Informationen zur aktuellen Entwicklung des Corona-Virus in Bruchsal

Aufgrund der aktuellen Entwicklung in Sachen Corona-Virus hat die Stadt Bruchsal umfassende Maßnahmen beschlossen. Auf der Informationseite finden Sie alles Wissenswerte speziell für Bruchsal und seine Stadtteile.

Kitas, Schulen & Familie

Informationen zu Kindertageseinrichtungen, Schulen sowie Angebote für Familien und Kinder.

Jugendamt

Das Jugendamt ist auch in der Corona- Krise für Familien, Kinder und Jugendliche da!


Das Jugendamt ist auch in der Corona- Krise für Familien, Kinder und Jugendliche da!
Die aktuelle Situation ist ungewohnt: Kein Kita- und Schulbesuch, vermehrtes Zuhause-Sein, keine Möglichkeit, sich mit Freunden zu treffen und nur noch wenige Freizeitaktivitäten, die erlaubt sind. Vielerorts droht ein „Lagerkoller“. Die besonderen Herausforderungen können für das Familienleben zur Belastung werden.
Wie kann die Familie die kommenden Wochen gut überstehen? Was können Mütter und Väter tun, damit die Familie trotz der äußerlichen Einschränkungen eine „gute Zeit“ miteinander verbringen kann?
Die Frühen Hilfen, die Psychologischen Beratungsstellen und der Allgemeine Soziale Dienst des Jugendamtes im Landkreis Karlsruhe gehen auch in der Krise ihrer Beratungsarbeit nach. Die zentralen Telefonnummern der Dienste hier im Überblick:

  • Unterstützung und Beratung der Frühen Hilfe
    Auch wenn gerade keine Eltern-Kind-Gruppen in Ihrer Gemeinde stattfinden, werden Schwangere und Eltern mit Kindern bis drei Jahren weiter unterstützt Beraten wird weiterhin zu den Themen: Eingewöhnung zu Hause nach der Geburt, Schlafen, Schreien, Ernährung, Trotzphase…
    Frühe Hilfen Bruchsal (0721) 936 523 70
  • Beratungsangebot der Psychologischen Beratungsstellen im Landkreis Karlsruhe
    Das Zusammensein in der Familie und das dauerhafte Aufeinandersitzen kann zu Konflikten zwischen Eltern und Kindern oder unter Geschwistern führen. Die pädagogischen und psychologischen Fachkräfte der Psychologischen Beratungsstellen im Landkreis Karlsruhe helfen in dieser herausfordernden Zeit gerne weiter:
    Psychologische Beratungsstelle Bruchsal (07251) 91 500
  • Hilfs- und Beratungsangebote durch den Allgemeinen Sozialen Dienst
    Für den Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) steht in der Krise im Vordergrund, Hilfe- und Unterstützungsmaßnahmen anzubieten, diese in einem den Umständen entsprechenden Rahmen fortzuführen und Familien zu begleiten. In allen Fällen einer akuten Kindeswohlgefährdung mit Schutzauftrag werden durch den ASD weiterhin Face-to-Face Kontakte und Hausbesuche unter Berücksichtigung der derzeit gültigen Hygienevorschriften durchgeführt. Bei Fragen zur Einschätzung einer
    Kindeswohlgefährdung stehen auch weiterhin die erfahrenen Fachkräfte zur Beratung zur Verfügung.
    Die zuständigen ASD-Mitarbeiter sind wie gewohnt zu erreichen:
    Allgemeiner Sozialer Dienst Bruchsal (0721) 936 523 70

Kindertageseinrichtungen

Formulare Notbetreuung

Die seit dem 16. Dezember 2020 geltenden Regelungen zur Schließung von Grundschulen und Kitas sowie zur Notbetreuung sollen nach Beschluss der Landesregierung vom 14. Januar 2021 bis zum 31. Januar 2021 fortgeführt werden.

Eine Entscheidung, wie es ab Februar weiter geht,  soll erst nach Beratung der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsident/-innen der Länder am 25. Januar getroffen werden.

Die Notbetreuung soll weiterhin nur dann in Anspruch genommen werden, wenn dies zwingend erforderlich ist, das heißt, eine Betreuung auf keine andere Weise sichergestellt werden kann.
Die Notbetreuung organisieren die Träger/Einrichtungen.
Das unten stehende Anmeldeformular muss deshalb bei den Trägern/Einrichtungen abgegeben werden.

Kinderkrankengeld

Weitere Informationen zu den Regelungen rund um die Erweiterung der Kinderkrankentage finden sich auf der Website des zuständigen Bundesministeriums für Gesundheit oder auf der Website des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Musterbescheinigung für die Krankenkasse

Mit dieser Musterbescheinigung zur Beantragung von Kinderkrankengeld kann bestätigt werden, dass eine Betreuungseinrichtung aus Gründen des Infektionsschutzes schließen oder ihren Zugang beschränken musste. Sollten Krankenkassen einen Nachweis durch die Einrichtung verlangen, kann diese Musterbescheinigung verwendet werden.

