Informationen zur aktuellen Entwicklung des Corona-Virus in Bruchsal

Aufgrund der aktuellen Entwicklung in Sachen Corona-Virus hat die Stadt Bruchsal umfassende Maßnahmen beschlossen. Auf der Informationseite finden Sie alles Wissenswerte speziell für Bruchsal und seine Stadtteile.

Informationen zur aktuellen Entwicklung des Corona-Virus in Bruchsal

Aufgrund der aktuellen Entwicklung in Sachen Corona-Virus hat die Stadt Bruchsal umfassende Maßnahmen beschlossen.

Auf dieser Seite finden Sie alles Wissenswerte speziell für Bruchsal und seine Stadtteile.

Bürgertelefon zu allen Fragen rund um Corona: 07251 79-779 (Montag bis Donnerstag: 8 bis 12 Uhr und 14 bis 15 Uhr, Freitag: 8 bis 12 Uhr und 14 und 17 Uhr, Samstag: 14 bis 17 Uhr)

Diese Seite wird ständig aktualisiert.
Stand 23. Oktober 2020

Ansprechpersonen im Rathaus

Allgemeine Information

Rathaus und Bürgerbüro: Persönliches Erscheinen nur nach vorheriger Terminvereinbarung

Das Bürgerbüro und alle Verwaltungsstellen sind wieder zu den vor Corona üblichen Öffnungszeiten erreichbar. Damit werden die erweiterten Telefonzeiten während des restriktiven, Corona bedingten Lockdowns wieder zurückgefahren. Ein Grund hierfür ist die Rückkehr der städtischen Mitarbeiter/-innen in den Regelbetrieb. Das ist ein erster Baustein für die schrittweise Öffnung des Bürgerbüros, die bis spätestens Ende Juli erfolgt sein soll. Zunächst handelt es sich, nach wie vor, um eine telefonische Erreichbarkeit. Ein persönliches Erscheinen im Rathaus ist, wie gehabt, nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich.
Im Bürgerbüro geben die städtischen Mitarbeiter/-innen zu folgenden Zeiten telefonisch Auskunft oder vereinbaren einen Termin: Montag von 8 bis 16 Uhr, Mittwoch und Freitag von 8 bis 13 Uhr, Donnerstag von 8 bis 18 Uhr und jeden ersten und dritten Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr. Dienstag ist geschlossen.
Für die fünf Verwaltungsstellen gelten die folgenden Zeiten: Montag, Mittwoch, Freitag von 8 bis 12 Uhr, Donnerstag von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr. Auch hier ist Dienstag geschlossen. Die Verwaltungsstellen Untergrombach und Heidelsheim haben zudem montags von 14 bis 16 Uhr geöffnet.

Abwasserbetrieb

Sekretariat
Telefon (07251) 79-603

Amt für Familie und Soziales

Sekretariat Amtsleitung
Telefon (07251) 79-475

Amt für Liegenschaften und Geoinformation

Frau Vogel
Städtische Grundstücke/Liegenschaften, Baulandumlegung und Erschließungsbeiträge
Telefon (07251) 79-439

Frau Grobs
Geographisches Informationssystem, Baulastenabfragen, vermessungstechnische Fragen
Telefon (07251) 79-434

