Sonntag, 09.02.2020 14.00

Zeigt her eure Flöten!

Beschreibung

 Mit dem Flötisten Jean la Flute aus der Hofkapelle des Fürstbischofs geht es im Deutschen Musikautomaten-Museum an diesem Sonntag auf die Suche nach den schönsten Flötentönen. Der Hofmusiker wundert sich sehr über die Vielfalt der Flötentöne der mechanischen Musikinstrumente. Etwas eifersüchtig wittert er in den „tönenden Zauberkästen“ eine Konkurrenz für sich. Aber er sieht durchaus auch die Bereicherung des musikalischen Lebens im Schloss. Besonders angetan hat es ihm der mechanische Flötenspieler. Er vergleicht sein eigenes musikalisches Können mit dem des künstlichen Musikers. Ein durchaus spannender Vergleich! Der spannende Rundgang zur Vielfalt der Flötentöne ist für die ganze Familie geeignet. Kinder können sogar ihre Blockflöte mitbringen und gemeinsam mit Jean la Flute ein kleines Stück einstudieren. Die Kostümführung findet im Deutschen Musikautomat-Museum um 14 Uhr statt. Der Eintritt entspricht dem Museumseintritt und beträgt acht Euro, ermäßigt vier Euro, zuzüglich drei Euro Führungsgebühr.

Freitag, 14.02.2020 10:50 - 19:50

Genussführung: Stuttgarter Jugendstil-Markthalle am Valentinstag

Beschreibung

10102
Genussführung: Stuttgarter Jugendstil-Markthalle am Valentinstag
Exkursion der Volkshochschulen Bruchsal und Bretten
Claudia Bruder
Freitag, 14.02.20
Treffpunkt: 10.50 Uhr
Bahnhofshalle Bruchsal, Fahrkartenautomat
Rückkehr: ca. 19.50 Uhr
Gebühr: 29,- EUR
inkl. Führung mit vielfältigen Verkostungen, zuzgl. Bahnticketanteil (an Kursleiterin zu zahlen) und Einkehr. Teilnehmer mit KVV Dauerkarte oder Bahncard bitte bei der Anmeldung mitteilen (Fahrplanbedingte Veränderungen sind möglich).
Stuttgarts historische Markthalle ist ein Erlebnis für sich: Die Atmosphäre in dem lichtdurchfluteten, denkmalgeschützten Jugendstilbau ist unvergleichlich. Die Vielfalt einladender, bunter Marktstände und der Duft von Köstlichkeiten aus aller Welt machen den Besuch zu einem echten Fest für die Sinne. Bei Ihrem Rundgang erfahren Sie Wissenswertes über die Geschichte des historischen Gebäudes und zwischendurch genießen Sie an verschiedenen Marktständen mediterrane Spezialitäten, einheimische und exotische Früchte und andere Köstlichkeiten. Dabei wird auch der Valentinstag als Tag der Liebe eine Rolle spielen sowohl bei den Verkostungen als auch bei all den Anekdoten und Geheimnissen zu den Persönlichkeiten, welche die Markthalle geprägt haben. Sie dürfen sich also auf eine ganz besondere Führung freuen! Bitte Dessertgabel und Trinkglas in Geschirrhandtuch verpackt mitbringen.

 

Freitag, 06.03.2020 15:50 - 17:00

Das badische Konzentrationslager Kislau 1933 bis 1939 - Führung um das Schloss Kislau