In Bruchsaler Kindertagesstätten und -krippen läuft seit 29. Juni 2020 „Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen

In den Bruchsaler Kindertagesstätten und -krippen läuft seit 29. Juni 2020 der „Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen.

Musikschulen/Jugendkunstschulen

Die neue Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über die Wiederaufnahme des Betriebs in den Musikschulen und Jugendkunstschulen  tritt am 14. September in Kraft und ersetzt zum selben Zeitpunkt die bisherige Corona-Verordnung Musik- und Jugendkunstschulen.

Die Vorschriften Bestimmungen der §§ 1b bis 1h der allgemeinen Corona-Verordnung der Landesregierung haben Vorrang vor den Regelungen der Corona-Verordnung des Kultusministeriums. Diese sind davon abgesehen jedoch weiterhin gültig.

Mehr Infos gibt es auf der Homepage des Kultusministeriums.

Schulen

Wiedereinstieg in den Präsenzunterricht ab 15. März 2021

Grundschulen: Ab dem 15. März 2021 werden die Grundschulen in einen eingeschränkten Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen starten.
Die Notbetreuung endet. Die Präsenzpflicht für die Schülerinnen und Schüler bleibt weiter ausgesetzt.
Wie der Einstieg in den Präsenzunterricht gestaltet wird, regelt jede Grundschule individuell entsprechend ihrer Situation vor Ort. Die Eltern werden durch die jeweiligen Schulen über die Abläufe und Schulzeiten informiert.
Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren: Für die Grundstufen der SBBZ gelten die Regelungen für die Grundschulen analog.
Weiterführende Schulen: Auch die Klassen 5 und 6 der weiterführenden Schulen werden mit einem eingeschränkten Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen beginnen. Dabei werden alle Schülerinnen und Schüler in den Präsenzunterricht einbezogen. Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 bleiben - mit Ausnahme der Abschlussklassen - bis nach den Osterferien im Fernunterricht. Für Schülerinnen und Schüler der Klasse 7 wird weiterhin Notbetreuung angeboten, ebenso gilt, dass die Präsenzpflicht weiterhin ausgesetzt bleibt. Die Abschlussklassen bleiben im Wechselbetrieb aus Präsenz- und Fernunterricht.
 
Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage des Kultusministeriums Baden-Württemberg.

Notbetreuung

Es gibt nach wie vor - nach den bisherigen Regelungen - eine Notbetreuung für diejenigen Kinder, die nicht im Präsenzunterricht sind und an der Notbetreuung teilnehmen dürfen. 

Kommunale Betreuungsangebote

Die kommunalen Betreuungsangebote finden seit dem 15. März ebenfalls wieder regulär statt, sofern es die Präsenzzeiten an den Schulen zulassen.
Bei Fragen zum kommunalen Betreuungsangebot wenden Sie sich bitte an das Amt für Bildung und Sport; E-Mail: schulkindbetreuung@bruchsal.de.

Seniorenrat

Der Seniorenrat der Stadt Bruchsal bietet wieder für ältere Bürgerinnen und Bürger aus Bruchsal und den Stadteilen eine Telefonsprechstunde an. Helga Jannakos, Vorsitzende des Seniorenrates, erklärt „Wir wissen, dass es viele alleinstehende Menschen gibt, die unter den Einschränkungen durch die Pandemie leiden und wollen uns deshalb als Gesprächspartner zur Verfügung stellen. Freitags und montags können Sie mit Mitgliedern des Seniorenrates von 17 Uhr bis 18 Uhr sprechen“.
Der Seniorenrat ist erreichbar unter diesen Telefonnummern:
07257/4141

07257/3631

07251/14972

0175/50253083

07251/3915098

07251/07251/5158

07251/934282

Spielplätze

Seit dem 6. Mai dürfen die baden-württembergischen Spielplätze wieder geöffnet werden, so auch in Bruchsal. Das hat die 7. Änderungsverordnung des Landes Baden-Württemberg geregelt. Ergänzend dazu hat das Ministerium eine Empfehlung ausgesprochen, die in der angehängten PDF nachgelesen werden kann. Dieser schließt sich die Stadt Bruchsal an und appelliert an alle Eltern bei einem Besuch des Spielplatzes die geltenden Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten und gegebenenfalls den Spielplatz zu einem späteren Zeitpunkt zu besuchen, wenn sehr viele Kinder mit ihren Eltern dort sind.

Plakat für die wieder geöffneten Spielplätze.

Bürgertelefon

Bei allen Fragen rund um das Thema Corona:

07251/ 79-779

Montag bis Donnerstag: 8 bis 12 Uhr und 14 bis 15 Uhr
Freitag: 8 bis 12 Uhr

Weitere Infos

Informationen in Gebärdensprache

Leichte Sprache

Das Corona-Virus hat unseren Alltag sehr verändert.

Was ist jetzt verboten?

Und was ist erlaubt?

Das erklärt die Bundesregierung:
Hier klicken.

Information in other languages

Please consider trustworthy sources to get the latest news on developments concerning Covid-19. Be aware of „Fake News“.