.Juli August September Oktober November Dezember Januar Februar März April Mai Juni

Donnerstag, 28.07.2022 - Sonntag, 07.08.2022

Schlossfestival 2022

Beschreibung

300 Jahre Schloss Bruchsal

Heiter, bunt und festlich – das ist der erste spektakuläre Eindruck beim Betreten des Ehrenhofs des Bruchsaler Schlosses, welches seine Berühmtheit weit über die Grenzen Bruchsals hinaus der „Krone aller Treppenhäuser des Barockstils“ von Baumeister Balthasar Neumann zu verdanken hat.
1722 legte der Fürstbischof von Speyer, Damian Hugo von Schönborn, den Grundstein für seine neue barocke Residenz am östlichen Rand der Rheinebene und erschuf somit das bis heute einzige fürstbischöfliche Barockschloss am Oberrhein.
2022 veranstalten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg in Kooperation mit der Stadt Bruchsal und dem Deutschen Musikautomaten-Museum anlässlich des 300. Jubiläums ein Festjahr, das viele Menschen ins barocke Schloss einladen soll.
Höhepunkt wird vom 28. Juli bis 7. August 2022 das „Schlossfestival“, das Bruchsaler Leuchtturmprojekt des Jahres, welches durch seine besondere Qualität und Emotionalität der Stadt Bruchsal über seine Grenzen hinaus eine neue Strahlkraft geben wird.

300 Gründe zu feiern

Den Glanzpunkt des Festjahres wird das "Schlossfestival" vom 28. Juli bis 4. August, ein großes Open-Air-Festival mit hochkarätigen Konzerten, auf der Schlossterrasse stattfinden. Dafür wird eine „Schloss-Arena“ auf der Gartenterrasse des Schlosses entstehen. Diese wird mit Tribünen und Parkett eine Sitzplatzkapazität von rund 2.830 Sitzplätzen je Konzert haben. Im Ehrenhof vom Schloss Bruchsal sowie den angrenzenden Arealen wird in dieser Zeit bis 7. August ein historischer Markt mit einer zweiten Bühne, einer Genussmeile und stilvollen Sitzgelegenheiten geschaffen werden. Dieser gesamte Bereich vor dem Schloss wird kostenfrei zugänglich sein.

Ein Programm der Extraklasse

Von klassischer Musik mit Oper und Gala-Abend über Jazz und Swing bis hin zu Soul und Blues reicht die Bandbreite der Genres. „Damit bieten wir für jeden Musikgeschmack das Passende“, hofft Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten, auf viele begeisterte Musikfans in der „Schloss-Arena“, die eigens für das Festival auf der Gartenterrasse von Schloss Bruchsal entsteht. Mit weltweit gefragten Künstlern spiel Bruchsal dieses Jahr in der Oberliga mit!

Donnerstag, 28.07.2022

Giacomo Puccinis Oper "Tosca" - SCHLOSSFESTIVAL

Kurzbeschreibung

Spektakuläre Premiere des Bruchsaler Schlossfestivals  

Beschreibung

Puccinis „Tosca“ auf dem Red Carpet zum Schlossfestival am 28. Juli im Schlossgarten  

Giacomo Puccinis Oper „Tosca” ist nicht nur ein Klassiker des Opernrepertoires, sondern agiert auch als fulminanter Auftakt zum Bruchsaler Schlossfestival am 28. Juli. Mit der emotionalen Liebesgeschichte zwischen dem Maler Mario Cavaradossi und seiner Geliebten Floria Tosca zieht viel italienisches Flair und noch mehr Drama in den Bruchsaler Schlossgarten. Seit ihrer Uraufführung im Jahre 1900 begeistert die atemberaubende Oper durch eine spannungsgeladene Handlung und mitreißende Musik. Diese Mischung hält das Publikum bis zuletzt in Atem und lässt es mitfiebern, wenn die verzweifelte Tosca vor der furchtbaren Wahl zwischen Hingabe zum Peiniger oder der Mitschuld am Tod ihres Geliebten steht.

