M. Hornung - Relief, Eiche - 30x100x7cm

Sonntag, 13.11.2022 - Sonntag, 11.12.2022 | 11:00-17:00 Uhr

Mathias Hornung - Drucke und Reliefs

Beschreibung

Der in Berlin lebende Künstler Mathias Hornung schlägt in seiner künstlerischen Arbeit einen Bogen vom Holzschnitt in die digitale Welt indem er die technoiden Codes der Computersprache mit der Jahrhunderte alten Technik des Holzschnitts zu Objekten verknüpft, die ihren Reiz allein aus der Spannung ihrer zerklüfteten Oberflächen beziehen. Für ihn stehen Druck und Druckstock gleichberechtigt nebeneinander. Das Bild geht nicht auf in seiner sichtbaren Oberfläche. Man könnte fast von einer Wellenbewegung im Werk von Mathias Hornung sprechen: aus der Fläche in die Tiefe und in Form des Drucks wieder zurück in die Fläche. Dort wo der Künstler in seinen dreidimensionalen, objekthaften Druckstöcken in die Tiefe geht, entstehen im Druck Leerstellen, die zu unbekannten, rätselhaften Ordnungsstrukturen führen, ähnlich den heute allgegenwärtigen Barcodes, deren Dechiffrierung mit dem bloßen Auge genauso unmöglich ist.

Die Ausstellung im Kunstverein Damianstor ist vom 13.11. – 11.12.22, Sa von 14-17 Uhr und So von 11-17 Uhr geöffnet.

Bitte informieren Sie sich auf der Website des Kunstvereins über die zum Zeitpunkt der Ausstellung gültigen Corona-Vorschriften.  

Beleuchtete Weihnachtspyramide im Dunkeln

Montag, 21.11.2022 - Donnerstag, 05.01.2023 | So bis Do: 11:45 - 20 Uhr; Fr und Sa: 11:15 - 21 Uhr

Bruchsaler Weihnachts- und Wintermarkt 2022/23

Beschreibung

Erstmalige Verlängerung bis 05. Januar 2023!

Öffnungszeiten:

21.11. bis 23.12.2022 und 27.12.2022 bis 05.01.2023

Jeweils So bis Do 11:45 bis 20:00 Uhr; Fr & Sa 11:15 bis 21:00 Uhr

(Verlängerte Öffnungszeiten am Freitag, 25.11.2022 bis 22:00 Uhr)

Ab Montag dem 21. Dezember lädt der Bruchsaler Weihnachtsmarkt auf dem Otto-Oppenheimer-Platz und dem Kübelmarkt zum 52. mal Besucherinnen und Besucher ein, sich mit vorweihnachtlicher Stimmung verzaubern zu lassen und die kulinarischen sowie kulturellen Highlights der Adventszeit zu genießen.  

Und der Weihnachts- und Wintermarkt Bruchsal geht in die Verlängerung bis 05. Januar 2023!

Dieses Jahr endet die Veranstaltung erstmalig nicht am 23. Dezember. Ab dem 27. Dezember öffnen alle Stände als „Wintermarkt“ erneut ihre Türen und Tore. Bis zum 05. Januar können dann noch allerlei weihnachtliche Köstlichkeiten und Leckereien, Punsch und Glühwein gekostet, die Atmosphäre genossen und die Attraktionen und Highlights auf und neben der Kulturbühne erlebt werden.

Auf der Kulturbühne präsentieren sich zahlreiche Ensembles aus Bruchsal und der Region. Schul- und Kindergartenchöre sind mit einem bunten Programm ebenso dabei wie Instrumenten-, Gesang- und Tanzgruppen der Musik- und Kunstschule Bruchsal sowie anderen Vereinen und Institutionen. Mehrere Duos und Bands runden das Programm mit einer Vielfalt aus ihrem traditionellen und internationalen Repertoire ab und verleihen dem Bruchsaler Markt unterhaltsame Weihnachts- und Winterstimmung.

