.Dezember Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November

Dienstag, 03.03.2020 - Dienstag, 19.05.2020 19:00 - 20:30 Uhr

Anfängerkurs Selbstverteidigung

Beschreibung

Selbstverteidigungskurs für Erwachsene ab 16 Jahren an 10 Abenden. Einfache, effektive und praxisbezogene Techniken werden nach dem Leistungsstand der Teilnehmenden geübt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Kurs richtet sich nach dem Kurskonzept "Wehr DICH, aber richtig!".

Dienstag, 03.03.2020 - Dienstag, 05.05.2020 19:45 - 20:45 Uhr

Tai Chi Anfängerkurs

Beschreibung

An zehn Abenden beginnen wir die Übungen des Tai Chi kennen zu lernen. In langsamen harmonischen Bewegungen werden wir an die Abläufe der Bewegungsformen herangeführt.

Donnerstag, 30.04.2020 - Sonntag, 03.05.2020

Junge Talente gesucht Mittelalterfest bietet Bühne für Nachwuchs / Auftritte am Fuß des Bruchsaler Bergfrieds

Beschreibung

Gaukler, Barden, Jongleure, Puppenspieler – die Mittelalterszene bietet viele Möglichkeiten, seinen kreativen Ideen freien Lauf zu lassen. Das mittlerweile 8. Bruchsaler Bergfried-Spectaculum, das 2020 vom 30. April bis 3. Mai stattfindet, bietet nun Newcomern die Bühne, sich mit dem eigenen Können auszuprobieren und ihre Künste vielleicht erstmalig überhaupt vor Publikum zu präsentieren. Die Organisatoren rufen ausdrücklich junge Talente und „Einsteiger“ in das mittelalterliche Treiben auf, sich um einen Auftritt beim Spectaculum zu bewerben und im Atrium am Fuß des mittelalterlichen Bruchsaler Bergfrieds mit ihrem Beitrag dabei zu sein. Das Besondere an diesem farbenfrohen historischen Fest, zu dem die Ritterschaft des Kultur- und Heimatvereins, die Schwallenbrunnengeister und der Fanfarenzug der Stadt gemeinsam einladen: Der Eintritt ist durchweg frei. Ein solches Fest für die ganze Familie unter vollständigem Verzicht auf Ticketkosten dürfte wohl landesweit in der Mittelalterszene ziemlich einzigartig sein und ist nur möglich durch das große Engagement der drei ausrichtenden Vereine. Kurze schriftliche Bewerbungen für Nachwuchstalente mit mittelalterlichen Beiträgen – jedoch ausdrücklich keine Fantasy – sind zu richten an die Kulturabteilung der Stadt Bruchsal, Kaiserstraße 66, 76646 Bruchsal, Tel. 07251/79-380, E-Mail: kultur@bruchsal.de    

Donnerstag, 30.04.2020 - Sonntag, 03.05.2020

8. Bergfried Spectaculum Bruchsal

Beschreibung

Er ist das älteste Bauwerk in Bruchsal und ein markanter Punkt im Herzen der Stadt: Auf Geheiß seines adeligen Auftraggebers, Gerhard von Ehrenberg, im Jahre 1358 errichtet, zeugt der massige Bergfried im Bruchsaler Bürgerpark noch heute von einer spätmittelalterlichen Burganlage der Bischöfe von Speyer. Über 650 Jahre später schlagen Ritter und Vaganten, Landsknechte und Handelsleute am Fuß des alten Turmes von neuem ihre Zelte auf und heißen die Besucher vom 30. April bis 3. Mai 2020 willkommen zu einer Zeitreise ins Mittelalter. Vorhang auf also für das 8. Bruchsaler Bergfried-Spectaculum.

Gemütliches Beisammensein beim HCU auf dem Michaelsberg

Freitag, 01.05.2020 09:00-16:00 Uhr

1. Mai-Fest

Beschreibung

Einladung zum traditionellen Grillfest am 1. MaiDer HCUntergrombach lädt alle Wanderer, Mitglieder, Familien undFreunde des HCU ein, den Wonnemonat Mai mit unserem Grillfest zubegrüßen. Unser diesjähriges Grillfest am 1. Mai findet auf unseremneuen Festplatz statt. Dieser befindet beim Parkplatz ca. 400 m vonder Michaelsbergkapelle in östlicher Richtung entfernt, also unweit desalten Platzes.Für das leibliche Wohl ist mit frisch gegrillten Steaks, Würsten undGetränken bestens gesorgt. Wir freuen uns auf Ihr kommen!