Mit von der Partie sind über 150 Mitwirkende unter der Leitung des Dirigenten Thomas Guggeis. Mit seinen 29 Jahren hat der designierte Generalmusikdirektor der Oper Frankfurt bereits für viel Furore an diversen Opern- und Konzerthäusern gesorgt und war bisher unter anderem Staatskapellmeister an der Staatsoper Berlin. Neben dem Ensemble der Staatsoper Stuttgart übernimmt der deutsch-brasilianische Tenor Martin Muehle die Partie des Cavaradossi. Er hat diese schon an vielen Top-Häusern übernommen und ist ein international gefragter Opern-Star. Der weltweit gefragte Bass-Bariton Tomasz Koniecny stellt den skrupellosen Polizeichef von Rom, Baron Scarpia, dar. Viktor Schoner, der Intendant der Staatsoper Stuttgart blickt schon voller Euphorie auf das Schlossfestival und die einmalige Kulisse: „Wir freuen uns, dass wir mit unserem Ensemble Teil dieses besonderen Ereignisses sind und gleich zwei Konzerte in dem einzigartigen Ambiente des Schlosses Bruchsal bestreiten dürfen.“ Die Staatsoper Stuttgart setzt bis heute immer wieder wichtige Impulse für das Musiktheater der Gegenwart und zählt zu den bedeutendsten Häusern weltweit.

Die „Tosca“ - Aufführung beginnt um 19.00 Uhr.
Karten ab 54,90 € sind in der Bruchsaler Touristinformation im neuen „H7“, Hoheneggerstraße 7, 76646 Bruchsal erhältlich. Dort befindet sich die einzige Vorverkaufsstelle für Print-Tickets. Online sind die Tickets über die Website www.bruchsal-erleben.de erhältlich: Hier können die Karten über „MyTicket“ erworben werden.

„Tosca“ ist ein Höhepunkt des vielfältigen Programmes vom 28. Juli bis zum 7. August, welches hochkarätige Unterhaltung vor der barocken Fassade des Bruchsaler Schlosses bietet. Aktuelle Informationen sind auf www.schlossfestival.de zu finden.

 

Restkarten sind ab Einlassbeginn an der Abendkasse erhältlich. Bitte beachten Sie, dass wir einen Abendkassenzuschlag von 5,00 € pro Ticket erheben.

Freitag, 29.07.2022 | 19:30 Uhr

Gala-Konzert - SCHLOSSFESTIVAL

Kurzbeschreibung

Gala-Konzert für Kenner und Genießer

Beschreibung

Wagners Klangwelten und Beethovens 7. Symphonie am 29. Juli beim Schlossfestival  

Spektakulär geht es auch am zweiten Abend des Bruchsaler Schlossfestivals weiter. Nach dem großen Auftakt mit Puccinis „Tosca“ folgt am 29. Juli ein symphonischer Abend mit den Höhepunkten aus Wagners „Lohengrin“ und Beethovens 7. Symphonie. Zwei Meisterwerke, die das Herz aller Klassikliebhaber:innen höherschlagen lassen.

Lohengrin, Wagners letztes Werk, begeistert das Publikum seit seiner Uraufführung im Jahre 1850 mit der rührend-dramatischen Geschichte um den grundehrlichen Gralsritter Lohengrin, der ausgesandt wird, um der unschuldigen Elsa zu helfen. Klaus Florian Vogt, einer der herausragendsten Wagner-Tenöre der Gegenwart, verkörpert schon seit vielen Jahren die Rolle des Lohengrin und wird beim Schlossfestival Höhepunkte der romantischen Oper singen. Vogt, der mit seiner einzigartigen Stimme national und international sehr erfolgreich ist, erhielt 2012 den ECHO-Klassik als Künstler des Jahres. Die Gäste genießen Wagners Klangwelten und die einzigartige Stimme dieses Ausnahme-Interpreten.

Im zweiten Teil des Abends erklingt ein weiteres Meisterwerk der Klassik: Beethovens 7. Symphonie, die in den Jahren 1811 bis 1812 entstanden ist. Sie gilt als eines der melodiereichsten Werke Beethovens und ist geprägt von einem lebhaften Charakter und einem tänzerischen Rhythmus. Mit dieser A-Dur-Sinfonie schuf Beethoven einen neuen Typ sinfonischer Komposition, etwas ganz Besonderes.

Dirigiert wird dieser Abend vom Generalmusikdirektor der Staatsoper und des Staatsorchesters Stuttgart, Cornelius Meister, der sowohl als Konzert- als auch als Operndirigent weltweit gefragt ist. Bereits 2007 wurde er für das „Beste deutsche Konzertprogramm“ ausgezeichnet und seither mehrfach für seine Education-Projekte. 2016 gewann er mit Peter Grimes den International Opera Award für die beste Produktion der Saison, 2018 den International Classical Music Award für die Gesamteinspielung sämtlicher Martinů-Symphonien.

