Bebauungsplan „Seniorenzentrum St. Anton“, Gemarkung Bruchsal

Örtliche Bauvorschriften für den räumlichen Geltungsbereich des Bebauungsplans „Seniorenzentrum St. Anton“, Gemarkung Bruchsal

(Verfahrensstand: Aufstellungs- und Offenlagebeschluss)

Der Gemeinderat der Stadt Bruchsal hat in seiner öffentlichen Sitzung am 17.12.2019 die Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 (2) BauGB und der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 (2) BauGB für den Bebauungsplan „Seniorenzentrum St. Anton“ sowie die örtlichen Bauvorschriften für den räumlichen Geltungsbereich des Bebauungsplans „Seniorenzentrum St. Anton“ beschlossen.

Der Bebauungsplan ersetzt in den Grenzen seines räumlichen Geltungsbereichs den bisherigen Bebauungsplan "Dittmannswiesen, IV Änderung", in Kraft getreten am 22.06.2006 sowie den Bebauungsplan „Gewerbegebiet Lochwiesen-Regenwiesen“, in Kraft getreten am 14.12.1971

Ziel und Zweck der Planung ist die städtebauliche Neuordnung des Areals St. Antons sowie die bauplanungsrechtliche Sicherung des Siegerentwurfes Schlude/Ströhle/Richter Architekten BDA, Stuttgart mit Weisenburger Bau GmbH, Rastatt auf der Gemeinbedarfsfläche in St. Anton.

Geplant ist die Errichtung eines dreigeschossigen Pflegeheims mit Tagespflege sowie ein zweigeschossiges Gebäude mit betreuten Servicewohnungen im Sondergebiet „Seniorenzentrum St. Anton“.
 
Die Planunterlagen können hier eingesehen werden:

 

Kontakt

Stadtplanungsamt
Otto-Oppenheimer-Platz 5
76646 Bruchsal
Telefon 07251/79-386
Mobiltelefon
Fax 07251/79-222