Beschreibung

In Zusammenarbeit mit Lernort Kislau

10103
Das badische Konzentrationslager Kislau 1933 bis 1939 - Führung um das Schloss Kislau
in Zusammenarbeit mit dem LERNORT ZIVILCOURAGE & WIDERSTAND PROJEKT KISLAU
Luisa Lehnen Zivilcourage & Widerstand e.
Freitag, 06.03.20
Treffpunkt: 15.50 Uhr
Parkplatz vor der JVA-Außenstelle, Kislauer Weg 5, Bad Schönborn
Ende: ca. 17.00 Uhr
Gebühr: 6,- EUR
inkl. Führung
Sechs Jahre lang - vom Frühjahr 1933 bis zum Frühjahr 1939 - diente Schloss Kislau bei Mingolsheim (heute Bad Schönborn) als nationalsozialistisches Konzentrations- und Bewahrungslager. Wer waren die Männer, die dort als "Schutzhäftlinge" inhaftiert waren? Warum wurden sie ins KZ verschleppt? Und was hat das alles mit uns heute zu tun? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt Luisa Lehnen M. A. aus dem wissenschaftlichen Team des Lernort Zivilcourage & Widerstand e. V. im Rahmen einer einstündigen Führung auf den öffentlichen Wegen rund um die heute als Außenstelle der JVA Bruchsal genutzte Kislauer Schlossanlage. Die Führung findet ausschließlich außerhalb der Gefängnismauern statt. Bitte richten Sie sich darauf ein, dass keine Sitzmöglichkeiten zur Verfügung stehen!

 

Freitag, 13.03.2020 11:30 - 19:20

Der Medicus - exklusive Sonderführung zur Medizingeschichte

Beschreibung

10104
Der Medicus - exklusive Sonderführung zur Medizingeschichte
Claudia Bruder
Freitag, 13.03.20
Treffpunkt: 11.30 Uhr
Bahnhofshalle Bruchsal, Fahrkartenautomat, bei Bedarf Treffpunkt in Karlsruhe bei Frau Bruder erfragen (0721/4903376)
Rückkehr: ca. 19.20 Uhr
Gebühr: 22,- EUR
inkl. Sonderführung und Kostprobe, zuzgl. Bahnticketanteilt (an Kursleiterin zu zahlen) und ermäßigter Eintritt. Mit Museumspass frei und Einkehr.Teilnehmer mit KVV Dauerkarte oder Bahncard bitte bei der Anmeldung mitteilen (Fahrplanbedingte Veränderungen sind möglich).
Tauchen Sie ein in die Welt der Bader und Quacksalber auf den Spuren des Helden des Erfolgsromans "Der Medicus". Die Sonderausstellung in Speyer nutzt den literarischen Zugang, um die komplexe und faszinierende Entwicklung des medizinischen Fortschritts in fesselnder Weise zu vermitteln. Die exklusive Führung geleitet Sie durch eine einzigartige kulturhistorische Schau vom Altertum bis zur Gegenwart. Sie zeigt, wie das antike Wissen über Rom und Byzanz in den arabischen Raum gelangte und im 11. Jahrhundert zurück nach Europa kehrte, wo es auf die Welt der Klostermedizin traf. Sie begegnen Heilkundigen des Mittelalters und Ärzten der Neuzeit und erhalten einen Ausblick auf die wissenschaftliche Forschung der Zukunft. Und da sich die Kursleiterin auch in der Kräutermedizin bestens auskennt, werden Ihnen sogar Kostproben des "Wundermittels" gegen die schlimmste aller Seuchen geboten. Bitte einen Löffel mitbringen.

 

