ADAC Nordbaden e.V. bezieht neues Domizil

ADAC Geschäftsstelle & Reisebüro in der Bruchsaler Bahnstadt eröffnet

Zur Eröffnung der neuen „ADAC Geschäftsstelle & Reisebüro“ in der Bruchsaler Bahnstadt West am gestrigen Dienstag fand im Beisein der Bruchsaler Oberbürgermeisterin, Cornelia Petzold-Schick, die symbolische Schlüsselübergabe an den Bauherrn und Vorsitzenden des ADAC Nordbaden e.V., Günther Bolich, statt. Der ADAC Nordbaden ist damit der erste
Bewohner, der in das neue, architektonisch anspruchsvolle Westquartier der großen Kreisstadt Einzug hielt.

In das ADAC Dienstleistungszentrum in Bruchsal wird voraussichtlich Mitte Januar 2016 das Landratsamt Karlsruhe als Mieter folgen und mit der kfz-Zulassungsstelle und dem Jobcenter in die neuen Räumlichkeiten im ADAC Haus Bruchsal einziehen. Günther Bolich durchtrennte gemeinsam mit der Oberbürgermeisterin, mit Architekt Julian Assem und Mischa Nagel, dem neuen ADAC Geschäftsstellenleiter in Bruchsal, das gelbe Absperrband, das im Eingangsbereich des geschwungenen Glassockels, in dem die neue ADAC Geschäftsstelle Bruchsal beheimatet ist, gespannt war.

Sichtlich stolz präsentierte Bolich in seiner Eröffnungsrede vor einem kleinen Kreis geladener Gäste das neue Dienstleistungszentrum in der Bahnstadt West, dessen Bau der ADAC Nordbaden mit 19 Millionen Euro aus Rücklagen finanzierte. Der in Stahlbetonbauweise gefertigte Neubau verfügt über eine moderne Geothermieanlage zur Energieversorgung. Die zur Bahnseite geschlossene Fassade wird der künftigen Wohnbebauung als Schallschutz dienen, zum Quartiersplatz am Saalbach hingegen präsentiert sich der Baukörper offen, transparent und einladend. Bolich bedankte sich bei dem Karlsruher Architekturbüro Assem für die hohe architektonische Qualität des Neubaus und für die reibungslose Bauausführung.

Auf den 300 Quadratmetern sei eine komfortable, helle und freundliche ADAC Geschäftsstelle entstanden.
Neu für die Bruchsaler Kunden ist das darin beheimatete Derpart ADAC Reisebüro, das einen umfassenden Service rund ums Reisen bietet: ein breit gefächertes Sortiment an Reiseführern, der passende Reiseversicherungsschutz, Straßenkarten und kostenlose Routenempfehlungen entsprächen der ADAC Philosophie „alles für den Urlaub aus einer Hand“, so der Vorsitzende.
Auch über die neue Adresse der Geschäftsstelle „Am Alten Güterbahnhof 9“ zeigte sich Bolich erfreut: „Welcher Straßenname könnte einem Mobilitätsdienstleister wie dem ADAC
Nordbaden besser gerecht werden, als der eines Verkehrsumschlagpunktes? Zudem können wir – gemäß dem Motto der Bahnstadt-Broschüre – absolut unanfechtbar behaupten, ‚Wir sind am Zug!‘“
An die Oberbürgermeisterin und die anwesenden Gemeinderäte richtete er die Bitte, alle weiteren Baumaßnahmen des städteplanerischen Konzeptes der Bahnstadt nun zügig voranzutreiben und – um in der Bahnsprache zu bleiben – „die Weichen zu stellen“, um dem neuen Stadtquartier möglichst zeitnah und planmäßig Leben einzuhauchen.
Insbesondere die geplante Unterführung unter den Bahngleisen, die die Bahnstadt West an die Innenstadt Bruchsals anbinden soll, legte der Vorsitzende des ADAC Nordbaden dem Gemeinderat ans Herz. Das ADAC Dienstleistungszentrum Bruchsal solle sich schließlich im wahrsten Sinne des Wortes „Zug um Zug“ zu einem attraktiven Anlaufpunkt für ADAC Mitglieder, Kunden und Bürger der großen Kreisstadt Bruchsal entwickeln.
Um dieses Vorhaben zu forcieren und die Räumlichkeiten der neuen, modernen ADAC Geschäftsstelle zu präsentieren, wird der ADAC Nordbaden die umliegende Bevölkerung am Samstag, 19. März, zu einem großen Frühlingsfest mit buntem Rahmenprogramm und vielen Angeboten einladen.

ADAC Nordbaden e.V.

Stadtplanungsamt
Otto-Oppenheimer-Platz 5
76646 Bruchsal
Telefon 07251/79-386
Mobiltelefon
Fax 07251/79-222