den kleinen Künstlern überlassen. Andreas Schnepf sorgt im Kurs dafür, dass alle eine gute Zeit haben und diese dann auch, in Form einer eigenen Uhr, zu Hause an die Wand gehängt werden kann.

Der Kurs findet für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren am Samstag, dem 10. Dezember von 9.00 bis 13.00 Uhr im Atelier im Kunsthof der MuKs (Moltkestraße 17a, 76646 Bruchsal) statt.

Bitte Arbeitskleidung mitbringen!

Die Kursgebühr beträgt einmalig 29,-

Weitere Informationen gibt es unter 07251/9134-0. Anmeldung über die Homepage der MuKs Bruchsal (www.muks-bruchsal.de).

Sonntag, 11.12.2022 | 15:00 Uhr

Öffentliche Stadtführung: Vergessenes Bruchsal

Beschreibung

Der Journalist und Kabarettist Rainer Kaufmann, geb. 1950 in Bruchsal, setzt sich seit mehr als 30 Jahren in meist kritischen Publikationen im Fernsehen, in Büchern und auf der Bühne vor allem mit diesem Teil der Bruchsaler Geschichte auseinander, dem der zu gerne vergessen wird. Die Führung durch die Bruchsaler Innenstadt und Obervorstadt zeigt all diese Plätze und Gebäude. Sie befasst sich auch damit, wie einseitig die offizielle Geschichtsschreibung der Stadt Bruchsal, vor allem nach dem 2. Weltkrieg, mit diesen historischen Ereignissen umgegangen ist. Sie befasst sich auch mit einigen Personen, die hier handelten und die Kaufmann nach dem Krieg selbst noch erlebt hat. Eine wirklich alternative Stadtführung, die nachdenklich stimmen wird.   

Die Führung beginnt um 15 Uhr und dauert circa 1,5 Stunden. 

Treffpunkt ist am Bergfried.

Teilnahmegebühr: 6 € pro Person.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.  

Weitere Informationen: Touristinformation im "H7", Hoheneggerstraße 7, 76646 Bruchsal

Tel.: 07251 / 505 94-61

E-Mail: touristinformation@btmv.de  

Kategorie
Foto: Karl-Heinz Mosthav

Sonntag, 11.12.2022 | 16:00-17:00

Der Räuber Hotzenplotz

Beschreibung

In diesem Winter herrscht Feierstimmung in der Koralle: Das Märchen, seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil des Spielplans, feiert Geburtstag! Genau zum fünfzigsten Mal hebt sich am 10. Dezember der Vorhang für ein Theatererlebnis für Groß und Klein. Ganze Generationen von Bruchsaler Schülerinnen und Schülern verbinden weihnachtliche Erinnerungen mit dem Besuch des ältesten Bruchsaler Amateurtheaters, das auch heute nicht nur ihren Kindern und Enkelkindern, sondern allen Junggebliebenen wundervolle Theatererlebnisse schenkt. Während das allererste Stück 1972 mit „Die Prinzessin auf der Erbse“ ein traditionelles Märchen war, steht zum Jubiläum ein moderner Klassiker im Theater im Riff auf dem Programm. Der Räuber Hotzenplotz wird in der Fassung des berühmten Kinderbuchautoren Otfried Preußler ordentlich Wirbel auf die Bühne bringen.   Oh Schreck! Großmutters Kaffeemühle ist weg! Da müssen Kasperl und Seppel dringend etwas unternehmen. Sie sind sicher: Der Hotzenplotz hat sie gestohlen und die wehrlose Großmutter in Ohnmacht versetzt. Schnell machen sie sich auf in den Wald, um dort die Räuberhöhle zu finden, in der der Mann mit den sieben Messern und der Pfefferpistole sein Diebesgut aufbewahrt. Doch wie sollen sie ihn überlisten? Sie brauchen dringend die Hilfe des Publikums, um dem Bösewicht auf die Schliche zu kommen!   Begleitet von Live-Musik nimmt die Inszenierung von Koralle-Gründungsmitglied Elisabeth Rieger Groß und Klein mit auf eine Reise in eine magische Welt. Begegnen Sie dem Zauberer Petrosilius Zwackelmann, dessen komplizierter Name für so manche Verwirrung sorgt, dem Wachtmeister Dimpflmoser, einer rätselhaften Unke und – mit ganz viel Glück – vielleicht sogar der guten Fee Amaryllis. Auf Räuberjagd wird nicht nur gerätselt, sondern mit den beiden lustigen Helden Kasperl und Seppel natürlich auch viel gelacht. Schließlich will die ganze Familie am Ende doch nur eines: Endlich wieder Großmutters Zwetschgenkuchen zum Kaffee genießen!       Überschattet wird der feierliche Anlass leider von der andauernden Suche nach einem neuen Zuhause für den Verein. Während in den letzten Jahren das Theater im Riff die liebgewonnene Heimat des Vereins war, muss der Verein sich 2024 von den Räumlichkeiten verabschieden. Die Zukunft des Traditionsvereins ist unklar. „Unsere Kreativität reicht noch für mindestens 50 weitere Jahre tolle Märchenproduktionen“, so 1. Vorstand Günther Hußlik, „Daher bitten wir eindringlich um Raum für unseren Verein. Unser traditionsreiches Ensemble und ein liebgewonnener Brauch vieler Bruchsaler Familien in der Weihnachtszeit sind sonst in existenzieller Gefahr.“ Hinweise in Bezug auf ein mögliches neues Domizil nimmt die Koralle gerne unter info@diekoralle.de entgegen.  

