Jugendgemeinderatswahl 2022

Der neue Jugendgemeinderat ist gewählt

Der Wahlausschuss für die Jugendgemeinderatswahl hat am 16. Mai unter Vorsitz von Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick das Wahlergebnis der Jugendgemeinderatswahl für die Amtsperiode 2022 bis 2024 festgestellt.

Gewählt wurden: Peer Engel (98 Stimmen), Merlin Baschin (92 Stimmen), Jasmin Flegler (91 Stimmen), Luca Butterer (90 Stimmen), Caroline Halter (88 Stimmen), Liam Kölbl (86 Stimmen), David Kolewe (84 Stimmen), Nathalie Wild (83 Stimmen), Joel-Martiss Machauer (78 Stimmen), Julija Kralj (73 Stimmen), Timea Bartus (66 Stimmen), Jenna Kasten (59 Stimmen), Anastasia Gärtner (51 Stimmen), Anna Schweitzer-Pusic (50 Stimmen). 

Im neuen Gremium sind Schülerinnen und Schüler aus drei Gymnasien, zwei Realschulen, der Gemeinschaftsschule und zwei beruflichen Schulen vertreten. Mit ihrem Wohnort vertreten sie die Kernstadt und alle fünf Stadtteile. Sieben der Jugendlichen können ihre erfolgreiche Arbeit fortsetzen. Sie waren bereits zwei Jahre im Jugendgemeinderat aktiv oder sind in der vorherigen Amtszeit in das Gremium nachgerückt und hatten sich für eine weitere Amtszeit zur Wahl gestellt.

Die Ernennung der neu gewählten Jugendgemeinderäte erfolgt in der Gemeinderatssitzung am Dienstag, 31. Mai um 17:00 Uhr im Bürgerzentrum.

Anleitung Onlinewahl

Das sind die Kandidatinnen & Kandidaten

Video Listenplatzauslosung

Die Auslosung der Listenplätze fand in der öffentlichen Sitzung des Jugendgemeinderates am 07. April 2022 im Rathaus am Campus 1 statt. 
 
Zur Wahl stehen die folgenden 22 Kandidatinnen und Kandidaten in der gelosten Reihenfolge mit den Nummern des Stimmzettels:
1 Robin Rost,
2  Joel-Martiss Machauer
3 Luca Butterer
4 Dustyn Zenz
5 Jelena Tripkovic
6 Amina Salihagic
7 Nathalie Wild
8 Anna Schweitzer-Pusic
9 Jenna Kasten
10 Jasmin Flegler
11 David Kolewe
12 Caroline Halter
13 Leen Fattal
14 Merlin Baschin
15 Liam Kölbl
16 Anastasia Gärtner
17 Sorina Nolte
18 Marlon Kralj
19 Yasmin Theresa Schrey
20 Timea Bartus
21 Julija Kralj
22 Peer Engel.

Listenplatzausloung zur JGR-Wahl 2022

Die Auslosung der Listenplätze findet in der öffentlichen Jugendgemeinderatssitzung am 7. April 2022 um 18:00 Uhr im Besprechungsraum des Rathaus am Campus statt. Interessierte dürfen gerne vorbei kommen um live dabei zu sein.

Die Auslosung wird aber auch aufgezeichnet und hier sowie auf dem Instagram und Facebook Account des Jugendgemeinderats veröffentlicht. In der gelosten Reihenfolge erscheinen die Bewerber sowohl auf dem Flyer wie dann auch im Mai auf dem Stimmzettel. 

23 Jugendliche haben sich beworben

23 Jugendliche haben sich für einen Sitz im Jugendgemeinderat beworben. Ungültige Bewerbungen gab es nicht.
Mehr Informationen zu den Kandidatinnen und Kandidaten finden sie hier

Die Wahl für den neuen Jugendgemeinderat soll vom 2. – 12. Mai 2022 stattfinden. Die Wahl wird wieder online durchgeführt. Dafür bekommt jeder Jugendliche in Bruchsal zwischen13 bis 18 Jahren einen Brief mit den Zugangsdaten nach Hause geschickt.

