Informationen zur aktuellen Entwicklung des Corona-Virus in Bruchsal

Aufgrund der aktuellen Entwicklung in Sachen Corona-Virus hat die Stadt Bruchsal umfassende Maßnahmen beschlossen. Auf der Informationsseite finden Sie alles Wissenswerte speziell für Bruchsal und seine Stadtteile.

Die Stadtradeln-Stars stellen sich vor

Dr. Nina Wienhöfer

"Ich verzichte als Stadtradeln-Star drei Wochen komplett aufs Autofahren, …
 
… weil es fürs Klima entscheidend ist, wie wir uns von A nach B bewegen. Deswegen hat meine Familie auch vor anderthalb Jahren beschlossen: Ab jetzt leben wir autofrei! Seitdem ist das Fahrrad unser Hauptverkehrsmittel. Rückblickend kann ich sagen: Unsere Mobilitätswende begann im Kopf. Deshalb freue ich mich sehr, wenn wieder viele Bruchsaler*innen beim Stadtradeln mitmachen und sich auf das Experiment einlassen, für 21 Tage jeden Weg möglichst mit dem Rad zurückzulegen. Wer weiß, vielleicht entdeckt so manche/r dauerhaft die Vorteile des Radfahrens für sich? Als Stadtradeln-Star möchte ich einen Einblick geben, wie meine Familie auch ohne eigenes Auto im Alltag absolut mobil ist. Ich lade Sie herzlich ein, meinen Blog zu verfolgen. Lassen Sie uns gemeinsam viele CO2-freie Kilometer erradeln -  für ein gutes Klima in unserer Stadt!
 
Dr. Nina Wienhöfer"
 
(Dr. Nina Wienhöfer wird während des Stadtradelns auf das Ausleihen eines Car-Sharing-Fahrzeugs verzichten)

Stefan Huber

"Autoschlüssel oder Fahrradhelm?
Die besten Ideen kommen mir auf dem Rad!

Schon als Schulbub bin ich das ganze Jahr über ans Justus-Knecht-Gymnasium in Bruchsal geradelt. Später, in den Straßen Freiburgs, hatten wir Uni-Radler überall Vorfahrt. Heute plane ich auf dem Weg ins Büro meinen Arbeitstag durch. Wenn ich abends heimkomme, ist der Stress schon abgebaut und die Gedanken sind frei. Feierabend.
Ich will es wissen!

Als Stadtradeln-Star muss man komplett auf das Auto verzichten. Ich bin absolut sicher: Das funktioniert auch in meinen Positionen als Geschäftsführer und Vorstand, ohne Einschränkungen in Kauf nehmen zu müssen. Auf längeren Dienstreisen ist die Bahn unschlagbar. Einsteigen, Rechner aufklappen, weiterarbeiten. Der Netto-Zeitverlust beschränkt sich auf die letzte Meile vom und zum Bahnhof. Im Nahbereich fährt das Rad sowieso am Stau vorbei. Das Fitnessprogramm ist mit dem täglichen Treten in die Pedale auch schon erledigt.
Die Zukunft fährt Rad!

Mehr Radfahren ist für mich nicht die Idee weltfremder Verkehrsplaner. Es ist einer der wichtigsten Hebel für mehr Lebensqualität und Klimaschutz. Das Schöne daran: Jede und jeder kann ihn selbst umlegen. Jeden Morgen. Wenn man sich entscheidet zwischen Autoschlüssel oder Fahrradhelm.

Allez!

Herzliche Grüße
Stefan Huber"

Zurück

Plakat Stadtradeln 2021; Mädchen und Frau auf dem Fahrrad
Jetzt registrieren für das Stadtradeln 2021! Foto: Klima-Bündnis

Kontakt

Umweltstelle im Stadtplanungsamt
Telefonnummer   07251/79-410
stadtplanungsamt@bruchsal.de

Info und Anmeldung

Registrierung unter www.stadtradeln.de/bruchsal.

Am Stadtradeln beteiligt man sich immer in einer Gruppe. Wer sich keiner bestehenden Gruppe anschließen möchte, kann auch selbst eine bilden – ansonsten gehört man zum Offenen Team.
Für die Stadt Bruchsal radeln können alle, die hier wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen.

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.stadtradeln.de.
Gerne informiert Sie auch die Umweltstelle im Stadtplanungsamt unter 07251/79-410 oder senden Sie einfach eine Email an stadtplanungsamt@bruchsal.de.