Frau Ziegter
Gutachterausschuss
Telefon (07251) 79-177

Baurechtsamt / Bürgerservice Bauen

Baurechtsamt/Bürgerservice Bauen
Telefon (07251) 79-600

Bürgerbüro

Bürgerbüro
Telefon (07251) 79-500

Ordnungsamt

Vorzimmer
Telefon 07251 79- 367

Presse

Pressestelle
Telefon (07251) 79-338

Ina Rau, Pressesprecherin
Telefon (07251) 79-154

Standesamt

Geburten
Telefon (07251) 79-239

Sterbefälle
Telefon (07251) 79-187

Stadtbauamt

Sekretariat Amtsleitung
Telefon (07251) 79-428

Sekretariat Tiefbau, Grün und Landschaftspflege
Telefon (07251) 79-419

Sekretariat Gebäude- und Energiemanagement
Telefon (07251) 79-182

Stadtplanungsamt

Sekretariat, Frau Adam und Frau Splettstößer
Telefon (07251) 79-386

Verwaltungsstellen

Verwaltungsstelle Obergrombach
Telefon (07251) 79-731

Verwaltungsstelle Untergrombach
Telefon (07251) 79-721

Verwaltungsstelle Heidelsheim
Telefon (07251) 79-51 88

AST Sammeltaxi

Atuelle Infos zum Anrufsammeltaxi (AST) in Bruchsal, Waghäusel, Vorderes Kraichtal und Karlsbad gibt es auf der Homepage des KVV.

Aktuell

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen im Landkreis Karlsruhe hat das Landratsamt eine Allgemeinverfügung erlassen, die am 24. Oktober, um 0 Uhr, in Kraft tritt. Darin ist unter anderem das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im öffentlichen Raum und eine Sperrstunde geregelt. Weitere Details entnehmen Sie bitte der angehängten Allgemeinverfügung.

Beherbergungsbetriebe

Bestattungen - Gottesdienste

Die seit dem 16. Oktober 2020 geltende Corona-Verordnung religiöse Veranstaltungen und Veranstaltungen bei Todesfällen wurde mit Wirkung zum 20. Oktober 2020 wie folgt geändert.

- Für religiöse Veranstaltungen im Freien gilt einen neue Begrenzung der Teilnehmendenzahl von 500 Personen.
- Für Veranstaltungen im Freien bei Todesfällen gilt die Begrenzung Teilnehmendenzahl von 100 Personen.

Damit gelten für religiöse Veranstaltungen und Veranstaltungen bei Todesfällen nicht mehr die allgemeine Corona-Verordnung und deren Personenobergrenzen. Das Anlegen einer Teilnehmendenliste sowie das Erstellen eines Hygienekonzept für Bestattunggen sind weiterhin verpflichtend. Veranstaltern wird außerdem empfohlen, Teilnehmende zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung zu verpflichten.

Ausführliche Erläuterungen zur Verordnungen gibt es auf der Homepage des Kultusministeriums.

Weitere Informationen gibt es auf dieser Seite unter dem Reiter "Friedhofsverwaltung".

Bürgerbüro

Das Bürgerbüro und alle Verwaltungsstellen sind wieder zu den vor Corona üblichen Öffnungszeiten erreichbar. Damit werden die erweiterten Telefonzeiten während des restriktiven, Corona bedingten Lockdowns wieder zurückgefahren. Ein Grund hierfür ist die Rückkehr der städtischen Mitarbeiter/-innen in den Regelbetrieb.  Das ist ein erster Baustein für die schrittweise Öffnung der Rathäuser. Zunächst handelt es sich, nach wie vor, um eine telefonische Erreichbarkeit. Ein persönliches Erscheinen im Rathaus ist, wie gehabt, nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich.

Kontakt

Wichtiger Hinweis: Bei hohem Anrufaufkommen kann es zur Einschränkung der telefonischen Erreichbarkeit kommen. In diesem Fall ist eine Kontaktaufnahme per E-Mail empfohlen.

Telefon (07251) 79-500
Fax (07251) 79-611
E-Mail buergerbuero@bruchsal.de

Öffnungszeiten

Montag: 8 bis 16 Uhr
Dienstag: Geschlossen (telefonisch erreichbar)
Mittwoch: 8 bis 13 Uhr (nachmittags telefonisch erreichbar)
Donnerstag: 8 bis 18 Uhr
Freitag: 8 bis 13 Uhr
Jeden ersten und dritten Samstag im Monat: 9 bis 12 Uhr

Für die fünf Verwaltungsstellen gelten die folgenden Zeiten:
Montag: 8 bis 12 Uhr; zusätzlich in Untergrombach und Heidelsheim: 14 bis 16 Uhr
Dienstag: Geschlossen
Mittwoch: 8 bis 12 Uhr
Donnerstag: 8 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr
Freitag: 8 bis 12 Uhr

Zudem wird der Dienstbetrieb in den Verwaltungsstellen Büchenau und Helmsheim vom 22. Juni an wieder aufgenommen.

