Lärmaktionsplan der Stadt Bruchsal

Amtliche Bekanntmachung zum Beschluss des Lärmaktionsplans der 3. Runde der Stadt Bruchsal

Der Gemeinderat der Stadt Bruchsal hat auf der Grundlage der Richtlinie 2002/49/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Juni 2002 über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm (EU-Umgebungsrichtlinie) in Verbindung mit den §§ 47a – 47f des Gesetzes zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen und ähnliche Vorgänge (Bundes-Immissionsschutzgesetz – BImSchG) die Fortschreibung des Lärmaktionsplanes Bruchsal vom Dezember 2017 beschlossen.

Die Fortschreibung des Lärmaktionsplans basiert auf der aktuellen Lärmkartierung des Landes Baden-Württemberg für die Hauptverkehrsstraßen der 3. Runde (Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen mit mehr als 8.200 Kfz pro Tag). Entsprechend der Empfehlung des aktuellen ‘Kooperationserlasses - Lärmaktionsplanung’ vom 29.10.2018, wurden zusätzlich zu den vom Land ausschließlich kartierten Autobahnen, Bundes- und Landestraßen weitere Kreisstraßen und kommunale Hauptstraßen mit Belastungen deutlich unter 8.200 Kfz pro Tag berücksichtigt.

Der Entwurf des Lärmaktionsplans lag gemäß Offenlagebeschluss vom 06.10.2021 in der Zeit vom 03.12.2021 bis einschließlich 14.01.2022 öffentlich aus. Die Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange erfolgte ebenfalls zwischen dem 03.12.2021 und einschließlich dem 14.01.2022.
Die Ergebnisse der Abwägung wurden in den Lärmaktionsplan für die Beschlussfassung im Gemeinderat aufgenommen und dargestellt.

Der Lärmaktionsplan wurde am 04.10.2022 vom Gemeinderat beschlossen. Der Endbericht des Lärmaktionsplans kann
vom 14. Oktober 2022 bis zum 11. November 2022
im Rathaus am Otto-Oppenheimer-Platz 5, Raum B024, 76646 Bruchsal, während der allgemeinen Öffnungszeiten sowie hier eingesehen werden.
Der Lärmaktionsplan tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft. Lärmaktionspläne sind nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz bei bedeutsamen Entwicklungen für die Lärmsituation, ansonsten jedoch alle fünf Jahre zu überarbeiten.


Bruchsal, den 05.10.2022
gez. Cornelia Petzold Schick, Oberbürgermeisterin

Lärmaktionsplan Schiene

Die Zuständigkeit für die Lärmaktionsplanung an Schienenstrecken wurde 2015 auf das Eisenbahnbundesamt übertragen. Von Seiten des Eisenbahnbundesamtes wird derzeit ein Lärmaktionsplan für die Schienenstrecken erstellt.

Informationen hierzu finden Sie unter folgendem Link. https://www.laermaktionsplanung-schiene.de/

Passiver Lärmschutz

Neben den Maßnahmen des Lärmaktionsplanes der Stadt Bruchsal gibt es für Grundstückseigentümer an hochbelasteten Bundes- und Landesstraßen auch die Möglichkeit der Förderung von passiven Schallschutzmaßnahmen an Wohngebäuden.

Informationen hierzu finden Sie unter folgendem Link.

Weitere Informationen und Antragsunterlagen zu passiven Lärmschutzmaßnahmen finden Sie unter:

Lärmschutz an Straßen - Regierungspräsidien Baden-Württemberg (baden-wuerttemberg.de)

Kontakt

Stadt Bruchsal
Infozentrale
Kaiserstraße 66
76646 Bruchsal
Behördennummer 115
Tel. 07251/79-0
Fax 07251/79-222
info@bruchsal.de

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung mit Außenstellen