Bergfried

Bergfried 2009

Der 38 Meter hohe Bergfried mit seinen über drei Meter dicken Außenmauern ist der letzte Rest des früheren „Alten Schlosses“. Erbaut wurde der 9,30 Meter im Quadrat messende Turm im Jahre 1358 unter Bischof Gerhard von Ehrenberg, dessen Reliefbild hoch oben an der Ostseite zusammen mit seinem Wappen und dem Wappen des Stifts Speyer zu sehen ist. Mit seinen über 650 Jahren ist der Bergfried das älteste noch erhaltene Bauwerk der Stadt Bruchsal. 1986/87 wurde er in den Neubau des Bürgerzentrums integriert, mit einer neuen Dachhaube versehen und wieder begehbar gemacht. Schautafeln im Innern des Turmes geben Auskunft zu einzelnen Epochen der Stadtgeschichte. Ein Schlüssel ist bei der benachbarten tourist information gegen Hinterlegung eines Pfands erhältlich.

Alle zwei Jahre verwandelt ein „Bergfried-Spectaculum“ den umliegenden Bürgerpark in einen Mittelaltermarkt mit Händlern, Gauklern, Musikanten und allerlei Gesindel. Viele tausend Menschen kommen an dem jeweiligen Wochenende nach Bruchsal, um an diesem Ereignis teilzunehmen. Beim Bruchsaler Mittelalterfest gilt die Devise: „Eintritt frei!“

Zeittafel im Bergfried   (830 KB)         

Bergfried um 1930

Zurück zur Übersicht

Kontakt

BTMV Touristinformation
Hoheneggerstr. 7
76646 Bruchsal
 
Telefon  (07251) 505 94-61
Telefax (07251) 505 94-65
E-Mail: touristinformation@btmv.de
Homepage: bruchsal-erleben.de
 
Geschäftszeiten:
montags bis freitags
9 bis 18 Uhr
samstags
9 bis 13 Uhr