Tandemfahren gegen die Depression

Bruchsal begrüßt die MUT-TOUR der Deutschen Depressionshilfe

Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick auf dem Tandem mit dem Team der MUT-TOUR

Bruchsal (PM) | „Es freut mich, dass Sie mit Ihrer MUT-TOUR Station hier vorm Rathaus machen." Mit diesen Worten begrüßt Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick die sechsköpfige Gruppe, die am bundesweiten Aktionsprogramm der MUT-TOUR teilnimmt.

Auf ihrer Fahrradtour mit drei Tandems machen die Teilnehmenden im Alter von 22 bis 74 Jahren einen Zwischenstopp in Bruchsal. Die Aktion findet bereits seit 2012 statt und wird von zahlreichen Bundespartnern, wie der Stiftung Deutsche Depressionshilfe und das Bündnis gegen Depression unterstützt.
Sowohl depressionserfahrene als auch –unerfahrene Menschen nehmen an der Fahrradtour teil und legen auf Tandems rund 7.000 Kilometer zurück. Dabei durchqueren sie rund 70 Städte.
Unter diesen Städten ist in diesem Jahr auch Bruchsal. Ziel der MUT-TOUR ist es auf das Thema Depression aufmerksam zu machen und die Erkrankung ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken. Mit dem gemeinsamen Erleben von Natur und Bewegung bringen die Menschen zum Ausdruck, wie positiv sich sportliche Aktivitäten auf ihr Wohlbefinden auswirken können und so neue Wege der Gesundheitsprävention eröffnet werden. „Es ist wichtig, für das Thema Depression zu sensibilisieren. Ich kann nur alle animieren, die Angebote der Stadt in diesem Bereich wahrzunehmen. Denn gute Beratung, die zahlreiche Anlaufstellen bieten, ist zum richtigen Zeitpunkt entscheidend. Keiner muss auf sich allein gestellt sein.“

Stadt Bruchsal
Infozentrale
Kaiserstraße 66
76646 Bruchsal
Tel. 07251/79-0
Fax 07251/79-222
info@bruchsal.de

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung mit Außenstellen

Sitzungstermine des Gemeinderats