Mehr Informationen finden Sie auf der Seite des Bürgerbüros.

Bürgertelefon

07251/ 79-779

Bei allen Fragen rund um das Thema Corona:

Montag bis Donnerstag: 8 bis 12 Uhr und 14 bis 15 Uhr
Freitag: 8 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Samstag: 14 bis 17 Uhr

Einkaufen & Dienstleistungen

Baden-Württemberg führt Maskenpflicht ein

Auch mit Inkraftreten der neuen Corona-Landesverordnung in Baden-Württemberg gilt weiterhin eine Maskenpflicht beim Einkaufen und im Bahn- und Busverkehr. Ein Info-Video finden Sie auf der Homepage des Landes Baden-Württemberg.

Shoppen, aber von zu Hause aus

Logo von meinbruchsal.shop
Zu meinbruchsal.shop

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Bruchsal hat zusammen mit dem Branchenbund und dem „Landfunker” sowie durch Unterstützung der Sparkasse ein Internet-Portal für Handel und Dienstleistungen eingerichtet: unter www.meinbruchsal.shop kann man die teilnehmenden Firmen aufrufen und sich aus deren Angebot die passenden Waren bestellen. Die Geschäfte liefern dann direkt nach Hause.
Sven Wipper, Vorsitzender des Branchenbunds Bruchsal B³, sieht in der Plattform auch eine Solidaritätsaktion mit dem jeweiligen Lieblings-Laden, dem -Café, -Restaurant oder der -Eisdiele. „Durch den Kauf von Gutscheinen kann man schon jetzt bezahlen, was man später braucht und verschafft den Firmen auf diese Weise ein finanzielles Polster, mit dem sie überleben können”, sagt er. „Die Gutscheine gibt es unter www.meinbruchsal.help im Internet.”
Die Stadt Bruchsal unterstützt diese Aktion derzeit mit 3.000 Euro wöchentlich für die Werbung als Ausgleich für andere publikumswirksame Veranstaltungen des Stadtmarketings, die derzeit nicht stattfinden können.

Einreise/Rückreise

Die Corona Einreise-Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 14. Juli 2020 regelt, dass Personen die aus einem Risikogebiet (www.rki.de) im Ausland nach Baden-Württemberg einreisen sich unverzüglich in häusliche Quarantäne begeben müssen. Befreit wird von der Quarantänepflicht, wer dem Ordnungsamt ein ärztliches Zeugnis in deutscher oder englischer Sprache vorlegen kann, welches ein negatives Corona Testergebnis nachweist und nicht älter als 48 Stunden ist. Der Nachweis gegenüber der Stadt Bruchsal erfolgt mittels Formular sowie dem negativen Testnachweis möglichst per E-Mail an coronavo-einreise@bruchsal.de. Die Befreiung von der Quarantänepflicht wird nach Prüfung vom Ordungsamt erteilt.
 
Darüber hinaus muss sich das Zeugnis auf eine molekularbiologische Testung stützen, die durch einen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem sonstigen durch das RKI veröffentlichen Staat durchgeführt worden ist.
 
Die Ein- und Rückreisenden sind außerdem verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise bei der Ortspolizeibehörde der Stadt Bruchsal zu melden, sowie diese über das etwaige Auftreten von Krankheitssymptomen zu unterrichten.

Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass bei Zuwiderhandlung gegen die Bestimmungen der Verordnung ein Bußgeld im Rahmen von 150 bis 10.000 Euro vorgesehen ist.