Vorverkauf unter www.diekoralle.de und in der Buchhandlung Braunbarth

Kasse ab 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn  

Kategorie
Fotografin: Annette Göring

Sonntag, 11.12.2022 | 17.00 Uhr

Adventskonzert "Machet die Tore weit!"

Beschreibung

Sonntag, 11. Dezember 2022, 17 Uhr, Hofkirche Bruchsal:  

Adventskonzert "Machet die Tore weit!" mit der Bruchsaler Hofkapelle  

Adventliche Chor- und Orgelmusik für Vokalensemble, Streicher und Orgel Werke von G. P. Telemann, H. Schütz, A. Hammerschmidt, G. Holst, J. Rutter u. a.  

Die Bruchsaler Hofkapelle ist ein professionelles Ensemble, das von Bezirkskantor Dominik Axtmann in Anlehnung an die ehemalige fürstbischöfliche Hofkapelle in Bruchsal gegründet wurde. Im diesjährigen Adventskonzert erklingen ausgesuchte vier- bis achtstimmige Chor- und Instrumentalwerke, wobei der Jubilar Heinrich Schütz (350. Todestag) natürlich nicht fehlen darf.   

Ein außergewöhnliches Programm geistlicher Adventsmusik verspricht ein festliches Konzert zum Abschluss des 300. Bruchsaler Schlossjubiläums.  

Bruchsaler Hofkapelle und Dominik Axtmann, Leitung  

Eintritt auf Spendenbasis  

Ort: Hofkirche Bruchsal (Schlossraum 8, 76646 Bruchsal). S-Bahn-Haltestelle "Schlossgarten", Parkplätze ums Schloss und im Innenhof des Finanzamts.

Kategorie

Sonntag, 11.12.2022 | 19:30 Uhr

BLB: Industrielandschaft mit Einzelhändlern

Homepage www.dieblb.de
Beschreibung

Kann ein kleiner Selbständiger auf dem freien Markt bestehen? Für den namenlosen Drogisten aus Egon Monks Erzählung Industrielandschaft mit Einzelhändlern ist das keine Frage. Er glaubt felsenfest an die Heilsversprechen des Kapitalismus und des sich selbstregulierenden Marktes. Nachdem er aus der Kriegsgefangenschaft zurückgekehrt war, eröffnete er in Hamburg einen eigenen Laden. Er befürwortet die Demokratie, verteufelt den Kommunismus und profitierte zwanzig Jahre vom Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit. Doch nun stagniert das Geschäft und für ihn ist klar: Er hat nicht hart genug gearbeitet! Da er die Prinzipien des Neoliberalismus ganz und gar verinnerlicht hat, versteht er die wahren Gründe seines Scheiterns nicht. Den aufkommenden Zweifel am System verwirft er.
Auf der Basis des von Monk im Jahr 1970 selbst gedrehten Fernsehspiels und der zugrundeliegenden Erzählung inszeniert Carsten Ramm eine neue Bühnenfassung.