Als besonderes Highlight kommt der Nikolaus mit einem Sack voller Überraschungen am Dienstag, 06.12.2022 von 16 bis 18 Uhr auf den Bruchsaler Weihnachtsmarkt und hat ein offenes Ohr für alle Weihnachtswünsche. Der Bruchsaler Weihnachts- und Wintermarkt ist Treffpunkt für Freunde, Kollegen und die ganze Familie – nicht nur in der Vorweihnachtszeit, sondern auch zwischen den Jahren bis zum 05. Januar 2023!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf dem Bruchsaler Weihnachts- und Wintermarkt 2022/2023

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bruchsal.de/weihnachtsstadt 

Samstag, 26.11.2022 - Montag, 10.04.2023 | 10:00 - 17:00 Uhr

Sonderausstellung "Faszination Modelleisenbahn"

Beschreibung
Modelleisenbahn – Zug um Zug faszinierend

Mit Liebe zum Detail erschaffene Modellbahnanlagen erwarten Sie vom 26. November 2022 bis zum 10. April 2023 in den Sonderausstellungsräumen des Schloss Bruchsal.

Unzählige Loks und Wagen sowie viele Kilometer Gleise: Auf den Anlagen der Modelleisenbahnausstellung tauchen große und kleine Gäste in eine liebevoll in Szene gesetzte Miniaturwelt ein. Streckenführung, Signale, Fahrphysik – die Modellbahnanlage ist so nah am großen Vorbild, wie es im Maßstab 1:22,5 nur möglich ist.
Und es gibt vieles, das es zu suchen und entdecken gilt: In den Miniaturanlagen verstecken sich beispielsweise bekannte Charaktere aus Trickfilmen der Walt Disney Studios und ein kleines Dorf beherbergt lustige blaue Bewohner, die wohl vielen bekannt sein dürften. Außerdem warten an der Strecke Aufsichtsbeamten mit Abfahrtskelle, die alle gefunden werden wollen.
Daneben zeigt die Sonderausstellung die wichtigsten Stationen der deutschen Eisenbahngeschichte von den Anfängen bis in die Gegenwart.

Das Begleitprogramm

Ein erlebnisreiches Begleitprogramm bietet Familienführungen, Bastel- und Malaktionen für Kinder sowie vieles mehr.
Bastelt mithilfe eines Bastelbogens eine Oldtimer-Lokomotive und entwertet eure „historische“ Fahrkarte an unserem Fahrkartenpräger.
Als Besonderheit führen die Modellbahn- und Eisenbahnfreunde an vielen Terminen durch die ausgestellten Miniatur-Welten, beantworten eure Fragen und bieten euch die Möglichkeit, das Steuer zu übernehmen. Vorträge zu verschiedenen Eisenbahnthemen sowie ein Gewinnspiel mit tollen Preisen ergänzen die Sonderausstellung.

Freitag, 02.12.2022 | 19:00 Uhr

Konzertlesung

Beschreibung

 Weltjahresbestzeit II Ein Abend im Advent.

2Flügel für die besondere Zeit des Jahres.

Die Wochen vor Weihnachten. Zum Zuhören, Vorfreuen, Zurücklehnen. Die Erzählerin Christina Brudereck und der Musiker Ben Seipel bescheren Lieder und Geschichten zum großen Fest.

Plätzchenbacken.

Eine Krippe mit Maus und Elefant.Hirtinnen.

Das persönliche Lied „Fünf vor Weihnachten“ und „Peace on Earth“ von U2.

Die Erzählung vom Christkind in Sarajevo, Medleys aus bekannten Weihnachtsliedern.

„In dulci jubilo“ und Lindgrens Kinder.

Johann Sebastian Bach.Josef und Maria und das „Universal Child“ von Annie Lennox. Sie erleben zwei Persönlichkeiten, die Musik und Sprache lieben.

Und das Weihnachtsfest.

Nachdenklich und zum Schmunzeln. Ein Abend für alle Sinne.

Zur Einstimmung auf Weihnachten. Zum Durchatmen in dichter Zeit. Christina Brudereck liebt es, Geschichten zu erzählen.Ben Seipel liebt Musik. Und sein Instrument, den Flügel.

Beide sind virtuos auf ihrem Gebiet.

Ein Abend mit 2Flügel ist kein Konzert, ist keine Lesung, aber beides gleichzeitig. Christina Brudereck ist Theologin und Schriftstellerin.

Sie verbindet Kultur, Politik und Theopoesie.Ben Seipel ist Pianist und Dozent an der Hochschule für Musik Köln.Seine Improvisationen sind inspiriert von Soul, Jazz und Klassik, Kinderliedern und Hymnen.

