Informationen zur aktuellen Entwicklung des Corona-Virus in Bruchsal

Aufgrund der aktuellen Entwicklung in Sachen Corona-Virus hat die Stadt Bruchsal umfassende Maßnahmen beschlossen. Auf der Informationseite finden Sie alles Wissenswerte speziell für Bruchsal und seine Stadtteile.

Briefwahlunterlagen bequem online beantragen (16. Februar 2021)

Bruchsal (PM) | Wer bei der Landtagswahl am 14. März 2021 per Briefwahl seine Stimme von zu Hause aus abgeben möchte, kann die entsprechenden Briefwahlunterlagen ganz bequem über die Webseite der Stadt Bruchsal beantragen. Einfach unter der Rubrik „Politik und Rathaus“ auf „Briefwahl“ klicken und die Daten Ihrer Wahlbenachrichtigung in das Antragsformular eintragen. Sie können hierbei wählen, ob Sie sich die Unterlagen nach Hause oder an eine abweichende Versandanschrift senden lassen möchten. Alternativ können Sie den Antrag auch schnell und einfach mit Ihrem Mobilgerät über den QR-Code auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung aufrufen. Die meisten Daten sind hier bereits hinterlegt - Sie erfassen nur noch Ihr Geburtsdatum. Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden Ihnen anschließend innerhalb weniger Tage direkt nach Hause geschickt. Selbstverständlich können Sie Ihre Briefwahlunterlagen auch weiterhin schriftlich, elektronisch (z.B. per E-Mail oder Telefax) oder durch persönliche Vorsprache im Bürgerbüro der Stadtverwaltung Bruchsal oder in den Verwaltungsstellen der Stadtteile beantragen. Telefonische Anträge sind nicht zulässig. Sollten Sie Ihre Wahlbenachrichtigung nicht vorliegen haben, können Sie auch formlos per E-Mail an buergerbuero@bruchsal.de die Briefwahlunterlagen beantragen. In diesem Fall müssen Sie Ihren Familiennamen, Ihre Vornamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Wohnanschrift angeben. Bei Rückfragen steht Ihnen das Bürgerbüro unter der eigens eingerichteten Briefwahlhotline „Die Zahl zur Wahl - 07251 79-5522“ gerne zur Verfügung.
mehr...

Stadtbibliothek: Vorlesen auf „Brusl babbld! (04. März 2021)

Bruchsal (PM) | Das Amt für Familie und Soziales im Bruchsaler Rathaus hat mit dem „WebTreff Bruchsal“ über Brusl Babbld!   eine neue Plattform eingerichtet, über die kulturelle (Mitmach-) Angebote – Lesungen, Musik, Vorträge – gesendet werden können. Die Stadtbibliothek bietet auf dieser Plattform ein neues Vorleseformat an, solange die Bibliothek geschlossen bleiben muss: Zum ersten Mal wird am Freitag, 5. März, um 16 Uhr – also zur üblichen Vorlesezeit – eine Vorlesestunde live zu erleben sein. Wer also Zeit und Lust hat oder seine Kinder (ab vier Jahren) sinnvoll beschäftigen möchte, darf gerne dabei sein! In der der Bibliothek werden kleine Videos aufgenommen, in denen einige Vorlesepat/-innen Geschichten oder Märchen vorlesen. Diese Videos werden auf „Brusl babbld“ verlinkt, so dass sich Interessierte einfach einloggen und dieses Video anschauen können – das ist möglich zu jeder Zeit und überall dort, wo es W-Lan gibt. Der Link dazu heißt https://brusl-babbld.bruchsal.de/VorlesestundederStadtbibliothek . Diese Vorlese-Beiträge sollen die „Geschichten aus dem Koffer“, die es zurzeit unter „Tipps gegen Langeweile“ zu hören gibt, ergänzen. Momentan steht noch nicht fest, wann die Stadtbibliothek wieder öffnen darf, es kann jedoch „click + collect“-Angebot genutzt werden. Aktuelles Infos dazu gibt es unter auf der Seite der Stadtbibliothek . Telefonisch ist das Team der Stadtbibliothek von Dienstag bis Freitag zwischen 10 und 16 Uhr zu erreichen unter 07251 / 79-310. Weitere Infos und Anleitungen zu „Brusl babbld“ gibt es unter www.bruchsal.de/videokonferenz .
mehr...

Stadt Bruchsal
Infozentrale
Kaiserstraße 66
76646 Bruchsal
Tel. 07251/79-0
Fax 07251/79-222
info@bruchsal.de

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung mit Außenstellen

Sitzungstermine des Gemeinderats