Start für Saalbach-Center

Das Saalbach Center in der Bruchsaler Prinz-Wilhelm-Straße ist fertig und hat am 10. September seine Tore für die Kundschaft geöffnet. Die Bauzeit betrug rund 16 Monate. Die INWO-Bau GmbH Sandhausen hat über 20 Millionen Euro in den Neubau investiert. Weitere Investitionen wurden durch die Mieter getätigt. Das Saalbach-Center zielt darauf für das Mittelzentrum Bruchsal Kunden zurückzugewinnen, die in den vergangenen Jahren an das Umland verloren wurden. Die neue Frequenz soll auch der Bruchsaler Innenstadt zugutekommen.


Das Fazit nach den ersten Tagen ist durchweg positiv. Die neuen Mieter sind zufrieden. Bereits nach drei Tagen signalisiert Rewe Zufriedenheit mit der Entwicklung der Besucherzahlen.

Mit einer hervorragend bestückten Servicetheke, einer Sushi-Theke und Weinen aus der ganzen Welt überzeugt Rewe seine Kunden. Für die fachkundige Beratung stehen Marktmanagerin Ellen Repetski und ihr rund 80 Mitarbeiter starkes Team bereit. „Wir freuen uns über die riesige Auswahl, die wir ab sofort anbieten können. In den Frischebereichen produzieren wir einiges selbst und hoffen, den Geschmack unserer Kunden zu treffen. Ein Rewe Center ist etwas ganz Besonderes“. Hochwertige Lebensmittel und Artikel des täglichen Bedarfs genussvoll und bequem einkaufen, dafür stehen die Center. Für Orientierung sorgen optisch abgegrenzte Produktwelten. Etwa 330 breite und überdachte Parkplätze stehen für einen bequemen Einkauf zur Verfügung.

Für den Füllhorn-Biomarkt zieht Geschäftsführer Thomas Brand ein positives Fazit. „Große Zustimmung“, sagt er, erfährt der neue Markt. „Für uns war der Umzug alternativlos. Wir waren am alten Standort an der räumlichen Kapazitätsgrenze angekommen. Jetzt haben wir mehr Platz und die neue Räumlichkeit wird zudem modernsten energetischen Standards gerecht“, so Brandt der den Füllhorn Markt als Ergänzung zum Rewe-Center sieht und über gute Kontakte zwischen den Mietern berichtet.

Mit den ersten Tagen ist auch Wolfang Theilig von der Zoohandlung Zookauf zufrieden. „Die Frequenz ist gut“, lautet seine Einschätzung wobei er darauf verweist, dass er erst in ein paar Wochen sagen kann, ob die neuen Ladenfläche den Erwartungen entspricht. Vom Standort überzeugt zeigt er sich dennoch schon jetzt: „Für uns war es eine strategische Entscheidung ins Saalbach Center umzuziehen. Die Konkurrenz im Internet wird immer stärker. Wir möchten an einem zentralen Standort für die Kunden da sein und so unsere Attraktivität für die Laufkundschaft steigern.“
Der Schlüssel dazu ist für ihn eine gute Beratung, die es im Internet nicht gibt.

Johannes Hüttner, Geschäftsführer der VIA Apotheke, stammt aus einer Apothekerfamilie. Nach dem Studium in München hat er eine Promotion begonnen, die sich in den letzten Zügen befindet. Zur Eröffnung des neuen Ladengeschäfts ist er nun wieder in die Region gezogen. Mit den ersten Tagen seit der Eröffnung des Saalbach Centers ist er zufrieden und zeigt sich sicher, dass der Standort Bruchsal langfristig eine gute Entscheidung sein wird.

Stadtplanungsamt
Otto-Oppenheimer-Platz 5
76646 Bruchsal
Telefon 07251/79-386
Mobiltelefon
Fax 07251/79-222