Die Staatsoper Stuttgart mit dem Staatsorchester Stuttgart, dem Staatsopernchor und dem Ensemble ist wichtiger Bestandteil der beiden ersten Abende. Sie zählt zu den bedeutendsten europäischen Opernhäusern und gilt als eines der führenden Häuser weltweit.

Das Gala-Konzert beginnt um 19.30 Uhr.
Karten ab 49,90 € sind in der Bruchsaler Touristinformation im neuen „H7“, Hoheneggerstraße 7, 76646 Bruchsal erhältlich. Dort befindet sich die einzige Vorverkaufsstelle für Print-Tickets. Online sind die Tickets über die Website www.bruchsal-erleben.de erhältlich: Hier können die Karten über „MyTicket“ erworben werden.

Das Gala-Konzert ist ein Höhepunkt des vielfältigen Programmes vom 28. Juli bis zum 7. August, welches hochkarätige Unterhaltung vor der barocken Fassade des Bruchsaler Schlosses bietet. Aktuelle Informationen sind auf www.schlossfestival.de zu finden.

 

Restkarten sind ab Einlassbeginn an der Abendkasse erhältlich. Bitte beachten Sie, dass wir einen Abendkassenzuschlag von 5,00 € pro Ticket erheben.

Samstag, 30.07.2022 | 20:00 Uhr

Till Brönner - SCHLOSSFESTIVAL

Beschreibung

Till Brönner am 30. Juli zu Gast beim Schlossfestival Bruchsal

Deutschlands unangefochtene Nummer Eins des Jazz auf Zwischenstopp in Bruchsal während seiner „On Vacation“-Tour im Sommer


Mit neuen Songs in seinem unverkennbaren Sound im Gepäck, macht der erfolgreichste deutsche Jazztrompeter Till Brönner am 30. Juli 2022 Station auf dem Bruchsaler Schlossfestival. „On Vacation“ heißt das neue Album von Deutschlands unangefochtener Nummer Eins des Jazz, welches zum Träumen einlädt. „On Vacation ist für mich zuallererst ein Gefühl und wir haben dieses Gefühl in Musik verwandelt“, erklärt Brönner. So passt der Auftritt von Brönner auch perfekt in den Rahmen der Open-Air-Konzertreihe des Bruchsaler Schlossfestivals zur 300-jährigen Grundsteinlegung des Barockmonuments. Allein die besondere Atmosphäre im Bruchsaler Schlosspark an einem lauen Sommerabend bietet schon die perfekte Kulisse, um mit Till Brönner auf eine musikalische Reise in die Welt des Jazz zu tauchen. Neben neuen Stücken aus seinem aktuellen Album verwöhnt Till Brönner das Publikum auch mit beliebten Klassikern seiner farbenreichen und musikalischen Klanglandschaften.

Der authentische „Till Brönner Sound“ begeistert schon seit vielen Jahren das internationale Publikum, was dem Künstler bis dato zwei Grammy-Nominierungen einbrachte. Auch ist er bislang der einzige Musiker, der in allen drei ECHO-Kategorien (Jazz, Pop, Klassik) gewinnen konnte.


Das Konzert von Till Brönner beginnt um 20.00 Uhr. Karten ab 49,90 € sind in der Bruchsaler Touristinformation im neuen „H7“, Hoheneggerstraße 7, 76646 Bruchsal, erhältlich. Dort befindet sich die einzige Vorverkaufsstelle für Print-Tickets. Online sind die Tickets über die Website www.bruchsal-erleben.de erhältlich: Hier können die Karten über den Ticketanbieter „myticket.de“ erworben werden.

Till Brönner ist ein Höhepunkt des vielfältigen Programmes vom 28. Juli bis zum 7. August 2022, welches hochkarätige Unterhaltung vor der barocken Fassade des Bruchsaler Schlosses bietet.
Aktuelle Informationen sind auf www.schlossfestival.de zu finden.

 

Restkarten sind ab Einlassbeginn an der Abendkasse erhältlich. Bitte beachten Sie, dass wir einen Abendkassenzuschlag von 5,00 € pro Ticket erheben.

Montag, 01.08.2022 | 20:00 Uhr

Daniel Hope und das Orchester l’arte del mondo - SCHLOSSFESTIVAL

Beschreibung

VIVALDI RECOMPOSED von Max Richter beim Schlossfestival  

Daniel Hope und das Orchester l’arte del mondo gastieren am 1. August in der Schlossarena  

Wer wagt es, ein Opus Magnum der Musikgeschichte zu „rekomponieren“?

