Bebauungsplan Am Bahnhof/Ernst Renz Straße

Offenlage

Anlass und Ziel der Planung ist die Errichtung eines Wohnquartiers mit 10 Reihenhausgruppen (31 Wohneinheiten) in zweigeschossiger Bauweise. Die Wohngebäude reihen sich an eine Stichstraße. Die Gebäude sind firstständig zur Erschließungsstraße angeordnet, die Gartenbereiche orientieren sich nach Süden. Jede Reihenhauseinheit verfügt über zwei Stellplätze die als Carport und als Stellplatz entlang der Erschließungsstraße zur Verfügung gestellt werden. Der Entwurf zum Bebauungsplan sieht einen Kinderspielplatz vor.

Mit dem Bebauungsplan „Am Bahnhof/Ernst-Renz-Straße“ entsteht in Untergrombach ein zentral gelegenes Wohngebiet mit sehr guter ÖPNV Anbindung und kurzen Wegen zur Nahversorgung.

Die vorliegende Planung wurde mit dem vorgesehenen Investor abgestimmt. Die Firma Immotrend Hausbau GmbH hat nach eigenen Angaben bereits für nahezu alle Grundstücke Optionen zum Kauf abgeschlossen und plant die Umsetzung der Wohnbebauung auf eigene Kosten zu realisieren. Der Verkauf der städtischen Grundstücke an den Vorhabenträger wurde in der öffentlichen Sitzung des Gemeinderats am 28.05.2019 beschlossen. Der Vorhabenträger oder von ihm benannte Dritte werden die Erschließungsträgerschaft für das Gebiet „Am Bahnhof/Ernst-Renz-Straße“ und zunächst auch die gesamten Herstellungskosten für die notwendigen Erschließungsmaßnahmen sowie alle weiteren entstehenden Kosten für Maßnahmen zur Umsetzung des Bebauungsplans übernehmen. Die Durchführung und Kostenübernahmen wird mittels städtebaulichen Vertrag geregelt werden. Der Abschluss des städtebaulichen Vertrags sollte aus rechtlichen Gründen zeitlich vor der Offenlage stattfinden. Nach der Endabstimmung des Vertrags mit dem Investor wird der Gemeinderat separat über den Vertragsabschluss entscheiden.

Da es sich um ein bereits bebautes Gebiet nach § 34 BauGB handelt und keine Vorhaben vorgesehen sind, für die eine Umweltverträglichkeitsprüfung durchgeführt werden muss und auch keine Beeinträchtigung von Natura 2000-Gebieten zu erwarten ist, kann das vereinfachte Verfahren nach § 13 a BauGB (Bebauungsplan der Innenentwicklung) angewendet werden. Bei diesem Verfahren kann von der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden abgesehen werden. Darüber hinaus ist es bei einem solchen Verfahren nicht erforderlich, dass eine Umweltprüfung durchgeführt wird und ein Umweltbericht und eine zusammenfassende Erklärung erstellt werden.
 

Kontakt

Stadtplanungsamt
Otto-Oppenheimer-Platz 5
76646 Bruchsal
Telefon 07251/79-386
Mobiltelefon
Fax 07251/79-222