Informationen zur aktuellen Entwicklung des Corona-Virus in Bruchsal

Aufgrund der aktuellen Entwicklung in Sachen Corona-Virus hat die Stadt Bruchsal umfassende Maßnahmen beschlossen. Auf der Informationseite finden Sie alles Wissenswerte speziell für Bruchsal und seine Stadtteile.

Kommunale Wirtschaftsförderung

Informationen zur Au­ßer­or­dent­li­chen Wirt­schafts­hil­fe No­vem­ber

Die außerordentliche Wirtschaftshilfe für den Monat November 2020 bietet eine weitere zentrale Unterstützung für Unternehmen, Betriebe, Selbständige, Vereine und Einrichtungen, die von den aktuellen Corona-Einschränkungen besonders betroffen sind. Weitere Details und Bedingungen auf der Homepage des Bundesfinanzministeriums.

Informationen zu Überbrückungshilfen

 In Kürze finden Sie hier Informationen zu Überbrückungshilfen, die mit Inkrafttreten der jüngsten Corona Verordnungen bereit gestellt werden. Bis dahin nutzen Sie bitte das Informationsportal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sowie des Bundesministeriums für Finanzen www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de.

Der Koalitionsausschuss der Bundesregierung hat am 25. August 2020 folgende Maßnahmen zur Abmilderung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie beschlossen:

• Verlängerung des Kurzarbeitergelds bis zum 31. Dezember 2021 sowie der aktuell geltenden Sonderregelungen über den erleichterten Zugang zum Kurzarbeitergeld und die Regelung zur Erhöhung des Kurzarbeitergeldes

• Fortsetzung des Überbrückungshilfen-Programms für kleine und mittelständische Betriebe bis zum 31. Dezember 2020; der erleichterte Zugang zur Grundsicherung wird bis Ende des Jahres verlängert (insbesondere für Künstler, Soloselbstständige und Kleinunternehmen durch eine geeignete Ausgestaltung des Schonvermögens)

• Schaffung eines auf 2020 und 2021 befristeten Fördeprogramms zur Corona-gerechten Umrüstung von Klimaanlagen in öffentlichen Gebäuden und Versammlungsstätten in Höhe von 500 Millionen Euro

Weitere Infos auf der Infoseite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sowie des Bundesministeriums für Finanzen: www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de.

Novemberhilfe

Die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie betreffen viele Unternehmen, Betriebe, Selbständige, Vereine und Einrichtungen direkt oder indirekt durch angeordnete Schließungen. Die Bundesregierung unterstützt deshalb alle diese Betroffenen mit einer „außerordentlichen Wirtschaftshilfe“, der sogenannten Novemberhilfe. Alle diese Betroffenen erhalten schnell und unbürokratisch Hilfe in Form von Zuschüssen. Der Zuschuss beträgt 75 Prozent des jeweiligen durchschnittlichen Umsatzes im November 2019, tageweise anteilig für die Dauer der Corona-bedingten Schließungen.
Soloselbständige können als Vergleichsumsatz alternativ den durchschnittlichen Monatsumsatz im Jahre 2019 zugrunde legen. Bei Antragsberechtigten, die nach dem 31. Oktober 2019 ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen haben, kann als Vergleichsumsatz der Monatsumsatz im Oktober 2020 oder der monatliche Durchschnittsumsatz seit Gründung gewählt werden.
Anträge auf Novemberhilfe können bis zum 31.01.2021 gestellt werden.

Antrag:

https://antragslogin.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/auth/realms/berufstraeger/protocol/openid-connect/auth?response_type=code&client_id=validation-component&redirect_uri=https%3A%2F%2Fantragslogin.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de%2Fuservalidation%2F&state=8ef5abdc-f9f5-4c06-9bcd-da281004b9c6&login=true&scope=openid
 
 
Für Soloselbstständige:
 
Solo-Selbständige, die bislang keinen Antrag auf Überbrückungshilfe gestellt haben, können mit dem Direktantrag im eigenem Namen (ohne prüfenden Dritten) bis 5000,- Euro beantragen.
Voraussetzung für die Anmeldung ist ein ELSTER-Zertifikat.
 
Antrag:
 
https://direktantrag.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/auth/realms/soloselbstaendig/protocol/openid-connect/auth?response_type=code&client_id=antrag-component&redirect_uri=https%3A%2F%2Fdirektantrag.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de%2Fantrag%2Fsso%2Flogin&state=89618ddb-78ae-4452-b2b2-2bc81a34c44e&login=true&scope=openid

Außerhaus- / Take-Away-Gastronomie

Um die Bruchsaler Gastronomie während des aktuellen Corona-Lockdowns zu stärken, wurde von der Stabsstelle kommunale Wirtschaftsförderung/Stadtmarketing der Stadt Bruchsal in Zusammenarbeit mit dem BranchenBundBruchsal e.V. eine Informationsseite eingerichtet, auf der ansässige Gastronomiebetriebe, die Außerhaus-/Take-Away-Service anbieten, aufgelistet sind.
 
Ab sofort: Informationen zu Bruchsaler Gastronomiebetrieben mit Außerhaus- /Take-Away-Service tagesaktuell unter www.esseninbruchsal.de

Info-Material

Broschüre "Ihr Standort für neue Perspektiven" (5,9 MB)
Standortdaten (48 KB)

Regionale Wirtschaftsförderung

Die Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal GmbH ist ein Dienstleistungsunternehmen. Für kleine und mittelständische Unternehmen, für Handwerksbetriebe und für ansiedlungswillige Unternehmen ist es wichtig, einen direkten Ansprechpartner vor Ort zu haben.

Mit Förderprogrammen für Unternehmen, Wohnungsbau, Familien und Kommunen unterstützt die L-Bank (Staatsbank für Baden-Württemberg) die Menschen und die Wirtschaft im Land.

Die Wirtschaftsregion Bruchsal im Dreieck zwischen Karlsruhe, Heidelberg und Stuttgart zeichnet sich durch eine sehr gute infrastrukturelle Ausstattung und sehr verkehrsgünstige Lage aus. Als Partner in der TechnologieRegion Karlsruhe liegen wir mitten in der zentraleuropäischen Entwicklungsachse.

In Bruchsal entstand mit dem Technologie- und Ökologiedorf ein Gewerbegebiet, das innovativen mittelständischen Firmen ein erstklassiges wirtschaftliches Umfeld mit besten Wachstumschancen bietet. Ziel ist es, im Rahmen einer innovativen Stadtplanung, die Funktionen Arbeiten, Wohnen, Leben und Freizeit einander wieder anzunähern

Kontakt

Kommunale Wirtschaftsförderung

Birgit Welge
Dipl. Wirtsch.-Ing. (FH)
Kaiserstr. 66
76646 Bruchsal                                               
Telefon 07251/79-5845                                  
Telefax 07251/79-11-5845 
Mobil 0160/98250694
E-Mail: birgit.welge@bruchsal.de   

Christine Dimmelmeier 
Assistenz Wirtschaftsförderung
Kaiserstraße 66
76646 Bruchsal
Telefon 07251/79-257
Telefax 07251/79-11-257                          
 E-Mail: christine.dimmelmeier@bruchsal.de         

Regionale Wirtschaftsförderung

Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal GmbH
Amalienstraße 2 
76646 Bruchsal
Tel. 07251/ 93256-0
E-Mail: info@wfg-bruchsal.de

Ämter, Ansprechparter, Bürgerservice