Der deutsch-britische Komponist Max Richter formte 2012 eine komplette Neuauflage von Vivaldis dynamischer Barockgrazie „Die vier Jahreszeiten“ ohne dabei den Respekt vor dem Original zu verlieren und das mit durchschlagendem Erfolg über die Genregrenzen hinweg. Interpretiert und eingespielt wurde das Werk von Stargeiger Daniel Hope. Er ist mit seinen Konzerten auf der ganzen Welt zu Gast und wird am 1. August gemeinsam mit dem Orchester l’arte del mondo auch das Schlossfestival Bruchsal beehren. Hier wirkt Barockmusik nicht mehr ganz so barock, aber mindestens genauso seelenerfüllend. Die neu interpretieren Werke entfalten vor der barocken Fassade des Bruchsaler Schlosses mit dem Kontrast der eigens für das Festival designten, modernen Schloss-Arena ihre volle Wirkung. Die dynamisch warme Musik harmoniert mit dem frischen, blühenden Umfeld. Vivaldis Stücke erstrahlen im Spiegelbild des Brunnens wortwörtlich in neuem Glanz. An den lauen Sommerabenden wird die Bühne in farbenfrohes Licht getaucht, welches nicht nur für die Künstler, sondern auch für das Publikum eine einmalige Atmosphäre darstellt. Gibt es eine passendere Kulisse, in der sich die Prachtentfaltung des Barocks so kunstvoll darstellen kann? An diesem Abend wird niemand unberührt bleiben vom virtuosen Geigenspiel Daniel Hopes zusammen mit den wunderbaren Klängen des Orchesters l’arte del mondo. Der deutsch-irische Geiger Hope erobert im Sturm Herz und Geist seiner Zuhörer:innen. Er lässt Vivaldi durch seine moderne Interpretation auferstehen und begeistert mit seinem poetischen Spiel sowohl Klassik-Fans als auch –Neulinge. Hope‘s Engagements führen ihn auf alle wichtigen Bühnen dieser Welt wie die Carnegie Hall in New York oder zu prestigeträchtigen Festivals wie die BBC Proms. Für seine Werke wurde Daniel Hope mit dem Europäischen Kulturpreis für Musik im Jahre 2015 und dem Bundesverdienstkreuz 2017 gewürdigt. Das Orchester l’arte del mondo unter der künstlerischen Leitung von Werner Ehrhardt greift perfekt die Vielseitigkeit von Daniel Hope auf. Ausgefallene und interkulturelle musikalische Begegnungen sind ein Markenzeichen des vielfach ausgezeichneten Orchesters, welches sich sowohl der so genannten Alten Musik auf historischen Instrumenten als auch dem Spiel auf modernem Instrumentarium widmet. Die regelmäßige Zusammenarbeit mit renommierten Solisten und Solistinnen überraschen Klassikfans immer wieder aufs Neue.

Das Konzert beginnt um 20.00 Uhr. Karten ab 44,90 € sind ab Sonntag, 27. März in der Bruchsaler Touristinformation im neuen „H7“, Hoheneggerstraße 7, 76646 Bruchsal erhältlich. Dort befindet sich die einzige Vorverkaufsstelle für Print-Tickets. Online sind die Tickets exclusiv über https://schlossfestival.myticket.de die erhältlich.

Das Konzert mit Daniel Hope & dem Orchester l’arte del mondo ist ein Höhepunkt des vielfältigen Programmes vom 28. Juli bis zum 7. August, welches hochkarätige Unterhaltung vor der barocken Fassade des Bruchsaler Schlosses bietet. Aktuelle Informationen sind auf www.schlossfestival.de zu finden.

 

Restkarten sind ab Einlassbeginn an der Abendkasse erhältlich. Bitte beachten Sie, dass wir einen Abendkassenzuschlag von 5,00 € pro Ticket erheben.

Dienstag, 02.08.2022 | 20:00 Uhr

German Brass - SCHLOSSFESTIVAL

Beschreibung

Brass-Musik der Extraklasse beim Schlossfestival Bruchsal  

Fulminante Klänge mit der Formation German Brass am 2. August in der Schloss-Arena  

Wer kann von sich behaupten aus Blech Gold machen zu können? Die Blechbläserformation von German Brass meistert herausfordernde Musikstücke der Oper und verleiht ihnen einen eigenen, kräftig modernen Glanz. Mit ihren Konzerten füllen sie weltweit große Säle und werden am 2. August mit ihrem Programm „Live in Concert“ auch beim Schlossfestival Bruchsal für ein einzigartiges Musikerlebnis sorgen. Die Faszination Brass Band verhilft den großen Werken zum Strahlen und überträgt die Themen der Oper in die Gegenwart.

