Informationen zur aktuellen Entwicklung des Corona-Virus in Bruchsal

Aufgrund der aktuellen Entwicklung in Sachen Corona-Virus hat die Stadt Bruchsal umfassende Maßnahmen beschlossen. Auf der Informationsseite finden Sie alles Wissenswerte speziell für Bruchsal und seine Stadtteile.

Sommergrüße von Schloss Bruchsal

Die Museen im Schloss und das Stadtarchiv online entdecken

Das Schloss Bruchsal mit Brunnen
Das Schloss Bruchsal in strahlendem Sonnenschein. Foto: SSG/Achim Mende

Inspiriert von den sommerlichen Temperaturen der letzten Tage haben wir interessante Beiträge aus unseren Einrichtungen für Sie zusammengestellt. So erinnern Stadtarchiv und Städtisches Museum mit historischen Aufnahmen sowie zwei Gemälden des Heimatmalers Willy Klein an den Bruchsaler „Nierlesbrunnen“, der fast 40 Jahre lang unsere Innenstadt geprägt hat. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg nehmen Sie mit auf einen informativen Rundgang durch das Bruchsaler Barockschloss und das Deutsche Musikautomaten-Museum lässt Sie an der Erforschung des Nachlasses eines Drehorgelspielers teilhaben, der dem Museum kürzlich übergeben wurde.

Der Nierlesbrunnen mit Blick auf die Eisdiele „Bertolini“ auf einem Gemälde von Willy Klein. Foto: Städtisches Museum

Sommergruß von Städtischem Museum und Stadtarchiv

Erinnern Sie sich noch an den Bruchsaler Nierlesbrunnen auf dem Schönbornplatz? Mit Gemälden des Künstlers Willy Klein aus der Sammlung des Städtischen Museums und historischen Aufnahmen aus dem Bestand des Stadtarchivs lassen wir den „Thing“ wiederaufleben.

Mehr …
Drehorgelspieler Willi Becker, Foto: Deutsches Musikautomaten-Museum

Sommergruß des Deutschen Musikautomaten Museums

Knapp 30 Jahre nach der deutsch-deutschen Wiedervereinigung wurde dem Deutschen Musikautomaten-Museum in Bruchsal ein privater Nachlass übergeben. Er wirft einen besonderen Blick auf die Geschichte der Drehorgel. In der Zeit von der zweiten Hälfte der 1980er Jahre von BRD und DDR bis über die …

Mehr …
Ausschnitt aus dem YouTube-Video "Zeitreise mit Michael Hörmann: Schloss Bruchsal". Foto: SSG

Sommergruß der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Erbaut wurde die weitläufige und aus über 50 Einzelgebäuden bestehende Schlossanlage unter Fürstbischof Damian Hugo von Schönborn (1676-1743) und es dauerte mehrere Jahrzehnte bis nach der Grundsteinlegung anno 1722 die Baulichkeiten auch im Innern einigermaßen vollendet waren. Wie die …

Mehr …

Barockschloss Bruchsal
Schlossraum 4
76646 Bruchsal

Eintrittspreise:
Erwachsene 8 Euro
Ermäßigt (Schüler/-innen, Studierende, Schwerbehinderte) 4 Euro
Familienkarte 20 Euro
Gruppenpreis (ab 20 Personen) 7,20 Euro p. P.
(inkl. Eintritt ins Barockschloss und ins Deutsche Musikautomaten-Museum)

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr,
montags nur an Feiertagen,
24./25./31. Dezember geschlossen,
1. Januar ab 13 Uhr geöffnet.

Während des Aufenthalts im Schloss gelten die bekannten Hygiene- und Kontaktvorschriften.

Plakat mit Erdmännchen