»Ein dichtes und musikalisches Erlebnis. Füralle Sinne.« (DEUTSCHLANDFUNK)»Ein Flügel, zwei Mikros. Mehr brauchen die beiden nicht, und der Abend ist ein Erlebnis. Eintritt frei Spenden erwünscht

Zeus & Wirbitzky_Foto SWR

Freitag, 02.12.2022 | 20:00

SWR3 Comedy live mit Zeus & Wirbitzky

Beschreibung

Das SWR3-Morningshow-Duo ist zurück! Michael Wirbitzky und Sascha Zeus starten ihre neue Tour und mit dabei haben sie natürlich: Frau Vierthaler, den Erklärbär, Peter Gedöhns aus Bonn-Poppelsdorf, Old Plapperhand und seinen weißblauen Bruder … Schmeißt man diese Konstellationen zusammen mit ein paar Kostümen und Perücken auf die Bühne, kommt ein Gagfeuerwerk der Extraklasse heraus! Also sichert euch jetzt Karten und seid dabei, denn bei Wirby und Zeus ist Spaß garantiert.

Freitag, 02.12.2022 - Sonntag, 04.12.2022

Winterzauber, TKV Bundschuh e. V. Untergrombach

Kurzbeschreibung

Der Theater- und Kulturverein (TKV) Bundschuh e. V. Untergrombach lädt am 02.12.-04.12. zum Winterzauber ein (Freitag ab 16:30 Uhr, Samstag ab 16:00 Uhr und Sonntag ab 15:00 Uhr).

Beschreibung

Vom 2. – 4. Dezember (Freitag bis Sonntag) findet auf dem Gelände des Theater- und Kulturverein Bundschuh Untergrombach an der Obergrombacher Straße 32 wieder der Winterzauber des TKV statt. Das Atrium erstrahlt im winter-weihnachtliches Gewand. Mit Angeboten von Glühwein, Punsch, Kakao und kalten Getränken, über Bratwurst und Waffeln, stimmen wir sie auf die Weihnachtszeit an. In unserem kleinen Weihnachtsmarkt bieten Händler aus dem Ort handgefertigten Kleinigkeiten an, so kann das eine oder andere fehlende Weihnachtsgeschenk ergattert werden. Selbstverständlich wartet auch wieder eine besondere Überraschung am Nikolaustag auf die Kleinsten. Neben verschiedenen Musikbeiträgen hat der Verein ein rundes Programm auf die Beine gestellt, auf das die Gäste sich freuen dürfen. 

 

Programm:

Freitag, 2. Dezember 2022

16.30 Uhr Eröffnung Weihnachtsmarkt

17.00 Uhr Chor der Joß-Fritz Grundschule

Leitung: Michael Herkert

18.00 Uhr Kinder aufgepasst! Der Nikolaus kommt mit Begleitung ins Atrium.

19.00 Uhr Band Vielsaitig spielen ein breites Spektrum von Liedern aus über 50 Jahren Rock- und Pop Geschichte.

 

Samstag, 3. Dezember 2022

16.00 Uhr Beginn Weihnachtsmarkt

19:00 Uhr Tonart unter Leitung von Christel Lauber

20.00 Uhr Andy Mangold Golden Ballads of Rock and Pop

 

Sonntag, 4. Dezember 2022

15.00 Uhr Beginn Weihnachtsmarkt

16.00 Uhr Dorfhupper aus Obergrombach

17.00 Uhr Musikverein Harmonie 1890 Untergrombach e.V. 18.30 Uhr GV 1864 Untergrombach Lisbeth und Jonas Spoorendonk mit Rainer Kneis am Klavier singen moderne Weihnachtslieder

 

Nähere Informationen auf unserer Homepage (http://www.tkv-bundschuh.de/)

Kategorie

Samstag, 03.12.2022 | 15:00 Uhr

VERSCHOBEN vom 12.12.2020: Dschungelbuch - das Musical

Beschreibung

„Dschungelbuch – das Musical“

Turbulente Dschungel-Action über Freundschaften, die Grenzen überwinden: Im
energiegeladenen Musical „Dschungelbuch“ erwacht der Urwald zum Leben. Mogli
und seine tierischen Freunde nehmen Klein und Groß mit auf eine abenteuerliche
Reise. Eigens komponierte Musicalhits, viel Spannung und Humor sorgen für ein
unterhaltsames Live-Erlebnis für die ganze Familie!

