Informationen zur aktuellen Entwicklung des Corona-Virus in Bruchsal

Aufgrund der aktuellen Entwicklung in Sachen Corona-Virus hat die Stadt Bruchsal umfassende Maßnahmen beschlossen. Auf der Informationseite finden Sie alles Wissenswerte speziell für Bruchsal und seine Stadtteile.

Videokonferenzplattform „Brusl babbld“ ist jetzt online

Bruchsal (PM)| Als frühzeitiges Weihnachtsgeschenk stellt die Stadt Bruchsal eine Videokonferenzplattform zur allgemeinen Verfügung. Für alle, die sich an Weihnachten nicht persönlich treffen können, ist dies eine Möglichkeit Kontakt aufzunehmen und sich via Internet zu begegnen. Für Bruchsal heißt die Plattform „Brusl Babbld“ und kann über https://brusl-babbld.bruchsal.de/ aufgerufen werden. Eine ausführliche Anleitung gibt es auf der Homepage der Stadt Bruchsal.

Diese Plattform ist ein Ergebnis der Interkommunalen Zusammenarbeit in Sachen Digitalisierung der Städte Baden-Baden, Bretten, Bühl, Ettlingen, Gaggenau, Rastatt, Rheinstetten, Stutensee und Bruchsal. Die Beteiligten trafen sich erst kürzlich in Bruchsal im Hubwerk 01, Triwo-Technopark zum Erfahrungsaustausch. Gerade unter den jetzigen Corona-Bedingungen ist „Brusl babbld“ eine gute Möglichkeit für Besprechungen bis hin zu Versammlungen, ohne ein Infektionsrisiko einzugehen. So können gerade auch Vereine die Plattform nutzen für ihre Vorstands- und andere Gremiensitzungen im Vereinsalltag.

Kostenlos und datensicher

„Die Stadt Bühl hat bereits zu Anfang der Corona-Krise eine Videokonferenzplattform auf Basis der Open-SourceSoftware „Jitsi-Meet“ aufgebaut, an der sich die Stadt Bruchsal beteiligt und die wir deshalb auch mitnutzen dürfen“, sagt Alexander Gabriel, Leiter der Abteilung Informationstechnologie im Rathaus Bruchsal. So kommen jetzt auch alle Bruchsaler Bürger/-innen, Vereine, Familien und natürlich auch die Stadtverwaltung selbst in den Genuss, diese Videokonferenzplattform nutzen können. Die Vorteile liegen auf der Hand: Es handelt sich um eine in Deutschland stehende Einrichtung, die komplett aus eigener Hand administriert wird. Sie entspricht den aktuellen Datenschutzbestimmungen, verfolgt keine kommerziellen Zwecke und ist kostenlos nutzbar. Darüber hinaus benötigt die Software auf aktuellen Computern und Smartphones keine Installation einer App sondern funktioniert mit aktuellen

Browsern. Es werden nicht mehr Daten erhoben als für die technische Realisierung zwingend notwendig. Selbstverständlich haben nur die Teilnehmenden Einsicht in den Inhalt der Konferenz. Trotzdem sollten - wie bei allen Online-Angeboten - keine sensiblen Daten wie Bankverbindungen oder Passwörter kommuniziert werden.

Und so geht’s

• Plattform aufrufen unter: https://brusl-babbld.bruchsal.de/
• „Neues Meeting“ starten
• eindeutigen Name des Meetingsanlegen und eingeben
• Partner per E-Mail einladen
• Kamera und Mikrofon freigeben
• Die Gäste geben denselben Meetingnamen ein und gegebenenfalls ein Passwort
Und schon kann’s losgehen!

Stadt Bruchsal
Infozentrale
Kaiserstraße 66
76646 Bruchsal
Tel. 07251/79-0
Fax 07251/79-222
info@bruchsal.de

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung mit Außenstellen

Sitzungstermine des Gemeinderats