Informationen zur aktuellen Entwicklung des Corona-Virus in Bruchsal

Aufgrund der aktuellen Entwicklung in Sachen Corona-Virus hat die Stadt Bruchsal umfassende Maßnahmen beschlossen. Auf der Informationseite finden Sie alles Wissenswerte speziell für Bruchsal und seine Stadtteile.

Städtisches Museum im Barockschloss Bruchsal

Bruchsals Städtisches Museum befindet sich im dritten Obergeschoss des Barockschlosses und dokumentiert die Geschichte des Bruchsaler Raumes von der Steinzeit bis zur Gegenwart.
Die Ausstellung zeigt die Ur- und Frühgeschichte der Stadt; Mineraliensammlung, Münzen und Medaillen Bruchsals sowie archäologische Funde von der Jungsteinzeit bis zum Mittelalter.
Weitere Schwerpunkte sind die Geschichte des Strafvollzugs in Bruchsal von 1848 bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts sowie eine Dokumentation über die Zerstörung der Stadt am 1. März 1945 im Bombenhagel des Zweiten Weltkriegs.

Aktuelles

Rätsel gegen den Winterblues: Friedrich-Ebert-Kalender zu gewinnen!

Tolle Kalender als Rätselgewinn! Foto: Städtisches Museum

Wenn uns das nasskalte Januarwetter in der beheizten Wohnung hält, ist Rätselzeit!
Diesmal sind Ihr Geschichtswissen sowie Ihr Rechengeschick gefragt:
Addieren Sie beide Lösungszahlen aus Frage 1 und 2 und senden Sie uns Ihr Ergebnis mit Angabe einer Kontaktmöglichkeit spätestens bis zum 04.02.21 entweder per Post an: Städtisches Museum Bruchsal, Schlossraum 4, 76646 Bruchsal. Oder per E-Mail an: museum@bruchsal.de.
Die beiden Fragen lauten:

1.) Seit welchem Jahr besteht die „Straße der Demokratie“, die im Südwesten, unter anderem auch in Bruchsal, an Orte der Bemühung um Demokratie erinnert?
2.)Welche Zahl ergibt die Quersumme des Geburtsjahrs von Gustav Struve, der sich an der Badischen Revolution 1848/49 beteiligte und wegen seiner revolutionären Tätigkeit kurzzeitig in Bruchsal inhaftiert war?

Unter allen Einsendungen mit korrekt zusammengezählter Lösungszahl verlosen wir als Hauptpreis einen DINA3-Kalender sowie zusätzlich drei DINA4-Kalender der Stiftung "Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte" in Heidelberg, die diesen Preis erfreulicherweise gestiftet hat, wofür wir uns herzlich bedanken. Die Kalender wurden anlässlich des 150. Geburtstages Friedrich Eberts entworfen, der am 04.02.1871 geboren wurde, und zeigen interessante Fotografien aus dessen Leben. Wie Sie sehen, steht unser Rätsel somit ganz im Zeichen des Themas „Demokratie“, worum sich nicht nur die Rätselfragen, sondern auch die Kalenderpreise drehen. Friedrich Ebert war als erster Präsident der Weimarer Republik erstes demokratisches Staatsoberhaupt der deutschen Geschichte. Im Friedrich-Ebert-Haus in Heidelberg, dem Geburtshaus des Politikers, wird seiner in Form einer Ausstellung gedacht. Informationen sind zu finden unter: www.ebert-gedenkstaette.de.
(Persönliche Daten auf den Einsendungen werden nur zum Zweck der Auslosung der Gewinnerinnen oder Gewinner genutzt und anschließend datenschutzkonform vernichtet.)

Klicken Sie hier und sehen Sie alle Beiträge aus dem Jahr 2020.

Städtisches Museum während Pandemiephase 3 geschlossen

Liebe Interessierte,

aufgrund der aktuellen Entwicklung der Covid-19-Infektionszahlen bleibt das Städtische Museum vorerst geschlossen.
Diese Maßnahme dient dem Infektionsschutz. Selbstverständlich informieren wir Sie, sobald sich hier Neuerungen ergeben und danken Ihnen für Ihr Verständnis.
Trotz der Schließzeit können Sie sich jedoch auf unserer Internetseite über Aktuelles rund um das Städtische Museum informieren.

Wir freuen uns, Sie bald wieder begrüßen zu dürfen!
Ihr Museumsteam

Experimentelle Archäologie mit Michi

Steinzeit

Unter dem Motto „Experimentelle Archäologie“ beschert Michi, der kleine Steinzeitjunge, seinen Besuchern praxisorientierte Führungen speziell durch die Steinzeit. Anhand von Versuchen, Texttafeln und originaltreuen Nachbildungen steinzeitlicher Werkzeuge bringt Michi das Leben im Steinzeitdorf auf dem Michaelsberg bei Untergrombach den Kindern – und nicht nur denen – näher; der Alltag vor 6.000 Jahren wird somit wieder lebendig. Die Ergebnisse mehrerer Schulprojekte ergänzen und bereichern die Präsentation zum Thema „Experimentelle Archäologie“.

Städtisches Museum (Geoportal/Stadtplan)

zurück zur Übersicht

Städtisches Museum Bruchsal
Schlossraum 4
76646 Bruchsal

Eintrittspreise:
Erwachsene 8 Euro
Ermäßigt (Schüler/-innen, Studierende, Schwerbehinderte) 4 Euro
Familienkarte 20 Euro
Gruppenpreis (ab 20 Personen) 7,20 Euro p. P.
(inkl. Eintritt ins Barockschloss und ins Deutsche Musikautomaten-Museum)

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr,
montags nur an Feiertagen,
24./25./31. Dezember geschlossen,
1. Januar ab 13 Uhr geöffnet.

Kontakt bei Fragen und für Buchung von Führungen
(07251) 79-253
regina.bender@bruchsal.de

Plakat mit Erdmännchen