Glasfaseranschlüsse: Quote erfüllt

Innerhalb von drei Wochen wurden die erforderlichen 900 Vorbestellungen erreicht

Bruchsal (pa) | Seit dem Start der Vorvermarktungsphase am 7. Februar 2018 konnten bereits über 900 Kunden für einen Glasfaseranschluss gewonnen werden. Nach nur drei Wochen war damit die geforderte Quote für einen Ausbau erreicht.


„Für die Stadtteile Obergrombach, Untergrombach und Büchenau ist das eine erfreuliche Aussicht. Die Bürgerinnen und Bürger haben schnell erkannt, dass dies eine einmalige Chance für den wichtigen Breitbandausbau in den bisher schlecht versorgten Bereichen ist. Damit sind die Zeiten der Sanduhren und ruckelnden Bilder bald vorbei und mit hochmodernen Glasfaseranschlüssen sind die drei Stadtteile vorbildlich für die digitale Zukunft gerüstet“ unterstreicht Wolfgang Müller, Hauptamtsleiter der Stadt Bruchsal.
„Wir waren optimistisch und haben mit einer hohen Nachfrage gerechnet. Überrascht hat uns, dass wir diese Zahlen so schnell erreichen konnten. Wir freuen uns, dass wir mit diesem vielfältigen Angebot an möglichen Bandbreiten die unterschiedlichen Bedarfe unserer Kunden abdecken können. Überwiegend werden die Produkte von 100 und 200 Mbit/s gebucht. Aber es gibt auch Haushalte, die Gigabit-Anschlüsse wollen. Das stimmt uns sehr optimistisch, dass wir noch weit mehr Kunden in Obergrombach, Untergrombach und Büchenau für unsere schnellen Glasfaseranschlüsse gewinnen können. Im Zeitraum bis zum 02.05.18 bleiben die Hausanschlüsse kostenlos,“ sagt Joachim Otto, Leiter Außendienst Infrastrukturvertrieb.

Kontakt

Stadt Bruchsal
Infozentrale
Kaiserstraße 66
76646 Bruchsal
Tel. 07251/79-0
Fax 07251/79-222
info@bruchsal.de

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung mit Außenstellen

Sitzungstermine des Gemeinderats