Die Musik von German Brass lebt von spannenden Gegensätzen ebenso wie die Kulisse, welche sie in Bruchsal bespielen. Das Barockschloss Bruchsal transportiert die bespielten Inhalte, während die moderne Bühne und der offen lebendige Rahmen die Klangdimensionen gänzlich entfalten lassen. Die Klangfarbe mag durch die Blechbläser rau erscheinen, erklingt jedoch weich und dafür nicht weniger voluminös. Die Schloss-Arena getaucht in die Farben des blühenden Sommers bietet eine Szenerie für die lebendige Musik von German Brass, welche die Werte eines geselligen Lebens transportiert. Gibt es eine Kulisse mit geeigneteren Synergien? An diesem Abend werden nicht nur den Zuhörer:innen ungeahnte Klangdimensionen eröffnet, der gesamte Schlossgarten wird mit Leben gefüllt.

Im ersten Teil des Konzertes entfalten die zehn Musiker von German Brass ihre sinfonische Pracht und Dynamik mit klassischen Melodien von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel oder Guiseppe Verdi. Im zweiten Teil begeben sie sich gemeinsam mit dem Publikum auf eine musikalische Reise um die Welt. Diese scheinbare Unendlichkeit der Genres weckt musikalische Neugier und macht German Brass zum erfolgreichsten Blechbläserensemble Europas. Mit jedem ihrer Auftritte lassen sie die Herzen ihres Publikums höherschlagen. 2016 wurde das Ensemble mit einem Echo Klassik in der Kategorie Ensemble/Orchester ausgezeichnet.

Das Konzert beginnt um 20.00 Uhr. Karten ab 39,90 € sind ab Sonntag, 27. März in der Bruchsaler Touristinformation im neuen „H7“, Hoheneggerstraße 7, 76646 Bruchsal erhältlich. Dort befindet sich die einzige Vorverkaufsstelle für Print-Tickets. Online sind die Tickets exklusiv über https://schlossfestival.myticket.de erhältlich.

Das Konzert mit German Brass ist ein Höhepunkt des vielfältigen Programmes vom 28. Juli bis zum 7. August, welches hochkarätige Unterhaltung vor der barocken Fassade des Bruchsaler Schlosses bietet. Aktuelle Informationen sind auf www.schlossfestival.de zu finden.

 

Restkarten sind ab Einlassbeginn an der Abendkasse erhältlich. Bitte beachten Sie, dass wir einen Abendkassenzuschlag von 5,00 € pro Ticket erheben.

Mittwoch, 03.08.2022 | 20:00 Uhr

Gregory Porter & SWR Big Band - SCHLOSSFESTIVAL

Beschreibung

Gregory Porter mit SWR Big Band beim Schlossfestival Bruchsal  

Die schönste Stimme des Jazz kommt am 3. August 2022 auf die „Schloss Arena“  

Gregory Porter ist eine unverzichtbare Größe des zeitgenössischen Jazz mit Einflüssen aus Soul, Gospel und Blues. Er formt seine ganz eigenen Melodien, bleibt sich dabei musikalisch jedoch stets treu. Vom ersten bis zum letzten Ton ist klar: Gregory Porter ist im Jazz zuhause. Sein kraftvoller Groove macht jeden Song umgehend zu einem Porter Song. Es ist nicht nur seine umwerfende Stimme und sein warmer, emotional ausdrucksvoller Bariton, die seine Musik so einzigartig machen, sondern auch seine Liebe zur Musik, die in jedem Takt hörbar mitschwingt. Auch als Songwriter gelingt es ihm mühelos, einen unverkennbaren Sound zu erschaffen. Seine tiefgründigen Texte und eingängigen Melodien gehen dabei sofort ins Ohr. In seinen Kompositionen übermittelt er in intensiver Art und mit enormer Ausdruckskraft was die Menschen im Kern ausmacht: Liebe in all ihrer Komplexität und der unerschütterliche Glaube an sich selbst. Der weltweit fesselndste und souligste Bariton wird somit nicht nur musikalisch zu einer wichtigen Stimme in unserer Zeit. Bereits zweimal konnte er mit seinem besonderen Sound einen Grammy gewinnen. Für das Talent dieses Musikers scheint es musikalisch keine Grenzen zu geben.