Die aktuelle Landesverordnung sowie die Melde-Formulare zum Herunterladen finden Sie weiter unten.

Die aktuelle Landesverordnung und Formulare zum Herunterladen

Meldeformular

Abstrichstelle Bruchsal

Die Zentrale Abstrichstelle Corona (ZAC) in Bruchsal befindet sich in der Lußhardtstraße, 76646 Bruchsal, auf einem Parkplatz gegenüber der S-Bahn-Haltestelle „Am Mantel“. Die ZAC ist von Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Sie ist als Drive-Thru-Teststation mit zwei Spuren geplant. Folgende Personengruppen ohne Symptome können sich kostenfrei testen lassen:

- Reiserückkehrende aus Risikogebieten. Bitte Nachweise (Flugticket, Bahnfahrt, Hotel- oder Tankquittung etc.) mitbringen.

- Personen, die vom Gesundheitsamt zur Testung aufgefordert werden, weil sie gegebenenfalls als Kontaktperson ermittelt wurden. Bitte Ausdruck der Mail des Gesundheitsamtes mitbringen.

Die Anmeldung erfolgt über die Terminhotline 0721 936-82227 (Montag bis Donnerstag 8 bis 16 Uhr, Freitag 8 bis 12 Uhr) des Gesundheitsamtes in Karlsruhe. Darüber hinaus können die Haus- und Kinderärzt/-innen vor Ort ihre Patient/-innen in der ZAC zur Testung anmelden.

Weitere Informationen der KVBW im Internet unter www.kvbawue.de

Friedhofsverwaltung

Aufgrund der aktuellen Situation bleibt die Friedhofsverwaltung für Besucher/-innen bis auf weiteres geschlossen.
Bei aktuellen Sterbefällen und Bestattungen können Termine unter folgender Telefonnummer vereinbart werden: (07251) 79-407, -797 oder -297.
 
Bite beachten Sie die aktuelle Corona-Verordnungen des Landes. Mehr Infos dazu gibt es auf dieser Seite unter dem Reiter "Bestattungen/Gottesdienste".

Vielen Dank für Ihr Verständnis!
 
Stadt Bruchsal

Gaststätten

Jugendamt

Das Jugendamt ist auch in der Corona- Krise für Familien, Kinder und Jugendliche da!


Das Jugendamt ist auch in der Corona- Krise für Familien, Kinder und Jugendliche da!
Die aktuelle Situation ist ungewohnt: Kein Kita- und Schulbesuch, vermehrtes Zuhause-Sein, keine Möglichkeit, sich mit Freunden zu treffen und nur noch wenige Freizeitaktivitäten, die erlaubt sind. Vielerorts droht ein „Lagerkoller“. Die besonderen Herausforderungen können für das Familienleben zur Belastung werden.
Wie kann die Familie die kommenden Wochen gut überstehen? Was können Mütter und Väter tun, damit die Familie trotz der äußerlichen Einschränkungen eine „gute Zeit“ miteinander verbringen kann?
Die Frühen Hilfen, die Psychologischen Beratungsstellen und der Allgemeine Soziale Dienst des Jugendamtes im Landkreis Karlsruhe gehen auch in der Krise ihrer Beratungsarbeit nach. Die zentralen Telefonnummern der Dienste hier im Überblick:

  • Unterstützung und Beratung der Frühen Hilfe
    Auch wenn gerade keine Eltern-Kind-Gruppen in Ihrer Gemeinde stattfinden, werden Schwangere und Eltern mit Kindern bis drei Jahren weiter unterstützt Beraten wird weiterhin zu den Themen: Eingewöhnung zu Hause nach der Geburt, Schlafen, Schreien, Ernährung, Trotzphase…
    Frühe Hilfen Bruchsal (0721) 936 523 70
  • Beratungsangebot der Psychologischen Beratungsstellen im Landkreis Karlsruhe
    Das Zusammensein in der Familie und das dauerhafte Aufeinandersitzen kann zu Konflikten zwischen Eltern und Kindern oder unter Geschwistern führen. Die pädagogischen und psychologischen Fachkräfte der Psychologischen Beratungsstellen im Landkreis Karlsruhe helfen in dieser herausfordernden Zeit gerne weiter:
    Psychologische Beratungsstelle Bruchsal (07251) 91 500
  • Hilfs- und Beratungsangebote durch den Allgemeinen Sozialen Dienst
    Für den Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) steht in der Krise im Vordergrund, Hilfe- und Unterstützungsmaßnahmen anzubieten, diese in einem den Umständen entsprechenden Rahmen fortzuführen und Familien zu begleiten. In allen Fällen einer akuten Kindeswohlgefährdung mit Schutzauftrag werden durch den ASD weiterhin Face-to-Face Kontakte und Hausbesuche unter Berücksichtigung der derzeit gültigen Hygienevorschriften durchgeführt. Bei Fragen zur Einschätzung einer
    Kindeswohlgefährdung stehen auch weiterhin die erfahrenen Fachkräfte zur Beratung zur Verfügung.
    Die zuständigen ASD-Mitarbeiter sind wie gewohnt zu erreichen:
    Allgemeiner Sozialer Dienst Bruchsal (0721) 936 523 70

Kindertageseinrichtungen / Notbetreuung

Kindertageseinrichtungen in Bruchsal öffnen wieder

In den Bruchsaler Kindertagesstätten und -krippen läuft seit 29. Juni 2020 der „Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen.

Musikschulen/Jugendkunstschulen

Die neue Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über die Wiederaufnahme des Betriebs in den Musikschulen und Jugendkunstschulen  tritt am 14. September in Kraft und ersetzt zum selben Zeitpunkt die bisherige Corona-Verordnung Musik- und Jugendkunstschulen.

Mehr Infos gibt es auf der Homepage des Kultusministeriums.

Pflegekräfte gesucht

Altenwohn- und Pflegeheime gehören zu den besonders anfälligen Einrichtungen im Hinblick auf das Corona-Virus. Ihre Bewohner/-innen und die Beschäftigten besonders zu schützen und zu unterstützen, ist deshalb vordringlichstes Ziel in diesen Tagen. Gemeinsam mit den Kliniken haben Gesundheitsamt und Heimaufsicht des Landkreises ein umfangreiches Paket geschnürt. Unter andere wurde unter www.landkreis-karlsruhe.de/hilf-im-heim ein Portal freigeschaltet, auf dem sich bevorzugt Personen mit Vorkenntnissen im pflegerischen Bereich freiwillig melden können.

Städtische Telefonkontakte

Bürgerbüro

Das Bürgerbüro und alle Verwaltungsstellen sind wieder zu den vor Corona üblichen Öffnungszeiten erreichbar. Damit werden die erweiterten Telefonzeiten während des restriktiven, Corona bedingten Lockdowns wieder zurückgefahren. Ein Grund hierfür ist die Rückkehr der städtischen Mitarbeiter/-innen in den Regelbetrieb.  Das ist ein erster Baustein für die schrittweise Öffnung der Rathäuser. Zunächst handelt es sich, nach wie vor, um eine telefonische Erreichbarkeit. Ein persönliches Erscheinen im Rathaus ist, wie gehabt, nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich.