Mittwoch, 18.03.2020 18:00 Uhr

Führung durch die Peterskirche mit Herrn Böser

Beschreibung

Führung durch die Peterskirche mit Herrn Böser

Donnerstag, 26.03.2020 14:30 - 16:30

Besuch beim Bundesgerichtshof Karlsruhe

Beschreibung

10007
Besuch beim Bundesgerichtshof Karlsruhe
Kostenlose Führung der Volkshochschulen Bruchsal und Bretten
Donnerstag, 26.03.20
Treffpunkt: 14.30 Uhr am Eingang des Bundesgerichtshofs (mit Sicherheitskontrolle), Herrenstr. 45a, 76133 Karlsruhe.
Ende: ca. 16.30 Uhr
Die Teilnahme ist kostenlos eine Anmeldung über die VHS Bretten 07252/583718, E-Mail: vhs@Bretten.de ist erforderlich!
Die Führung umfasst einen einleitenden Überblick über Aufgaben und Funktion des Bundesgerichtshofs und einen anschließenden Rundgang über das Gelände, durch das Erbgroßherzogliche Palais und durch das Nordgebäude mit der repräsentativen Gerichtsbibliothek. Das Mitführen von Fotoapparaten, Filmkameras, Mobiltelefonen etc. ist nicht gestattet. Ebenso wird darum gebeten, keine großen Taschen (z.B. Rucksäcke), metallischen Gegenstände (z.B. Taschenmesser, Nagelfeilen etc.), Glasgegenstände (z.B. Flaschen) oder Blechdosen mit sich zu führen. Im Kontrollgebäude stehen Schließfächer und Gepäckboxen zur Verfügung. Bitte mitbringen: Personalausweis.

 

Samstag, 25.04.2020 08:00 - 19:30

Exkursion in die Wilhelma nach Stuttgart

Beschreibung

10009
Exkursion in die Wilhelma nach Stuttgart
Inside Wilhelma "Primaten"
Ingrid Eßwein
Samstag, 25.04.20
Treffpunkt: 08.00 Uhr
Bahnhofshalle Bruchsal, Fahrkartenautomat
Rückkehr: ca. 19.30 Uhr
Gebühr: 31,- EUR
ermäßigt: 27,- EUR
Kinder und Schüler bis 17 Jahre
inkl. Eintritt und Führung, zuzgl. Kosten für ein Bahnticket, die am Bahnhof einkassiert werden. Teilnehmer mit KVV-Karte ab 60 bitte bei der Anmeldung mitteilen.
Die Wilhelma bietet über einem Dutzend verschiedenen Primatenarten ein Zuhause. Vom Zwergseidenäffchen bis zum eindrucksvollen Silberrücken reicht das Spektrum! Die Führung klärt den Unterschied zwischen Neu- und Altweltaffen und stellt Bonobos und Gorillas als Vertreter der Menschenaffen vor. Das neue Menschenaffenhaus beherbergt zudem Europas einziges Gorillawaisenhaus, in dem im Notfall Gorillanachwuchs mit der pflegerischen Erfahrung aus 40 Jahren von Hand großgezogen wird.

 

Montag, 04.05.2020 09:50 - 11:30

Betriebsbesichtigung des Maschinenbauunternehmens Pfaudler in Waghäusel

Beschreibung

10010
Betriebsbesichtigung des Maschinenbauunternehmens Pfaudler in Waghäusel
Doris Schucker
Montag, 04.05.2020
Treffpunkt: 09.50 Uhr
Louis-Schuler-Straße 1, Eingang Pforte
Ende: ca. 11.30 Uhr
Gebühr: 10,- EUR
Das Unternehmen Pfaudler wurd 1884 gegründet, als Casper Pfaudler, ein Braumeister deutscher Herkunft, in Rochester, NY, das Verfahren für glasausgekleideten (emaillierten) Stahl (heute unter der Produktbezeichnung Pfaudler Glasteel® bekannt) erfand. Zunächst diente die Erfindung der Vakuumvergährung von Bier, doch schon bald wurde Glasteel® zu einem wesentlichen Bestandteil in vielen Branchen. Später kamen auch die Fluorpolymertechnologien mit dem Markennamen Edlon hinzu, die sich aufgrund ihrer Korrosionsbeständigkeit, Reinheit und Antihaft-Eigenschaften, etablierten. Heutzutage vertrauen zahlreiche Firmen in den Industriezweigen für Nahrungsmittel und Getränke, Chemikalien, Pharmazeutika, Mikroelektronik, Halbleitertechnik, Zellstoff- und Papierindustrie, sowie Wiedergewinnung von Edelmetallen, täglich auf Technologien, Lösungen und Dienstleistungen des Unternehmens.