Mit großem Herz und viel Temperament setzt das Theater Liberi den zeitlosen Bestseller von
Rudyard Kipling über das mutige Findelkind und den Dschungelbuch-Liebling Balu neu in
Szene. Ein beeindruckendes Bühnenbild, farbenfrohe Kostüme und bestens ausgebildete
Musicaldarsteller hauchen dem Dschungel Leben ein. Musikalisch wird dem Publikum einiges
geboten: eine groovende Affenbande, Shir Khan als König des Rock 'n' Roll und ein funkiges
Finale – abgerundet durch rasante Choreografien.

Seit über hundert Jahren fasziniert die Geschichte vom Findelkind Mogli ganze Generationen.
In dem Wolfsrudel um Oberhaupt Akela, dem herzensguten Bären Balu und dem weisen
Panther Baghira hat Mogli eine neue Familie gefunden, die ihm die Gesetze des Dschungels
lehrt. Aufregende und große Abenteuer stehen bevor, denn Mogli trifft nicht nur auf eine wilde
Affenbande, sondern auch auf ulkige Geier und die geheimnisvolle Schlange Kaa. Aber der
Urwald birgt auch Gefahren: Der Tiger Shir Khan fürchtet seine Stellung als König des
Dschungels und will das Menschenkind vertreiben. Mogli beginnt sich zu fragen, wo er
eigentlich hingehört. Und als ihm dann noch das Mädchen mit der roten Blume begegnet,
steht seine Welt endgültig auf dem Kopf…

Infos und Tickets:
Das Musical dauert zwei Stunden inklusive 20 Minuten Pause und ist geeignet für Zuschauer
ab vier Jahren. Die Tickets kosten im Vorverkauf 25,- / 22,- / 18,- Euro je nach Kategorie,
Kinder bis 14 Jahre erhalten eine Ermäßigung in Höhe von 2,- Euro. Der Preis an der
Tageskasse beträgt zuzüglich 2,- Euro. Erhältlich sind die Tickets unter www.theaterliberi.
de/tickets sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen wie z.B. in der
Touristinformation, Am Alten Schloss 22 und bei Braunbarth Buchhandlung, Kaiserstraße 30
in Bruchsal.

Mehr Informationen unter: www.theater-liberi.de

Kategorie

Samstag, 03.12.2022 | 15:00 Uhr

Öffentliche Stadtführung: Bruchsal und die Straße der Demokratie

Beschreibung

Bei dieser öffentlichen Stadtführung können alle Interessierten auf den Spuren von Revolutionären und Freiheitskämpfern wandern. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie Bruchsaler Orte und Bruchsaler Bürger über die Jahrhunderte hinweg am Streben nach Freiheit und Demokratie in Deutschland beteiligt waren.

 

Treffpunkt ist um 15 Uhr am Damianstor. Die Führung dauert circa 1,5 Stunden.

Teilnahmegebühr: 6 € pro Person.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen: Touristinformation im "H7", Hoheneggerstraße 7, 76646 Bruchsal

Tel.: 07251 / 505 94-61

E-Mail: touristinformation@btmv.de

 

Kategorie

Samstag, 03.12.2022 | 19:30 Uhr

BLB: Industrielandschaft mit Einzelhändlern

Homepage www.dieblb.de
Beschreibung

Kann ein kleiner Selbständiger auf dem freien Markt bestehen? Für den namenlosen Drogisten aus Egon Monks Erzählung Industrielandschaft mit Einzelhändlern ist das keine Frage. Er glaubt felsenfest an die Heilsversprechen des Kapitalismus und des sich selbstregulierenden Marktes. Nachdem er aus der Kriegsgefangenschaft zurückgekehrt war, eröffnete er in Hamburg einen eigenen Laden. Er befürwortet die Demokratie, verteufelt den Kommunismus und profitierte zwanzig Jahre vom Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit. Doch nun stagniert das Geschäft und für ihn ist klar: Er hat nicht hart genug gearbeitet! Da er die Prinzipien des Neoliberalismus ganz und gar verinnerlicht hat, versteht er die wahren Gründe seines Scheiterns nicht. Den aufkommenden Zweifel am System verwirft er.
Auf der Basis des von Monk im Jahr 1970 selbst gedrehten Fernsehspiels und der zugrundeliegenden Erzählung inszeniert Carsten Ramm eine neue Bühnenfassung.