Kategorie

Montag, 12.12.2022 | 18:00 - 19:30 Uhr

10302 ETF und Indexfonds!

Kurzbeschreibung
Vortrag Klaus HeinzmannBürgerzentrum, Seminarraum 1Gebühr: 7,- EURVoranmeldung erforderlichKennen Sie den DAX? Dann kennen Sie im Prinzip schon einen ETF! ETF (Exchange Traded Fonds, gerne auch Einfach Transparent Flexibel) sind seit Jahren in aller Munde und werden von Verbraucherschützern, wie auch unabhängigen Finanzexperten (u.a. Herr Prof. Dr. Walz, HS Ludwigshafen a. Rh.), nachhaltig empfohlen. Was hat es mit dieser an der Börse gehandelten Anlageform auf sich? Wo liegen die Chancen, die Risiken, die Kosten, die Renditen? Wie transparent und effizient sind ETFs und warum ist die Rendite höher als bei einem gemanagten Fonds? Warum gehören ETFs zu einem ausgewogenen Altersvorsorgekonzept schlicht und einfach dazu? Die Veranstaltung gibt Ihnen einen aktuellen Einblick in ETF und Indexfonds.  

Mittwoch, 14.12.2022 | 19:00 - 20:30 Uhr

Was tun, damit unser Verein weiter Bestand hat – Veranstaltungsreihe 2/5

Kurzbeschreibung

Veranstaltungsreihe zu Strategien aus Organisations- und Personal­entwicklung 

Beschreibung

Veranstaltung 2: Marketing für ehrenamtliches Engagement

Ein gutes Marketing sowohl nach innen wie auch nach außen wird immer relevanter. Durch entsprechende Marketingmaßnahmen verschafft sich Ihr Verein einen höheren Bekanntheitsgrad. Daraus kann durchaus zusätzliches ehrenamtliches Engagement resultieren. Dies wiederum ermöglicht Ihrem Verein, Angebote zu erweitern und mehr Menschen für den Verein zu begeistern.

Termin: Mittwoch, 14.12.2022, 19.00 – 20.30 Uhr Anmeldung bis So 11.12.2022 unter: https://www.kjr-ka.de/veranstaltungen/was-tun-damit-unser-verein-weiter-bestand-hat-veranstaltung-2/ Diese Veranstaltung ist Teil einer 5-teiligen Fortbildungsreihe, kann aber auch separat gebucht werden (s. www.kjr-ka-de)

Veranstaltung 3:Ein hilfreicher Führungsstil, um Ehrenamtliche zu begleiten Mittwoch, 25.1.2023, 19.00 – 20.30 Uhr Onlineveranstaltung

Veranstaltung 4:Beteiligung der Ehrenamtlichen ermöglichen Mittwoch, 15.2.2023, 19.00 – 20.30 Uhr Onlineveranstaltung

Veranstaltung 5:Eine gute Anerkennungskultur Mittwoch, 22.3.2023, 19.00 – 20.30 Uhr Onlineveranstaltung  

Mittwoch, 14.12.2022 | 19:30 - 21:30 Uhr

Schwanensee

Homepage Tickets
Beschreibung

Klassik Konzert Dresden präsentiert: Schwanensee

Musik: P. I. Tschaikowsky  

Der „Schwanensee“ verkörpert alles, was klassisches Ballett ausmacht: Anmut, Grazie und vor allem tänzerische Perfektion. Die unvergleichbare Musik von P. I. Tschaikowsky vereinigt sich mit dem gefühlsstarken Tanz zu einer eigenen Sprache, die jeder unmittelbar versteht. Das Zusammenspiel von Liebe und Sehnsucht, Einsamkeit und Eifersucht, Wut, Schmerz und Glück fasziniert Generationen von Theaterbesuchern immer wieder aufs Neue. Besonders in der Weihnachtszeit gehört der wohl beliebteste Ballettklassiker für viele Gäste zur vorweihnachtlichen Freude.

Das 1877 uraufgeführte Ballett bestimmt seit jeher das Repertoire aller leistungsstarken klassischen Ballettensembles. Wer kennt nicht den Tanz der vier kleinen Schwäne oder die atemberaubenden Sprünge und innigen Pas de deux am verträumten Schwanensee?

Die Geschichte ist das Märchen eines Prinzen, der sich in Odette verliebt, die von dem Zauberer Rotbart in einen weißen Schwan verwandelt wurde. Und diese Liebe wird auf die Probe gestellt: Lyrisches und Tragisches, Festliches und Intimes in dem stimmungsvollen Ambiente der „weißen Bilder“ am See, im Kontrast zu den prachtvollen und farbenfrohen Kostümen am Königshof, versprechen einen abwechslungsreichen festlichen Abend des großen klassischen Balletts.