 

Donnerstag, 07.05.2020 18:30 - 21:00

Kleine Stadtführung mit der Brusler Weinleiter

Beschreibung

Viele Exkursionen sind auch für verschiede Anlässe wie Betriebsfeiern,  Geburtstagsfeiern etc. zu gewünchten Terminen bei der Volkshochschule Bruchsal buchbar. Fragen Sie nach unter Tel. 07251/79304.

10011
Kleine Stadtführung mit der Brusler Weinleiter
Roland Schmitt
Donnerstag, 07.05.20
Treffpunkt: 18.30 Uhr
Haupteingang Schloss Bruchsal
Ende: ca. 21.00 Uhr
Gebühr: 28,- EUR
inkl. Führung und Weinleiter
Diese kleine Stadtführung führt vom Barockschloss vorbei an der Justizvollzugsanstalt und der Fürst-Stirum-Klinik, den Mozartweg entlang bis in den Stadtgarten mit dem Belvedere. Eine Stippvisite beim Wingerthäuschen mit schöner Panoramasicht über die Stadt ist auch geplant. Auf dem Weg erfahren die Gäste von Stadt- und Weinerlebnisführer Roland Schmitt Interessantes über die 8.000-jährige Entwicklung des Weinbaus im Allgemeinen und über die spezielle Geschichte des Weines in Bruchsal. Von der besonderen Qualität der hiesigen Weine können sich die Gäste an Hand einer Weinleiter mit vier ausgewählten Kreszenzen renommierter Weingüter aus dem Kraichgau und Bruchsal persönlich überzeugen. Ergänzend dazu gibt es Wasser und Brot.

 

Freitag, 08.05.2020 17:00 Uhr

Stadtführung zum 75jährigen Kriegsende im Rahmen des Jubiläums

Montag, 01.06.2020 09:40 - 18:10

Wildrosenblüte in der badischen Prärie und im Alten Botanischen Garten

Beschreibung

10915
Wildrosenblüte in der badischen Prärie und im Alten Botanischen Garten
Exkursion der Volkshochschulen Bruchsal und Bretten
Claudia Bruder
Montag, 01.06.20
Treffpunkt: 9.40 Uhr
Bahnhof Bruchsal, Gleis 1 am Fahrtkartenautomat
Rückkehr: ca. 18.10 Uhr
Gebühr: 19,- EUR
inkl. Material und Getränke zuzgl. Einkehr und Kosten für ein Bahnticket, die am Bahnhof einkassiert werden. Teilnehmer mit KVV Dauerkarte bitte bei der Anmeldung mitteilen. (Fahrplanbedingte Veränderungen sind möglich).
Eine Entdeckungsreise voller botanischer Besonderheiten erwartet Sie bei der naturpädagogischen Führung durch den Alten Botanischen Garten in Karlsruhe, der Mitte des 19. Jahrhunderts aus den Großherzoglichen Küchengärten entstand. Hier erleben Sie botanische Forschung und Artenschutz in einzigartiger Verbindung. Eine wichtige Aufgabe des Gartens ist der Erhalt seltener, vom Aussterben bedrohter Arten. So finden Sie unter den über 5000 Pflanzenarten auch viele heimische Seltenheiten, wie das Adonisröschen und eine bunte Vielfalt von Blumen und Kräutern. Aber auch das Seerosenhaus, Palmenhaus und weitere Tropenhäuser werden Sie beeindrucken. Nach der Einkehr (gegen 14 Uhr) vor dem Botanischen "Schlossgarten" werden Sie die blühenden Sandrasen umgeben von riesigen Wildrosensträuchern eines einzigartigen Naturschutzgebietes bezaubern. Zahlreiche seltene und gefährdete Pflanzenarten zeigen ein reizvolles Farbenspiel und am Abend wagen sich Kaninchen hervor. Die naturpädagogische Führung bringt Ihnen die botanischen Besonderheiten intensiv näher. Sogar Naturkosmetik und Rosenblütenlimonade werden angeboten. Bitte Trinkglas in Geschirrhandtuch verpackt mitbringen. Bei angekündigtem Dauerregen bitte am Vortag (20-21 Uhr) Kursleiterin anrufen (0721/4903376).