Bürgertelefon

07251/ 79-779

Bei allen Fragen rund um das Thema Corona:

Montag bis Donnerstag: 8 bis 12 Uhr und 14 bis 15 Uhr
Freitag: 8 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Samstag: 14 bis 17 Uhr

Schulen

Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen

Am Montag, 29. Juni, dürfen die Grundschulen laut Landesverordnung zum Regelbetrieb zurückkehren, allerdings unter Pandemiebedingungen. Damit haben alle Grundschüler/-innen jeden Vormittag Unterricht im Klassenzimmer. Die Notbetreuung an den Grundschulen endet und die kommunalen Betreuungsangebote setzen ein.
Dazu gehört die Kernzeitbetreuung durch die Stadt Bruchsal von 7 bis 14 Uhr. Die Grundschulen in Untergrombach und Heidelsheim sowie die Johann-Peter-Hebel-Schule nehmen den Ganztagesbetrieb auf. An der Stirumschule wird derzeit noch geprüft, in welcher Form auch hier ein erweitertes Angebot für Ganztagesschüler/-innen realisiert werden kann. An allen Schulen mit Ganztagesbetrieb wird die Stadt Bruchsal mit eigenen Mitarbeitern/-innen das Mittagsband begleiten und bei Bedarf die ergänzende Betreuung zum Ganztagesbetrieb übernehmen von 6.30 bis 17 Uhr.

Spielplätze

Seit dem 6. Mai dürfen die baden-württembergischen Spielplätze wieder geöffnet werden, so auch in Bruchsal. Das hat die 7. Änderungsverordnung des Landes Baden-Württemberg geregelt. Ergänzend dazu hat das Ministerium eine Empfehlung ausgesprochen, die in der angehängten PDF nachgelesen werden kann. Dieser schließt sich die Stadt Bruchsal an und appelliert an alle Eltern bei einem Besuch des Spielplatzes die geltenden Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten und gegebenenfalls den Spielplatz zu einem späteren Zeitpunkt zu besuchen, wenn sehr viele Kinder mit ihren Eltern dort sind.

Plakat für die wieder geöffneten Spielplätze.

Sport

Mit der neuen landesweiten Corona-Verordnung, die ab dem 1. Juli 2020 gilt, werden Regelungen für den Sport übersichtlicher. Sowohl im Amateur- als auch im Leistungssportbereich sind Training, Spielbetrieb und Wettkämpfe in Kontaktsportarten unter Vorgaben wie Hygienevorschriften und Dokumentationspflichten wieder möglich.

Mehr Infos gibt es auf der Homepage des Kultusministeriums.

Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek Bruchsal ist wieder für den Publikumsverkehr mit einem begrenzten Basisbetrieb und unter Wahrung hoher Sicherheitsauflagen geöffnet. Hierzu gehören der Einbau mobiler Corona-Schutzscheiben aus Plexiglas als Spuck- und Niesschutz, die Gewährleistung von Zugangsbeschränkungen und Abstandsregelungen, das verpflichtende Tragen von Mundschutz auch für Kinder ab Grundschulalter und ähnliches.

Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen beachten

  • Maskenpflicht auch für Kinder im Grundschulalter
  • Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 Metern, auch in der Warteschlange vor der Bibliothek (mit Wartezeiten ist zu rechnen)

Services

  • Ausleihe
  • Verlängerung/Rückgabe (auch über den Briefkasten)
  • Neuanmeldung und Ausweisverlängerung
  • Abholung von Vormerkungen
  • Bestellung von bis zu fünf verfügbaren Medien per Mail (außer Bilderbücher): Sie geben uns Ihre Wunschtitel und Ausweisnummer an, wir legen die Medien schnellstmöglich zurück und Sie holen sie innerhalb von fünf Ausleihtagen ab
  • Kurzrecherchen am OPAC-Bibliothekssystem
  • Nutzung von Schreib-PC und Internet (max. 30 Minuten) nach Voranmeldung
  • Die "Geschichten aus dem Koffer" kommen zu euch nach Hause! Jeden Freitag erscheint hier auf unserer Homepage eine neue Geschichte die ihr euch anschauen könnt. stadtbibliothek.bruchsal.de/Tipps-gegen-Langeweile

Nicht möglich sind:

  • längerer Aufenthalt (keine Sitzgelegenheiten, keine Lesesaalnutzung)
  • Nutzung des Kopierers
  • Zeitunglesen