Sonntag, 03.05.2020

Konfirmandengespräch

Montag, 04.05.2020 09:50 - 11:30

Betriebsbesichtigung des Maschinenbauunternehmens Pfaudler in Waghäusel

Beschreibung

10010
Betriebsbesichtigung des Maschinenbauunternehmens Pfaudler in Waghäusel
Doris Schucker
Montag, 04.05.2020
Treffpunkt: 09.50 Uhr
Louis-Schuler-Straße 1, Eingang Pforte
Ende: ca. 11.30 Uhr
Gebühr: 10,- EUR
Das Unternehmen Pfaudler wurd 1884 gegründet, als Casper Pfaudler, ein Braumeister deutscher Herkunft, in Rochester, NY, das Verfahren für glasausgekleideten (emaillierten) Stahl (heute unter der Produktbezeichnung Pfaudler Glasteel® bekannt) erfand. Zunächst diente die Erfindung der Vakuumvergährung von Bier, doch schon bald wurde Glasteel® zu einem wesentlichen Bestandteil in vielen Branchen. Später kamen auch die Fluorpolymertechnologien mit dem Markennamen Edlon hinzu, die sich aufgrund ihrer Korrosionsbeständigkeit, Reinheit und Antihaft-Eigenschaften, etablierten. Heutzutage vertrauen zahlreiche Firmen in den Industriezweigen für Nahrungsmittel und Getränke, Chemikalien, Pharmazeutika, Mikroelektronik, Halbleitertechnik, Zellstoff- und Papierindustrie, sowie Wiedergewinnung von Edelmetallen, täglich auf Technologien, Lösungen und Dienstleistungen des Unternehmens.

 

Montag, 04.05.2020 18:00

Altersvorsorge bei Niedrigzinsen - Vortrag

Beschreibung

In Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e.V.

10308
Altersvorsorge bei Niedrigzinsen
Vortrag
Bettina Bißwanger
Montag, 18.00 Uhr
Bürgerzentrum, Seminarraum 4
Gebühr: 5,- EUR
Termin: Mo, 04.05.20
Voranmeldung erforderlich!
Wie soll man sein Erspartes vermehren und die eigene Altersvorsorge sichern, wenn die Zinsen am Nullpunkt sind? Deutlich höhere Zinsen scheinen absehbar nicht in Sicht. Wer sein Geld gewinnbringend anlegen und fürs Alter vorsorgen möchte, hat trotzdem verschiedene Möglichkeiten. Auch wenn Berichte über den "Anlagenotstand" anderes vermuten lassen. Aussichtslos ist die Lage trotz der niedrigen Zinsen für Geldanleger nicht. Die Inflationsrate ist entgegen aller Prognosen weiter gefallen. Damit verlieren die Ersparnisse im historischen Vergleich nur relativ wenig an Kaufkraft. Es ist außerdem auch jetzt möglich sein Erspartes gut anzulegen und zu vermehren - vorausgesetzt, man kümmert sich etwas um sein Geld und begegnet den Empfehlungen von Provisionsberatern mit gesunder Skepsis. Doch wie kann man Geld sicher anlegen? Kann man ausländischen Banken bedenkenlos vertrauen? Ist jetzt der richtige Zeitpunkt für einen Immobilienkauf? Der Vortrag informiert über aktuelle Chancen und Risiken der wesentlichen Anlageklassen.

 

Mittwoch, 06.05.2020 13:00 - 18:00 Uhr

Aktionstag zum Weltrotkreuztag

Beschreibung

Zum jährlichen Weltrotkreuztag stellt das DRK und JRK Untergrombach sich und seine Arbeit dar und informiert über Angebote und Leistungen des Roten Kreuzes.

Donnerstag, 07.05.2020 18:00-23:00 Uhr

Afterwork Atrium

Beschreibung

Das Atrium in Bruchsal eröffnet die Tore. Die erste Afterwork in der Umgebung mit einer atemberaubenden Location, einem unvergleichlichem Ambiente und passender Musik.

Das Atrium verwandelt sich in eine Location der Extraklasse. Lasst den Abend ausklingen und genießt diesen gemeinsam mit Freunden und Arbeitskollegen unter freiem Himmel.

Nutz die Gelegenheit, um zu networken und neue Kontakte aus Bruchsal und der Umgebung zu knüpfen.

Donnerstag, 07.05.2020 18:30 - 21:00

Kleine Stadtführung mit der Brusler Weinleiter

Beschreibung

Viele Exkursionen sind auch für verschiede Anlässe wie Betriebsfeiern,  Geburtstagsfeiern etc. zu gewünchten Terminen bei der Volkshochschule Bruchsal buchbar. Fragen Sie nach unter Tel. 07251/79304.