 

Donnerstag, 11.06.2020 09:40 - 19:20

Vom chinesischen Garten ins Tal der Rosen

Beschreibung

10917
Vom chinesischen Garten ins Tal der Rosen
Claudia Bruder
Donnerstag, 11.06.20
Treffpunkt: 09.40 Uhr, Bahnhof Bruchsal,Gleis 1, am Fahrkartenautomat
Rückkehr: ca. 19.20 Uhr
Gebühr: 16,- EUR
inkl. Führung und Material, zuzgl. Kosten für die Mittagseinkehr und Kosten für ein Bahnticketanteil an Kursleiterin zu zahlen.Teilnehmer mit KVV Dauerkarte bitte bei der Anmeldung mitteilen. Wer an anderer Haltestelle ab Karlsruhe zusteigen möchte, bitte bei der Anmeldung angeben. (Fahrplanbedingte Veränderungen sind möglich).
Als verwunschenes fernöstliches Kleinod mitten in Stuttgart bietet der "Garten der schönen Melodien" einen kleinen Einblick in die Gartenkunst Chinas. Chinesische Instrumente und Klangschalen lassen sanfte Töne im Schatten der Bäume erklingen. Im Tal der Rosen erwarten Sie Blüten und Düfte im malerischen Ambiente inmitten des abwechslungsreich gestalteten Höhenparks Killesberg auf dem Gelände eines historischen Steinbruches. Auch ein riesiger Seerosenteich, der von einem Wasserfall gespeist wird, ist zu bewundern. Ein architektonisch interessanter Aussichtsturm bietet einen herrlichen Rundblick. Auch die Welt der Wildkräuter und Naturkosmetik wird in die abwechslungsreiche naturpädagogische Führung eingeflochten. Die Mittagseinkehr ist in einem schönen Lokal inmitten der Gärten geplant. Bei angekündigtem Regen oder Verhinderung bitte am Vortag (19.30 - 21 Uhr) die Kursleiterin anrufen (0721/4903376).

 

Samstag, 20.06.2020 09:40 - 19:10

Hochmoorexkursion zur Wollgrasblüte

Beschreibung

10919
Hochmoorexkursion zur Wollgrasblüte
Claudia Bruder
Samstag, 20.06.20
Treffpunkt: 09.40 Uhr, Bahnhof Bruchsal,Gleis 1, am Fahrkartenautomat
Rückkehr: ca. 19.10 Uhr
Gebühr: 19,- EUR
inkl. Führung und Eintritt ins Naturschutzzentrum, zuzgl. Kosten für Bahnticketanteil an Kursleiterin zu zahlen. Teilnehmer mit KVV Dauerkarte bitte bei der Anmeldung mitteilen (Fahrplanbedingte Veränderungen sind möglich).
Diese erlebnisreiche Exkursion führt in die einzigartige Landschaft des Schwarzwälder Höhengebiets Kaltenbronn. Die dortigen Hochmoore sind sensible Kleinode und stehen bereits seit Jahrzehnten unter Schutz. Bei der abwechslungsreichen naturpädagogischen Führung entdecken Sie die Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt zur zauberhaften Wollgrasblüte. Unsere Wege führen zu  Hohlohsee und Wildsee, vom Hohlohturm sehen Sie die Moorlandschaft in einem herrlichen Rundblick und im Naturschutzzentrum u.a. die beeindruckende Auerhahnbalz. Bei Ihrer Erkundungstour erwarten Sie einige Überraschungen und Sie erfahren Erstaunliches über die uralte Geschichte und den Schutz der Moore, der völlig anders aussieht wie meist gedacht. Bitte mitbringen: Vesper und Getränk im Rucksack, Sonnen- und Mückenschutz, Löffel; wald- und wetterangepasste Kleidung und Schuhe tragen. Bei angekündigtem Regen bitte am Vortag (18-20Uhr) die Kursleiterin anrufen (0721/4903376).