Noch bis zum 18. März 2022 bewerben!

Du bist zwischen 13 und 18 Jahre alt? Du lebst seit mindestens drei Monaten in Bruchsal oder in einem der Stadtteile? Du interessierst dich für die Dinge, die in deiner Stadt passieren? Du möchtest die Wünsche der Jugendlichen in Bruchsal in die Politik einbringen? 
Dann suchen wir genau DICH! 
Bewirb Dich bis zum 18. März 2022. 
Die Bewerbung einfach zusammen mit einem Foto von dir an jugendgemeinderat@bruchsal.de senden. 

Your Voice, Your Choice!

Ab sofort stehen hier 4 Bewerbungsformulare für die Jugendgemeinderatswahl 2022, von denen eines ausgewählt werden kann, zur Verfügung:

Bewerbungsfrist startet am 18. Februar!

Ein turnierfähiger Basketballplatz, ein Calisthenicspark zur sportlichen Betätigung, ein besserer Politikaustausch, Treffpunkte für Jugendliche und Aktionen zum Umweltschutz. Die Wünsche der Jugendlichen in Bruchsal sind vielfältig, wie man in mehreren Jugendforen erfahren konnte. Wer als Jugendliche/r nicht nur abwarten will, ob sich etwas ändert, sondern konkret mitarbeiten will, um diese Ideen in die Kommunalpolitik aktiv einzubringen, kann sich vom 18. Februar bis zum 18. März als Kandidatin oder Kandidat bei der Jugendgemeinderatswahl aufstellen lassen.

Denn vom 02. bis 12. Mai werden die Mitglieder des Jugendgemeinderates für die nächsten zwei Jahre gewählt. Bewerben können sich alle Jugendlichen, die seit mind. drei Monaten ihren Hauptwohnsitz in Bruchsal mit den Ortsteilen haben und die am 12. Mai bereits 13 Jahre alt aber noch keine 19 Jahre alt sind. Die Bewerbungsformulare werden allen Wahlberechtigten persönlich per Post zugesendet und liegen ab 18. Februar auch in den Schulen und Jugendhäusern aus. Außerdem steht das Formular auf der städtischen Homepage zum Download bereit. Die ausgefüllten Formulare und ein digitales Portrait müssen bis spätestens 18. März im Amt für Familie und Soziales eingegangen sein.

Jugendgemeinderatsarbeit bedeutet Teamarbeit: Die 14 Gewählten treffen sich regelmäßig zweimal im Monat und überlegen gemeinsam, was sie in Bruchsal für Jugendliche besser machen können: Ideen und Vorschläge werden mit der Oberbürgermeisterin, dem Gemeinderat und der Stadtverwaltung besprochen. Denn nach § 41a der Gemeindeordnung Baden-Württemberg muss die Verwaltung Jugendliche bei allen Entscheidungen, die für sie von Interesse sind einbeziehen.

Für die Mitarbeit erhalten die gewählten Mitglieder des Jugendgemeinderates eine Aufwandsentschädigung von 10 Euro pro Sitzung. Dazu kommt sicher ein Spaßfaktor verbunden mit dem Lerneffekt, zu erfahren wie Demokratie und Politik funktioniert. Unterstützt werden die Jugendgemeinderäte in ihrer Arbeit von einer Geschäftsstelle im Amt für Familie und Soziales.

Die Termine zur Wahl sind der Bekanntmachung zu entnehmen:

Anbei finden Sie die Hinweise zum Datenschutz:

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Chantal Buttau
Geschäftsstelle Jugendgemeinderat

jugendgemeinderat@bruchsal.de

Telefon 07251/79-5851
Fax 07251/79-353
Gebäude:         
Rathaus am Campus, Campus 1
Raum: 1.3.08