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag 13 bis 18 Uhr
Mittwoch und Samstag 9.30 bis 13 Uhr
montags geschlossen

Touristinformation

Die Touristinformation Bruchsal ist ab sofort von Montag bis Mittwoch von 10 bis 13 Uhr telefonisch unter (07251) 505 94-61 oder per E-Mail: touristinformation@btmv.de erreichbar.
Für den regulären Kundenverkehr ist das Büro aktuell geschlossen. Für dringende persönliche Angelegenheiten ist eine vorherige Terminvereinbarung mit namentlicher Anmeldung möglich.

Unternehmen/Wirtschaftsförderung

Gewerbetreibende erhalten Riesenradtickets für verkaufsfördernde Maßnahmen zum Sonderpreis

Auf dem Kübelmarkt dreht das 38 Meter hohe Riesenrad „White Star“ noch bis zum Sonntag, 1. November 2020, seine Runden. Bis zum 1. November können Besucher/-innen die Innenstadt aus luftiger Höhe genießen. Mit diesem Event will das Stadtmarketing sowie die Kommunale Wirtschaftsförderung der Stadt Bruchsal einen Beitrag dazu leisten, die Innenstadt zu beleben und den Besuchern, Gästen und Touristen eine Attraktion der besonderen Art anzubieten, um damit Gastronomie und Handel in der Innenstadt auch in der aktuellen, schwierigen Situation zu unterstützen.

Gewerbetreibende haben ab sofort die Möglichkeit Bonus-Riesenrad-Tickets zum reduzierten Preis vom 3 Euro pro Stück von der kommunalen Wirtschaftsförderung/Stadtmarketing zu erwerben, um diese dann für verkaufsfördernden Maßnahmen in ihrem Betrieb einzusetzen. Dies können Rabattaktionen, Kundenbindungsmaßnahmen oder kreativ geschnürte Angebotspakete, wie z.B. ein „Mittagsmenü mit Umdrehung“, sein. Mindestbestellmenge: 25 Stück.

Für die Bestellung das angefügte Formular ausfüllen und an stadtmarketing@bruchsal.de senden. In kurzen Abständen werden die Bonus-Tickets gesammelt in den Betrieben vorbeigebracht. Eine Nachbestellung ist möglich, solange der Vorrat reicht. Ein Weiterverkauf von Bonus-Tickets im Direktverkauf ist nicht gestattet. Nicht eingesetzte Tickets werden nicht zurückgenommen.

Ebenfalls ist es möglich, mit nur wenigen Klicks, die Bonus-Tickets für Gewerbetreibende online unter www.tickets-riesenrad.de zu bestellen.

Informationen zu Überbrückungshilfen

Der Koalitionsausschuss der Bundesregierung hat am 25. August 2020 folgende Maßnahmen zur Abmilderung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie beschlossen:

• Verlängerung des Kurzarbeitergelds bis zum 31. Dezember 2021 sowie der aktuell geltenden Sonderregelungen über den erleichterten Zugang zum Kurzarbeitergeld und die Regelung zur Erhöhung des Kurzarbeitergeldes

• Fortsetzung des Überbrückungshilfen-Programms für kleine und mittelständische Betriebe bis zum 31. Dezember 2020; der erleichterte Zugang zur Grundsicherung wird bis Ende des Jahres verlängert (insbesondere für Künstler, Soloselbstständige und Kleinunternehmen durch eine geeignete Ausgestaltung des Schonvermögens)

• Schaffung eines auf 2020 und 2021 befristeten Fördeprogramms zur Corona-gerechten Umrüstung von Klimaanlagen in öffentlichen Gebäuden und Versammlungsstätten in Höhe von 500 Millionen Euro

Weitere Infos auf der Infoseite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sowie des Bundesministeriums für Finanzen: www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de.

