Baustellenwürfel und Broschüre werben für die BahnStadt

Bruchsals neues Stadtquartier nimmt zusehends Gestalt an


Während die BahnStadt zusehends Gestalt annimmt, möchte die Stadt Bruchsal ihr neues Quartier auch stärker ins Bewusstsein der Menschen bringen. Zu diesem Zweck wurden nun westlich der Bahnlinie zwei sogenannte Baustellenwürfel aufgestellt.

Die fünf Meter hohen Türme mit einer Grundfläche von zweieinhalb Quadratmetern zeigen das BahnStadt-Signet und geben Bild- wie Textinformationen zum Entwicklungsprojekt. Ein dritter Baustellenwürfel wird bis zum Sommer neben dem Handelszentrum an der Prinz-Wilhelm-Straße errichtet.

„Die BahnStadt ist ein zentrales Schlüsselprojekt unserer Stadtentwicklung“, erklärte Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick bei der Einweihung des Baustellenwürfels am alten OGA-Gelände.

Unter dem Motto „Mehr Innen statt Außen“ entsteht ein modernes Quartier zum Wohnen, Arbeiten und mit einem Behördenzentrum auf der West- sowie einem Handelszentrum auf der Ostseite der Bahnlinie.“ Parallel zur Aufstellung der Baustellenwürfel hat die Stadt eine BahnStadt-Broschüre herausgegeben. „Damit möchten wir die Bruchsaler Bürgerinnen und Bürger sowie Bauinteressierte einladen, in das neue Quartier einzutauchen und sich ein Bild von der künftigen Entwicklung im Herzen der Stadt zu machen“, so Stadtplaner Prof. Dr. Hartmut Ayrle.

Neben dem Behörden- und dem Handelszentrum machen auch die Erschließungsarbeiten für den Wohnungs-Schwerpunkt auf dem alten Messplatz gute Fortschritte: Schuttüberreste aus dem Krieg werden entfernt, Leitungen, Kanäle und das Nahwärmenetz installiert. Noch in diesem Sommer sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, so dass die ersten Wohnbauprojekte umgesetzt werden können. Die OGA zieht noch dieses Jahr an ihre neue Betriebsstätte auf dem ehemaligen Stumpfgelände und macht Platz für die weitere Entwicklung in der BahnStadt.

Stadtplanungsamt
Otto-Oppenheimer-Platz 5
76646 Bruchsal
Telefon 07251/79-386
Mobiltelefon
Fax 07251/79-222