Bruchsal übernimmt Vorreiterrolle

Pilotprojekt für Baden-Württemberg - Aufstellung eines kommunalen Gesamtabschlusses für 2015

Freuen sich über den erfolgreichen Abschluss des Pilotprojekts: Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick, Matthias Breitenfelder, Geschäftsführer Firma hallobtf!, Projektleiterin Jessica Pfersching und Bürgermeister Andreas Glaser.    

Bruchsal (PM) | Eine Vorreiterrolle hat die Stadt Bruchsal in Sachen kommunaler Gesamtabschluss übernommen.

Als zweite Kommune in Baden-Württemberg – nach Esslingen - hat Bruchsal für das Jahr 2015 einen Gesamthaushaltsabschluss aufgestellt. Realisiert wurde dieses Pilotprojekt, das zukunftsweisend für andere Kommunen ist, zusammen mit dem Software-Hersteller hallobtf!. Unterstützend kam deren Konsolidierungssoftware Doppik al dente! zum Einsatz.
„Vom Haushaltsjahr 2022 an ist es in Baden-Württemberg Pflicht, einen kommunalen Gesamtabschluss aufzustellen. Um uns als Stadt Bruchsal für diese Zukunftsaufgabe gut zu positionieren, haben wir das Pilotprojekt auf den Weg gebracht“, erläutert Jessica Pfersching, Projektleiterin in der Finanzverwaltung, die Hintergründe. Der Gesamthaushaltsabschluss ist vergleichbar mit einem Konzernabschluss in der Privatwirtschaft. Die Vermögens-, Ertrags- und Finanzlage aller einbezogener Unternehmen einer Kommune werden vollständig dargestellt. „Der kommunale Gesamtabschluss ermöglicht den Gemeinderät/-innen und den Bürger/-innen einen umfassenden Blick auf den Konzern Stadt Bruchsal. Zudem rücken die verschiedenen Akteure noch ein Stück enger zusammen“, sagt Bürgermeister und Finanzdezernent Andreas Glaser.
Gestartet wurde das Projekt in Bruchsal im April 2017. Zu diesem Zeitpunkt lagen alle Jahresabschlussberichte der in den Gesamtabschluss einzubeziehenden Aufgabenträger für 2015 vor. Somit konnte ein vollständiges Ergebnis ermittelt werden. Der „Konzern“ Bruchsal verfügte 2015 über ein Gesamtvermögen von 441 Millionen Euro. Das Gesamtergebnis umfasste 5,1 Millionen Euro und der Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit 13,66 Millionen Euro. Die Gesamtverschuldung lag bei 119,48 Millionen Euro. Das entspricht einer Verschuldung je Einwohner von 2.755 Euro.

Kontakt

Stadt Bruchsal
Infozentrale
Kaiserstraße 66
76646 Bruchsal
Tel. 07251/79-0
Fax 07251/79-222
info@bruchsal.de

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung mit Außenstellen

Sitzungstermine des Gemeinderats