Kategorie

Sonntag, 04.12.2022 | 11.00

Weihnachtsstammtisch des Fördervereins Deutsches Musikautomaten-Museum

Kurzbeschreibung

Weihnachtliche Stimmung beim monatlichen Stammtisch des Fördervereins Deutsches Musikautomaten-Museum: Am Sonntag, 4. Dezember, lesen Helga Jannakos und Thomas Adam heitere und besinnliche Texte zur Adventszeit. Musikalischer Gast ist Raimund Glastetter, der diese vorweihnachtliche Stunde am Saxophon umrahmt. Beginn der Veranstaltung ist um 11 Uhr. Herzlich eingeladen in die Historische Wirtschaft im 2. Obergeschoss sind neben den Mitgliedern des DMM-Fördervereins, die freien Eintritt erhalten, auch interessierte Gäste. Für Nicht-Mitglieder wird der reguläre Schlosseintritt in Höhe von 8 Euro erhoben, die Veranstaltung selbst ist unentgeltlich. Willkommen sind auch kleine Mitbringsel in Form von weihnachtlichem Gebäck oder Plätzchen.

Kategorie

Sonntag, 04.12.2022 | 17:00 Uhr

BLB: Fisch zu viert

Homepage www.dieblb.de
Beschreibung

Seit Jahren arbeitet Diener Rudolf im Haushalt von drei wohlhabenden Schwestern. Stets kümmert er sich um all ihre Wünsche – nicht nur beim Einkaufen oder Kochen. Mit jeder von ihnen hat er bereits zärtliche Stunden verbracht, natürlich ohne das Wissen der jeweils anderen. Nun aber hat Rudolf genug! Statt seinen Lebensabend als buckelnder Diener zu verbringen, will er eine Weltreise machen. Doch dafür braucht er Geld! Wie gut, dass jede der Schwestern ihm einst in intimer Zweisamkeit zugesagt hat, ihn mit einer größeren Summe in ihrem Testament zu bedenken. Nacheinander bittet er die Frauen, ihn auszubezahlen. Keine will sich jedoch an solch eine Vereinbarung erinnern. Als Rudolf damit droht, delikate Geheimnisse aufzudecken, sind sich die Schwestern einig: Der Diener muss schnellstens um die Ecke gebracht werden! Aber wie? Dann serviert Rudolf ein ganz besonderes Menü ... 

Fisch zu viert ist eine der erfolgreichsten Kriminalkomödien. Hohes Tempo, Sprachwitz und schwarzer Humor versprechen einen schaurig-schönen Theaterabend.

Wolfgang Kohlhaase

Wolfgang Kohlhaase, 1931 in Berlin geboren, ist einer der renommiertesten deutschen Drehbuchautoren. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges arbeitete er zunächst als Zeitungsredakteur und Dramaturgie-Assistent bei der DEFA. Seit 1952 ist er als freischaffender Drehbuchautor und Schriftsteller tätig. 2011 wurde er mit dem Ehrenpreis des Deutschen Filmpreises ausgezeichnet.

Rita Zimmer

Rita Zimmer wurde 1937 in Berlin geboren. Sie studierte zunächst Malerei und arbeitete später als Kostümbildnerin für Film und Ballett. Neben Fisch zu viert schrieb sie eine Reihe von weiteren erfolgreichen Hörspielen.

Kategorie
Evensong-mit dem Dekanats-Pop-Chor&Band
Fotografin: Annette Göring

Sonntag, 04.12.2022 | 18:00 Uhr

Evensong "There's a Light"

Beschreibung

Sonntag, 4. Dezember 2022, 18 Uhr, Kirche St. Paul Bruchsal:  

Evensong "There's a Light" mit dem Dekanats-Pop-Chor & Band  

Modern Gospels, Neue Geistliche Lieder auf Deutsch und Englisch, Praise & Worship - zum Hören und Mitsingen.

Unser alternatives Adventskonzert und musikalisches Abendlob mit aktueller christlicher Pop-Musik und spirituellen Impulsen.   

Dekanats-Pop-Chor & Band Pfarrer Dr. Benedikt Ritzler (Geistliche Impulse), Bezirkskantor Dominik Axtmann (Piano & Leitung).   

Nachdem im letzten Jahr etliche Besucherinnen aus Platzgründen abgewiesen werden mussten, findet der diesjährige Advents-Evensong in der größeren St.-Paul-Kirche mit ausreichend Platz für alle statt.