Begleitet wird Gregory Porter im Bruchsaler Schlossgarten von der großartigen SWR Big Band unter der Leitung von Magnus Lindgren, der zudem auch für Arrangements verantwortlich ist. Die SWR Big Band zählt zu den Besten der Welt, zündet mit jedem ihrer Konzerte ein Feuerwerk aus Jazz und Swing und intensiviert die Emotionalität der Songs. Ein Sound mit einem ganz eigenen Klang, der überzeugt! Die Gäste genießen in entspannter Atmosphäre ein besonderes Flair mit Blick auf das barocke Schloss. Die Jazz Musik lädt dabei zum Genießen und Mitswingen ein. Dieser Abend verspricht ein unvergessliches Erlebnis, welches das Publikum begeistern und musikalische Grenzen überschreiten wird.

Das Konzert von Gregory Porter beginnt um 20.00 Uhr. Karten ab 65,90 € sind in der Bruchsaler Touristinformation im neuen „H7“, Hoheneggerstraße 7, 76646 Bruchsal erhältlich. Dort befindet sich die einzige Vorverkaufsstelle für Print-Tickets. Online sind die Tickets exklusiv über die Website https://schlossfestival.myticket.de erhältlich.

Gregory Porter ist ein Höhepunkt des vielfältigen Programmes vom 28. Juli bis zum 7. August, welches hochkarätige Unterhaltung vor der barocken Fassade des Bruchsaler Schlosses bietet. Aktuelle Informationen sind auf www.schlossfestival.de zu finden.

 

Restkarten sind ab Einlassbeginn an der Abendkasse erhältlich. Bitte beachten Sie, dass wir einen Abendkassenzuschlag von 5,00 € pro Ticket erheben.

Donnerstag, 04.08.2022 | 20:00 Uhr

One Vision of Queen feat. Marc Martel - The world´s most spectacular Queen Tribute Show - SCHLOSSFESTIVAL

Beschreibung

The world´s most spectacular Queen Tribute Show

Kaum ein Sänger hat die Musikgeschichte so geprägt wie Rock-Ikone Freddie Mercury. Der kanadische Sänger, Gitarrist und Pianist Marc Martel bringt den Ausnahmekünstler von Queen gesanglich zurück auf die Bühne. Martel gilt als stimmliche Reinkarnation Mercurys. Auch in Bruchsal auf der Schlossarena zollt Martel mit seinem Programm „One Vision of Queen - The world´s most spectacular Queen Tribute Show“ der größten Rockband aller Zeiten seinen Tribut und begeistert das Publikum für sich, seine außergewöhnliche Live-Show und für Queen. Dieser Abend sorgt für Gänsehautmomente.

Sichern Sie sich Tickets für das einzige Deutschland-Konzert von Marc Martel in diesem Jahr.

Das Konzert von Marc Martel beginnt um 20.00 Uhr. Karten ab 49,90 € sind in der Bruchsaler Touristinformation im neuen „H7“, Hoheneggerstraße 7, 76646 Bruchsal erhältlich. Dort befindet sich die einzige Vorverkaufsstelle für Print-Tickets. Online sind die Tickets exklusiv über die Website https://schlossfestival.myticket.de erhältlich.

Marc Martel ist ein Höhepunkt des vielfältigen Programmes vom 28. Juli bis zum 7. August, welches hochkarätige Unterhaltung vor der barocken Fassade des Bruchsaler Schlosses bietet. Aktuelle Informationen sind auf www.schlossfestival.de zu finden.

 

Restkarten sind ab Einlassbeginn an der Abendkasse erhältlich. Bitte beachten Sie, dass wir einen Abendkassenzuschlag von 5,00 € pro Ticket erheben.

 

Kontakt

Touristinformation „H7“ Bruchsal
Hoheneggerstr. 7
76646 Bruchsal
Telefon (07251) 50594-61
Fax (07251) 50594-65
E-Mail: touristinformation@btmv.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr
Samstag 9 bis 13 Uhr

Aktuelle Infos und Veranstaltungen unter

www.bruchsal-erleben.de

Termin eintragen

Sie haben die Möglichkeit, in den Veranstaltungskalender Termine einzugeben.
Die Veranstaltung ist nach Freigabe durch die Bruchsaler Tourismus, Marketing & Veranstaltungs GmbH sowohl auf der Webseite www.bruchsal.de als auch auf www.bruchsal-erleben.de aufrufbar.
Es ist alleinige Entscheidung des Webmasters, ob der eingetragenen Termin veröffentlicht wird.

Termin eintragen

Sitzungstermine des Gemeinderats