10011
Kleine Stadtführung mit der Brusler Weinleiter
Roland Schmitt
Donnerstag, 07.05.20
Treffpunkt: 18.30 Uhr
Haupteingang Schloss Bruchsal
Ende: ca. 21.00 Uhr
Gebühr: 28,- EUR
inkl. Führung und Weinleiter
Diese kleine Stadtführung führt vom Barockschloss vorbei an der Justizvollzugsanstalt und der Fürst-Stirum-Klinik, den Mozartweg entlang bis in den Stadtgarten mit dem Belvedere. Eine Stippvisite beim Wingerthäuschen mit schöner Panoramasicht über die Stadt ist auch geplant. Auf dem Weg erfahren die Gäste von Stadt- und Weinerlebnisführer Roland Schmitt Interessantes über die 8.000-jährige Entwicklung des Weinbaus im Allgemeinen und über die spezielle Geschichte des Weines in Bruchsal. Von der besonderen Qualität der hiesigen Weine können sich die Gäste an Hand einer Weinleiter mit vier ausgewählten Kreszenzen renommierter Weingüter aus dem Kraichgau und Bruchsal persönlich überzeugen. Ergänzend dazu gibt es Wasser und Brot.

 

Donnerstag, 07.05.2020 19:30 Uhr

BLB: Mercedes

Homepage www.dieblb.de
Beschreibung

Zwei junge Menschen treffen sich im Nirgendwo: Sakko hat seinen Job verloren und eine Abfindung bekommen. Arbeitslos, haltlos und einsam steht er an der Straße und zählt die vorbeifahrenden Autos. Um seinem Leben wieder Sinn zu geben, sieht er als einzigen Ausweg die Verpflichtung bei der Armee. Oi kann Sakkos Haltung nur schwer nachvollziehen. Für sie ist freie Zeit doppelte Zeit, arbeitslos oder Urlaub – das mache keinen Unterschied. Wenn sie etwas braucht, klaut sie es im Supermarkt oder aus der Umkleidekabine der Sauna. Und zur Not nimmt sie auch mal Geld für Sex. Sakko und Oi, so grundverschieden ihre Haltungen zu Leben und Arbeit auch sind, versuchen sich langsam anzunähern, probieren unterschiedliche Rollen, Konstellationen, Versuchsanordnungen aus, nehmen Rauschmittel und immer wieder neuen Anlauf. Medium oder Bindeglied ihrer Begegnungen ist ein Auto, das auch als Wunsch und Projektionsfläche dient: ein Mercedes. Thomas Braschs sprachgewaltiges Stück Mercedes ist eine Liebesgeschichte. Es hat, so der Autor, mit Leonce und Lena zu tun, „mit den beiden Königskindern, die sich zufällig begegnen und ineinander verlieben, ohne zu wissen, dass sie diejenigen sind, die füreinander bestimmt sind. Oder mit Romeo und Julia, denen es verboten wird, sich zu lieben.“ Wie sie können Sakko und Oi ihr Ziel nicht auf geradem Weg erreichen. So wird erst über den Umweg von Experiment und Spiel für zwei gestrandete Einzelne etwas möglich, was in der stupiden Realität nicht zustande kommt: Nähe.  

Thomas Brasch  

Der Schriftsteller und Filmemacher Thomas Brasch (1945-2001) war eine der markantesten Figuren der Neueren Deutschen Literatur. Aus seinen Texten spricht die individuelle Erfahrung eines jungen Mannes mit dem Zwangssystem seines Vaters, der ein hoher Parteifunktionär in der DDR war. Die unbedingte Sehnsucht nach Utopie, die Beschreibung sozialer Unfreiheit und Auseinandersetzung mit entfremdeter Arbeit, die „dem Mensch das Leben wegfrisst“ (Katja Lange-Müller), machen ihn zu einem Autor von bleibender Aktualität.

Freitag, 08.05.2020 15 Uhr

BLB: Rapunzel oder Wen die Liebe trifft

Homepage www.dieblb.de
Beschreibung

Friedrike und Friedrich gehen zu zweit durchs Leben. Sie sind Zwillinge. Gemeinsam schlagen sie das Buch ihrer märchenhaften Familiengeschichte auf und blicken in die Vergangenheit: Ihre Großmutter Grete wünscht sich von Herzen ein Kind. Endlich schwanger, überkommt sie Heißhunger auf die Rapunzeln aus dem Garten ihrer Nachbarin. Gretes Mann wird beim Diebstahl von der Zauberin Gotel erwischt. Nun hat er den Salat, denn die Zauberin fordert dafür das Neugeborene! Sie liebt das Mädchen, das sie Rapunzel nennt, über alles. Da sie jedoch Angst hat, jemand könnte ihr das Kind wegnehmen, schirmt sie es von der Außenwelt ab. Aber Rapunzel ist neugierig, will andere Jugendliche treffen und sich ihren Platz in der Welt erobern. Ihrer Ziehmutter passt das nicht, sie sperrt Rapunzel in einen Turm in einem abgelegenen Wald. Rapunzel beklagt sich. Erhört wird sie von Prinz Thomas, der weder kämpfen noch König werden will. Er bittet sie, ihre langen Haare herunterzulassen und klettert an ihnen hoch: Es ist Liebe auf den ersten Blick! Eifersüchtig auf das junge Glück schickt Gotel Rapunzel in die Wüste, aber die Liebe ist stärker als alles auf der Welt. Katharina Schlenders moderne Theateradaption des bekannten Grimm-Märchens erzählt von Liebe, Angst und Mut. Sie ist ein humorvolles Plädoyer für Zweisamkeit und Unabhängigkeit.  

