Willi on Tour durch die Bahnstadt Bruchsal

Auf Einladung des Monatsmagazin Willi, hat Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick, am 6. April, bei „Willi on Tour durch die Bahnstadt Bruchsal“ rund 25 interessierten Bürgern die Bahnstadt Bruchsal erläutert. Niemals zuvor war das umfassende Projekt so kompakt erfahr- und erlebbar. Los ging es um 11 Uhr am Rendezvous. Die Strecke führt vorbei am geplanten Handelszentrum in der Prinz-Wilhelm-Straße, für das zwischenzeitlich die Baugenehmigung erteilt ist, über die Prinz-Max-Kreuzung, die im Zuge des Bahnstadtprojektes ertüchtigt werden wird, direkt in die Schnabel-Henning-Straße. Nach einem Zwischenstopp auf dem Messplatz, wo gegenwärtig die Bodenerkundung durchgeführt wird, ging es weiter auf den Siemensparkplatz. Stadtplanungsamtsleiter Prof. Dr. Hartmut Ayrle erklärte anschaulich, wo zukünftig eine modellierte Parkanlage entstehen soll und wo ein Parkhaus für zukünftige Besucher der Bahnstadt Bruchsal sowie für Pendler vorgesehen ist. Von dort ging es weiter in die Güterbahnhofstraße.

Die Busfahrgäste hatten exklusiv die Gelegenheit die Güterbahnhofshallen, die weitgehend erhalten werden sollen, zu besichtigen. Die Teilnehmer/innen erfuhren, dass eine mögliche Unterquerung der Bahngleise, zur Anbindung der Bahnstadt und der Weststadt an die Innenstadt, inmitten der Güterbahnhofshalle zutage treten würde. Ob es eine Über- oder eine Unterquerung geben wird, steht gegenwärtig noch nicht fest. Ebenfalls ungeklärt ist, welche Ausbaustandart die Querung haben wird. Von den Güterbahnhofshallen ist es nur ein Katzensprung zur Baustelle „ADAC-Haus“, wo bereits große Fortschritte zu erkennen sind. Von dort ging es weiter zum Stumpf-Gelände, auf dem gegenwärtig die OGA expandiert. Zum Abschluss machte „Willi on Tour“ halt im Exiltheater, wo die Möglichkeit zum Austausch und zur Vertiefung von Fragen rege genutzt wurde.

Stadtplanungsamt
Otto-Oppenheimer-Platz 5
76646 Bruchsal
Telefon 07251/79-386
Mobiltelefon
Fax 07251/79-222