Kategorie

Donnerstag, 15.12.2022 | 17:30 Uhr

Stadtführung mit Weihnachtsmarktbesuch

Kurzbeschreibung

Öffentliche Stadtführung mit Weihnachtsmarktbesuch am Donnerstag, den 15.12.2022

Beschreibung

Erleben Sie Bruchsal im weihnachtlichen Glanz und begeben Sie sich mit Stadtführer Heribert Zöller auf eine kleine Stadtführung durch die geschmückte Innenstadt. Die Führung beginnt am Schloss und führt von dort über das Belvedere und die Andreasstaffel, von wo man einen schönen Blick über das beleuchtete Bruchsal hat, hin zum Bergfried, dem ältesten noch erhaltenen Gebäude der Stadt. Wer möchte kann den 38 m hohen Turm erklimmen und von dort den herrlichen Rundblick auf Bruchsal genießen. Die Führung wird durch einen gemeinsamen Besuch auf dem Bruchsaler Weihnachtsmarkt mit einem wärmenden Umtrunk abgerundet.   Die Stadtführung dauert ca. 1 Stunde und der Weihnachtsmarktbesuch schließt direkt an die Führung an. Los geht es um 17:30 Uhr am Haupteingang Barockschloss und die Teilnahmegebühr beträgt 6,00 Euro pro Person inkl. Umtrunk. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Weitere Informationen: Touristinformation „H7“, Hoheneggerstr. 7, 76646 Bruchsal, Telefon 07251 505 94-61, E-Mail: touristinformation@btmv.de 

Kategorie

Donnerstag, 15.12.2022 | 19:30 Uhr

BLB: Industrielandschaft mit Einzelhändlern

Homepage www.dieblb.de
Beschreibung

Kann ein kleiner Selbständiger auf dem freien Markt bestehen? Für den namenlosen Drogisten aus Egon Monks Erzählung Industrielandschaft mit Einzelhändlern ist das keine Frage. Er glaubt felsenfest an die Heilsversprechen des Kapitalismus und des sich selbstregulierenden Marktes. Nachdem er aus der Kriegsgefangenschaft zurückgekehrt war, eröffnete er in Hamburg einen eigenen Laden. Er befürwortet die Demokratie, verteufelt den Kommunismus und profitierte zwanzig Jahre vom Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit. Doch nun stagniert das Geschäft und für ihn ist klar: Er hat nicht hart genug gearbeitet! Da er die Prinzipien des Neoliberalismus ganz und gar verinnerlicht hat, versteht er die wahren Gründe seines Scheiterns nicht. Den aufkommenden Zweifel am System verwirft er.
Auf der Basis des von Monk im Jahr 1970 selbst gedrehten Fernsehspiels und der zugrundeliegenden Erzählung inszeniert Carsten Ramm eine neue Bühnenfassung.

Kategorie

Donnerstag, 15.12.2022 | 20:00

Klingende Bergweihnacht

Beschreibung
Alle Jahre wieder lädt die Klingende Bergweihnacht die großen Stars der Schlager- und Volksmusikszene ein. Dieses Jahr sind mit dabei: Patrick Lindner, Rosana Rocci, Mara Kayser, Geschwister Niederbacher, Die Trenkwalder sowie Nadin Meypo.
Die exklusiven Stars der Volksmusik- und Schlager-Szene überzeugen mit erstklassigen, klangvollen und stimmungsvollen Liedern. Sie entführen ihre Gäste aus dem Trubel der Vorweihnachtszeit in die Welt der Klingenden Bergweihnacht und versprechen ein stimmungsvolles Konzert mit viel Zeit zum Träumen und Abschalten.
Die Schlagerstars um Patrick Lindner versprechen ein stimmungsvolles Konzert mit viel Zeit zum Träumen, Schunkeln und Abschalten. Gönnen auch Sie sich ein paar Stunden in der Weihnachtszeit.
Kategorie

Kontakt

Touristinformation „H7“ Bruchsal
Hoheneggerstr. 7
76646 Bruchsal
Telefon (07251) 50594-61
Fax (07251) 50594-65
E-Mail: touristinformation@btmv.de

Öffnungszeiten

Termin eintragen

Sie haben die Möglichkeit, in den Veranstaltungskalender Termine einzugeben.
Die Veranstaltung ist nach Freigabe durch die Bruchsaler Tourismus, Marketing & Veranstaltungs GmbH sowohl auf der Webseite www.bruchsal.de als auch auf www.bruchsal-erleben.de aufrufbar.
Es ist alleinige Entscheidung des Webmasters, ob der eingetragenen Termin veröffentlicht wird.

Termin eintragen

Sitzungstermine des Gemeinderats