Katharina Schlender  

Katharina Schlender wurde 1977 in Neubrandenburg geboren. An der Universität der Künste Berlin studierte sie Szenisches Schreiben. Seit 2000 arbeitet sie als freischaffende Schriftstellerin, vorwiegend als Theaterautorin. Für ihre Texte erhielt sie zahlreiche Stipendien und Preise, so etwa den Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg für das Stück Plumpsack und 2001 den Kleist- Förderpreis für junge Dramatik. 2003 war sie Preisträgerin des Heidelberger Stückemarktes.  

Brüder Grimm  

Die Brüder Jacob (1785–1863) und Wilhelm Grimm (1786–1859) wurden im hessischen Hanau geboren. Ab 1807 begannen sie, Märchen zu sammeln und aus mündlicher Überlieferung aufzuzeichnen. Ihre Märchensammlungen machten sie weltberühmt.

ab 6 Jahren/1. Klasse

Freitag, 08.05.2020 15 Uhr

BLB: Rapunzel oder Wen die Liebe trifft

Homepage www.dieblb.de
Beschreibung

Friedrike und Friedrich gehen zu zweit durchs Leben. Sie sind Zwillinge. Gemeinsam schlagen sie das Buch ihrer märchenhaften Familiengeschichte auf und blicken in die Vergangenheit: Ihre Großmutter Grete wünscht sich von Herzen ein Kind. Endlich schwanger, überkommt sie Heißhunger auf die Rapunzeln aus dem Garten ihrer Nachbarin. Gretes Mann wird beim Diebstahl von der Zauberin Gotel erwischt. Nun hat er den Salat, denn die Zauberin fordert dafür das Neugeborene! Sie liebt das Mädchen, das sie Rapunzel nennt, über alles. Da sie jedoch Angst hat, jemand könnte ihr das Kind wegnehmen, schirmt sie es von der Außenwelt ab. Aber Rapunzel ist neugierig, will andere Jugendliche treffen und sich ihren Platz in der Welt erobern. Ihrer Ziehmutter passt das nicht, sie sperrt Rapunzel in einen Turm in einem abgelegenen Wald. Rapunzel beklagt sich. Erhört wird sie von Prinz Thomas, der weder kämpfen noch König werden will. Er bittet sie, ihre langen Haare herunterzulassen und klettert an ihnen hoch: Es ist Liebe auf den ersten Blick! Eifersüchtig auf das junge Glück schickt Gotel Rapunzel in die Wüste, aber die Liebe ist stärker als alles auf der Welt. Katharina Schlenders moderne Theateradaption des bekannten Grimm-Märchens erzählt von Liebe, Angst und Mut. Sie ist ein humorvolles Plädoyer für Zweisamkeit und Unabhängigkeit.   Katharina Schlender   Katharina Schlender wurde 1977 in Neubrandenburg geboren. An der Universität der Künste Berlin studierte sie Szenisches Schreiben. Seit 2000 arbeitet sie als freischaffende Schriftstellerin, vorwiegend als Theaterautorin. Für ihre Texte erhielt sie zahlreiche Stipendien und Preise, so etwa den Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg für das Stück Plumpsack und 2001 den Kleist- Förderpreis für junge Dramatik. 2003 war sie Preisträgerin des Heidelberger Stückemarktes.   Brüder Grimm   Die Brüder Jacob (1785–1863) und Wilhelm Grimm (1786–1859) wurden im hessischen Hanau geboren. Ab 1807 begannen sie, Märchen zu sammeln und aus mündlicher Überlieferung aufzuzeichnen. Ihre Märchensammlungen machten sie weltberühmt. ab 6 Jahren/1. Klasse

Freitag, 08.05.2020 17:00 Uhr

Stadtführung zum 75jährigen Kriegsende im Rahmen des Jubiläums

Kontakt

Touristinformation Bruchsal
Am Alten Schloss 22
76646 Bruchsal 
Tel. 07251 505 94 61
touristinformation@btmv.de

 

Sitzungstermine des Gemeinderats