 

Freitag, 17.07.2020 13:50 - 15:30

Betriebsbesichtigung der Firma Eisenlegierungen in Karlsruhe

Beschreibung

10015
Betriebsbesichtigung der Firma Eisenlegierungen in Karlsruhe
Doris Schucker
Freitag, 17.07.20
Treffpunkt: 13.50 Uhr
Eingang der Firma Eisenlegierungen Handelsgesellschft mbH, Werftstr. 14
Ende: ca. 15.30 Uhr
Gebühr: 10,- EUR
ELG ist ein weltweit führendes Unternehmen für den Handel mit, die Aufbereitung und das Recycling von Rohstoffen für die Edelstahlindustrie sowie Hochleistungswerkstoffen wie Superlegierungen, Titan und Karbonfasern. Seit mehr als 50 Jahren und mit  mehr als 50 Standorten bietet die ELG eines der weltweit größten Netzwerke, das mit seinen kompetenten Ansprechpartnern zu jeder Zeit individuellen und prompten Service gewährleisten kann.

Samstag, 18.07.2020 08:50 - 21:20

Vulkanpfad Hohentwiel: Naturpädagische Erlebnistour der Superlative

Beschreibung

10922
Vulkanpfad Hohentwiel: Naturpädagische Erlebnistour der Superlative
Exkursion der Volkshochschulen Bruchsal und Bretten
Claudia Bruder
Samstag, 18.07.20
Treffpunkt: 08.50 Uhr
Bahnhof Bruchsal,Gleis 1, am Fahrkartenautomat, Kursleiterin hat Ihre Fahrkarten schon gelöst
Rückkehr: ca. 21.20 Uhr
Gebühr: 18,- EUR
inkl. Führung und Getränk, zuzgl. Kosten für die Einkehr und Kosten für ein Bahnticketanteil an Kursleiterin zu zahlen, Teilnehmer mit KVV Dauerkarte bitte bei der Anmeldung mitteilen. Wer an anderer Haltestelle ab Karlsruhe zusteigen möchte, bitte bei der Anmeldung angeben. (Fahrplanbedingte Veränderungen sind möglich).
Der Hohentwiel ist bekannt durch seine Festungsruine mit herrlichen Ausblicken. Der mächtige Vulkanfels (oberhalb von Singen) spiegelt mit seinem vielfältigen Lebensraummosaik das Zusammenwirken von Erdkräften, Mensch und Natur wider. Wegen seiner landschaftlichen Schönheit und der reichen Vielfalt an seltenen Pflanzen und Tieren steht er seit 1941 unter Naturschutz. Auf dem schönen Vulkanpfad erfahren Sie bei dieser naturpädagogischen Führung Spannendes über die Besonderheiten des Hohentwiel und seine Geheimnisse. Der ökologisch wertvolle Berg ist ein Paradies für viele seltene und vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Sie können sich daher auf zahlreiche Entdeckungen freuen. Der Hofladen der Domäne Hohentwiel öffnet nur für uns und bietet ein leckeres Getränk von seinen  blütenreichen Obstwiesen. Bitte Vesper, Getränk und Sonnenschutz mitbringen sowie Wanderschuhe und wetterangepasste Kleidung tragen. Bei angekündigtem Regen bitte Kursleiterin am Vortag zwischen 20 und 21 Uhr anrufen (0721/ 4903376).

