Vorhabenbezogener Bebauungsplan „Servicewohnen Paul-Gerhardt-Straße 56a“, Gemarkung Bruchsal

Hier: Veröffentlichung der Planunterlagen

Der Gemeinderat der Stadt Bruchsal hat in seiner öffentlichen Sitzung am 30.01.2024 die Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. §§ 3 Abs. 2 und 4 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Dies wird hiermit öffentlich bekannt gemacht.

Der vorhabenbezogene Bebauungsplan „Servicewohnen Paul-Gerhardt-Straße 56a“ ersetzt nach seinem Inkrafttreten den Bebauungsplan „Dittmannswiesen Änderung IV“, in Kraft getreten am 22.06.2006, in seinem Geltungsbereich.

Ziel und Zweck der Planung ist der Bau eines 2-geschossigen Wohngebäudes mit Staffelgeschoss mit ca. 16 Wohneinheiten für Service-Wohnen und einem Beratungsbüro für den Caritasverband Bruchsal e.V. (Dienstleistungsservice für die BewohnerInnen).

Bei dem Plangebiet handelt es sich um das ehemalige Pfarrhaus St. Anton (Paul-Gerhardt-Straße 56a). Es wird begrenzt:

  • im Norden durch den Kindergarten St. Anton
  • im Osten durch die Kirche St. Anton
  • im Süden durch den Grünzug, FlstNr. 20576
  • im Westen durch den Dieselweg 53, FlstNr. 20693

Die genaue Abgrenzung des räumlichen Geltungsbereiches ist der Plandarstellung zu entnehmen:

Der Planentwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans wird zusammen mit den Entwürfen der textlichen Festsetzungen, der Satzung und der Begründung sowie der Fachgutachten in der Zeit vom

Freitag, den 09. Februar 2024 bis einschließlich Freitag, den 15. März 2024 veröffentlicht.

Die Unterlagen können auf der Internetseite der Stadt Bruchsal unter https://www.bruchsal.de/leben/bauen+_+wohnen/Bauleitplanung/Bebauungsplaene+im+Verfahren (Bebauungspläne im Verfahren) eingesehen werden.

Zusätzlich zur Veröffentlichung im Internet werden die Unterlagen im Sinne von § 3 Abs. 2 S. 1 BauGB in Form einer öffentlichen Auslegung als andere leicht zu erreichende Zugangsmöglichkeit im oben genannten Zeitraum beim Bürgermeisteramt der Stadt Bruchsal im Rathaus am Otto-Oppenheimer-Platz, Otto-Oppenheimer-Platz 5, Erdgeschoss, Raum B 024, während der Dienststunden:

Montag                                     8.00 Uhr – 16.00 UhrMittwoch und Freitag             8.00 Uhr – 13.00 UhrDonnerstag                              8.00 Uhr – 17.00 Uhr

zur Verfügung gestellt.
 
Während des Veröffentlichungszeitraums können Anregungen und Stellungnahmen vorgebracht werden. Diese sollen vorzugsweise elektronisch per E-Mail an stadtplanungsamt@bruchsal.de eingereicht werden. Darüber hinaus können die Stellungnahmen auch schriftlich (Stadtplanungsamt Bruchsal, Otto-Oppenheimer-Platz 5, 76646 Bruchsal) oder zur Niederschrift, abgegeben werden.
 
Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den vorhabenbezogenen Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.
 
Es wird darauf hingewiesen, dass der vorhabenbezogene Bebauungsplan als Bebauungsplan der Innenentwicklung gemäß § 13a BauGB aufgestellt wird. Gemäß § 13a Abs. 2 Nr. 1 i.V.m. § 13 Abs. 3 Satz 1 BauGB wird von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB, von der Angabe nach § 3 Abs. 2, Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 10a Abs. 1 BauGB abgesehen; § 4c BauGB ist nicht anzuwenden.

Bruchsal, den 31.01.2024

gez. Cornelia Petzold-Schick
Oberbürgermeisterin