Volkshochschule

Aufgrund der Notverordnung des Kultusministeriums Baden-Württemberg, ist der Volkshochschule die Nutzung von Schulräumlichkeiten (ausgenommen Sport- und Turnhallen) untersagt. Somit müssen alle Kurse, die in Schulgebäuden stattfinden bis auf Weiteres ausfallen. Sollte wider Erwarten in diesem Jahr noch die Möglichkeit bestehen die Kurse weiterzuführen, werden sich die VHS-Mitarbeiterinnen umgehend bei den Teilnehmenden melden. Eventuell noch bestehendes Guthaben bleibt erhalten. Sollte eine Rückzahlung gewünscht werden, ist dies bitte bei der Geschäftsstelle zu melden. Für alle weiterhin stattfindenden Kurse sind die aktuellen Verhaltensregeln und der Hygieneplan zu beachten. Genaueres entnehmen Sie der Homepage der VHS

Die geänderten Öffnungszeiten der Geschäftsstelle lauten wie folgt:
Montag bis Freitag 9 bis 13 Uhr
Donnerstag 14.30 bis 17 Uhr

Wertstoffhöfe/Grünabfallsammelplätze

Sammelstellen des Abfallwirtschaftsbetriebes wieder geöffnet

  • Kombihof Untergrombach, Rötzenweg
    1. April bis 31. Oktober
    dienstags und freitags von
    Dienstag: 15 bis 18 Uhr
    Freitag: 15 bis 18 Uhr
    Samstag: 10 bis 17 Uhr
    1. November bis 31. März
    Dienstag: 14 bis 17 Uhr
    Freitag: 14 bis 17 Uhr
    Samstag: 10 bis 17 Uhr
  • Kombihof auf der Deponie Bruchsal, an der B 3
    Donnerstag: 14 bis 17 Uhr
    Freitag: 14 bis 17 Uhr
    Samstag: 10 bis 17 Uhr
  • Kombihof Heidelsheim, Nähe Einkaufsmärkte B35
    1. April bis 31. Oktober
    Mittwoch: 15 bis 18 Uhr
    Freitag: 15 bis 18 Uhr
    Samstag: 10 bis 17 Uhr
    1. November bis 31. März
    Mittwoch: 14 bis 17 Uhr
    Freitag: 14 bis 17 Uhr
    Samstag: 10 bis 17 Uhr

Gebührenfreie Annahme folgender Wertstoffe und Grünabfälle:
Papier, Pappe, Kartonagen, Metalle, Altholz (nicht aus dem Außenbereich), Styropor (nur Verpackungsmaterial), verwertbarer Bauschutt (max. 50 l), Elektrokleingeräte, Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen, Batterien
Grasschnitt, krautige und holzige Grünabfälle (z.B. Baumschnitt)
Das Material ist getrennt nach holzig und grasig/krautige Grünabfälle anzuliefern. Annahme auf max. 5m³ je Anlieferung beschränkt.

Die städtische Annahmestelle für Grünabfälle in der  Panzerstraße ist bis auf Weiteres geschlossen.

(created on 24. July 2020)

Bitte!  Zu Ihrem eigenen Schutz und dem Schutz anderer vermeiden Sie soziale Kontakte.

Plakat mit Erdmännchen

Weitere Infos

Informationen in Gebärdensprache

Information in other languages

Please consider trustworthy sources to get the latest news on developments concerning Covid-19. Be aware of so called „Fake News“.

Information in other languages (English, French, Turkish, Russian, Arabian, Polish and Italian) can be found on the homepage of the federal state of Baden-Württemberg (please scroll down to the end of the page). Information in English, Turkish, Polish, French, Italian, Greek, Croatian, Romanian, Bulgarian, Hungarian, Farsi, Dari, Chinese, Spanish, Arabian, Vietnamese, Albanian, Russian and Tigirnja are available on the homepage of the Federal Government Commissioner of Integration.