 

Samstag, 08.08.2020 10:15 - 21:10

Kräutererlebnistag im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Beschreibung

10925
Kräutererlebnistag im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof
Claudia Bruder
Samstag, 08.08.20
Treffpunkt: 10.15 Uhr
Bahnhof Bruchsal, Gleis 1 am Fahrkartenautomat,
bei Bedarf späterer Zustieg in Karlsruhe bei Frau Bruder erfragen.
Rückkehr: ca. 21.10Uhr
Gebühr: 23,- EUR
inkl. Führung mit Materialien, Lebensmittel und Abendessen, zuzgl. Eintritt 8,- Euro (mit Museumspass frei) und Kosten für ein Bahnticket, die am Bahnhof einkassiert werden (Fahrplanbedingte Veränderungen sind möglich).
Eine ganz besondere Entdeckungsreise in die Welt der Kräuter erwartet Sie in den Gärten der historischen Schwarzwaldhöfe in Gutach bei Hausach. Sie werden staunen, welche Wirkungen in den duftenden Kräutern stecken, die im großen Heilgarten gedeihen. Dazu werden Ihnen "Versucherle", Tränke, Essenzen und Tinkturen zum kosten oder verreiben von einst hoch geschätzten Mittelchen geboten, garniert mit jeder Menge Anekdoten vom mittelalterlichem Kräuterzauber bis zur Heiligen Hildegard. Der vielseitige Streifzug unter naturpädagogischer Begleitung führt auch in die bunten Bauerngärten, in denen Kräuter ihren festen Platz hatten. Dabei erfahren Sie auch Überraschendes über Gewürze, zu Düften und zur Zahn- und Schönheitspflege. Und zum Abschluss genießen wir ein leckeres Buffet mit Kräuterzubereitungen nach historischen Rezepten. Bitte Geschirrhandtuch, Löffel, Glas, kleines Vesperbrettchen, Schneidemesser, Flasche zum Auffüllen, Sonnenschutz und Vesper für unterwegs mitbringen; feste Schuhe tragen. Bei angekündigtem Regen bitte am Vortag (20-21 Uhr) bei der Kursleiterin anrufen (0721/4903376)!

 

Dienstag, 22.09.2020 09:20 - 19:50

Genussführung: Stuttgarter Jugenstil-Markthalle zum Herbstanfang

Beschreibung

10115
Genussführung: Stuttgarter Jugenstil-Markthalle zum Herbstanfang
Exkursion der Volkshochschulen Bruchsal und Bretten
Claudia Bruder
Dienstag, 22.09.20
Treffpunkt: 09.20 Uhr
Bahnhofshalle Bruchsal am Fahrkartenautomat
bei Bedarf Treffpunkt in Karlsruhe bei Frau Bruder erfragen (Tel: 0721/4903376)
Rückkehr: ca. 19.50 Uhr
Gebühr: 29,- EUR
inkl. Führung mit vielfältigen Verkostungen, zuzgl.  Bahnticketanteil. an Kursleiterin zu zahlen. Teilnehmer mit KVV Dauerkarte oder Bahncard bitte bei der Anmeldung mitteilen.
Stuttgarts historische Markthalle ist ein Erlebnis für sich: Die Atmosphäre in dem lichtdurchfluteten, denkmalgeschützten Jugendstilbau ist unvergleichlich. Die Vielfalt einladender, bunter Marktstände und der Duft von Köstlichkeiten aus aller Welt machen den Besuch zu einem echten Fest für die Sinne. Bei Ihrem Rundgang erfahren Sie Wissenswertes und Anekdoten zur Geschichte des historischen Gebäudes und zwischendurch genießen Sie verschiedene Köstlichkeiten und Spezialitäten. Insbesondere beim Besuch des traditionsreichen Erzeugermarktes wird der Herbstanfang eine große Rolle spielen inklusive einer ersten Verkostung auf dem schönen alten Marktplatz. Sie dürfen sich also auf eine ganz besondere Führung freuen! Bitte Dessertgabel und Trinkglas in Geschirrhandtuch verpackt mitbringen, bitte wetterangepasste Kleidung und Schuhe für den Führungsteil im Außenbereich tragen.

 

Kontakt

Touristinformation Bruchsal
Am Alten Schloss 22
76646 Bruchsal 
Tel. 07251 505 94 61
touristinformation@btmv.de

 

Sitzungstermine des Gemeinderats