Landratsamt und Jobcenter im neuen Dienstleistungszentrum in der Bahnstadt

Mehr Bürgerservice und Synergieeffekte

Nachdem bereits vor zwei Wochen das Jobcenter vom Industriegebiet Stegwiesen in das neue Dienstleistungszentrum in der Bruchsaler Bahnstadt umgezogen ist, haben seit vergangenen Montag auch die Bereiche des Landratsamtes, die bislang in der Orbinstraße und der Robert-Koch-Straße untergebracht waren, ihren Dienstbetrieb im neuen Gebäude aufgenommen.

Landrat Dr. Christoph Schnaudigel freute sich bei einer kleinen Feierstunde vor Vertretern des Kreistags und des Gemeinderats Bruchsal, dass am neuen Standort mehr Bürgerservice angeboten werden kann: Zum einen sind die publikumsintensiven Bereiche nun bestens im Erdgeschoss zugänglich und zum anderen ergeben sich durch die Konzentration von Dienststellen unter einem Dach Synergieeffekte. Dies komme über einen deutlich wirtschaftlicheren Betrieb ebenfalls den Einwohnern zugute. Er veranschaulichte die Bedeutung des Standortes Bruchsal für den Landkreis mit der Zahl von 30.000 Bürgerkontakten allein in der Zulassungsstelle, was 40 Prozent im gesamten Landkreis ausmacht. Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick betonte, dass der ADAC, dem das neue Gebäude gehört, und der Landkreis als Mieter eine Pionierrolle beim visionären Bahnstadtprojekt eingenommen haben und das städtebaulich gelungene und transparente Gebäude das Gebiet bereichern. Sie wies darauf hin, dass der Bruchsaler Gemeinderat bereits die Voraussetzungen getroffen hat, dass das Gebiet künftig noch besser an die Innenstadt angebunden wird und dass die Stadtverwaltung mit der Deutschen Bahn bereits an der Umsetzung arbeiten.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Karlsruhe-Rastatt Ingo Zenkner hob auf die enge und gute Kooperation des Landkreises und der Arbeitsagentur im Rahmen des Jobcenters ab:
In den neuen Räumen bestünden noch bessere Möglichkeiten der Vernetzung, was deshalb wichtig sei, weil dem Jobcenter im Hinblick auf die Integration von Flüchtlingen in Zukunft weit mehr abverlangt werde, als bisher.
Der Vorsitzende des ADAC Nordbadens Günther Bolich bezeichnete es als glückliche Fügung, dass zum gleichen Zeitpunkt, als der ADAC den Bau einer neuen Geschäftsstelle ins Auge fasste, der Landkreis auf der Suche nach neuen Räumlichkeiten war.

Im Dienstleistungszentrum mit der Postadresse „Am alten Güterbahnhof 9“ sind folgende Dienststellen untergebracht: Kfz-Zulassungsstelle, Führerscheinstelle, Personen- und Güterbeförderung, Bußgeldstelle, Allgemeiner Sozialer Dienst/Pflegekinderhilfe, Frühe Hilfen/Adoption, Jugendgerichtshilfe, Wirtschaftliche Jugendhilfe, Beistandschaften, Vormundschaften, Unterhalt, Unterhaltsvorschusskasse, Wohnraumförderung, Schuldnerberatung, Psychosoziale Betreuung, Betreuungsbehörde, Gesundheitsamt, Kreismedienzentrum, Jobcenter Landkreis Karlsruhe / Geschäftsstelle Bruchsal.

Das Landwirtschaftsamt und Forstamt verbleiben in ihren derzeitigen Räumlichkeiten am Viehmarkt 1 in Bruchsal, ebenso der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft auf dem Gelände des TRIWO-Technoparks.
Damit sind künftig alle Verwaltungsbereiche des Landkreises am Standort Bruchsal im unmittelbaren bzw. benachbarten Bereich der Bahnstadt angesiedelt.
LRA

Stadtplanungsamt
Otto-Oppenheimer-Platz 5
76646 Bruchsal
Telefon 07251/79-386
Mobiltelefon
Fax 07251/79-222