Evensong? Das ist eine Mischung aus Abendgebet und Konzert, jedenfalls mit viel Musik. Der Dekanats-Pop-Chor, begleitet von der Band, singt aktuelle christliche Pop-Musik, also Modern Gospels, Hillsong, Neue Geistliche Lieder auf Deutsch und Englisch, Praise & Worship... zum Hören und Mitsingen. Pfarrer Benedikt Ritzler sorgt für spirituelle Impulse, Gebete, Texte.  

Eintritt frei  

Ort: Kirche St. Paul Bruchsal (Hagelkreuz 11, 76646 Bruchsal), Parkplätze neben der Kirche oder am Campus

Kategorie

Donnerstag, 08.12.2022 | 19:00

Schokolade & Wein

Beschreibung

Ein weiteres Event-Highlight im "H7", das Genießerherzen höherschlagen lässt! Bei "Schokolade & Wein" treffen frisch hergestellte und exklusiv auf den Abend abgestimmte Schokoladen und Pralinen aus der Helmsheimer Pralinenmanufaktur "Pralinenrose" auf Premium-Weine des Bruchsaler Weinguts Klumpp.

Die Genussprofis aus beiden Häusern führen mit vielfältigen Kreationen aus beiden Geschmackswelten durch den Abend und versprechen einen Genussabend von höchster Güte.

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 02. Dezember unter touristinformation@btmv.de.

Der Preis beträgt Euro 49,- pro Person für das 6-Gänge-Genussmenü. Details zum Menü finden Sie hier.

Kategorie
Jeanine Meerapfel, Regisseurin und Präsidentin der Akademie der Künste in Berlin. Aufnahme: Marcus Lieberenz, bildbuehne.de

Donnerstag, 08.12.2022 | 20:00

Neuer Film „Eine Frau“

Kurzbeschreibung

Der Film „Eine Frau“ wird gezeigt im Cineplex Bruchsal (Bahnhofstraße 13) am Donnerstag, 8. Dezember um 20 Uhr in Anwesenheit der Regisseurin Jeanine Meerapfel.

Der Vorverkauf hat begonnen. Karten zum Dokupreis ab 10 Euro sind erhältlich an der Kinokasse und online unter https://www.cineplex.de/film/eine-frau/383176/bruchsal/

 

Beschreibung

„Untergrombach, Strasbourg, Chalon-sur-Saône, Amsterdam, Buenos Aires – diese Orte haben meine Biografie geprägt, sie sind ein Teil meiner inneren Landschaft.“ Dies schreibt die Regisseurin und Präsidentin der Akademie der Künste in Berlin, Jeanine Meerapfel, über die Arbeit an ihrem neuen Film, der in den kommenden Wochen deutschlandweit in den Kinos anläuft und am 8. Dezember um 20 Uhr in Anwesenheit der Regisseurin auch in Bruchsal zu sehen sein wird.

„Eine Frau“, so der Titel, ist ein dokumentarischer Essay über Identität, eine Suche nach den Wunden des Exils und eine Reflexion über die Funktion von Erinnerung. Der Film – eine Zeitreise von 1911 bis in die Gegenwart – erzählt in assoziativen Bildern, begleitet von einem inneren Monolog, von gelesenen Briefen, Anekdoten, Erzählungen und gefundenen Texten die Geschichte von Marie Louise Chatelaine, Malou genannt, der Mutter der Autorin. Ein sehr persönlicher Einblick in das Leben einer Frau, das an der Küste der Saone in Burgund beginnt und an den Ufern des Rio de la Plata in Argentinien endet, ein Film über Emigration, Erinnern und Vergessen.
Auch Untergrombach, wo die Familie unter dem Namen „M. Meerapfel & Söhne“ eine international tätige Tabakgroßhandlung betrieb, ist eine dieser Stationen. „Die Entscheidung, diesen Film zu drehen, geht auf meine früheren Versuche zurück, über Emigration nachzudenken“, sagte Jeanine Meerapfel. „Das Zuhause meiner Eltern, Großeltern und Urgroßeltern ist auch auf komplizierte Weise ein Teil meiner Identität. Geerbtes Heimatland, in gewisser Weise.“
Information

 

Kategorie

Freitag, 09.12.2022 | 20:00 Uhr

Caro Trischler Trio

Beschreibung

Wer ihre Stimme einmal gehört hat, vergisst sie so schnell nicht wieder. Caro Trischler steht mit ihren 25 Jahren regelmäßig auf deutschen Jazzbühnen. Ihre Spezialität sind die leisen Töne, die ganz gelassen und souverän auf Englisch und Portugiesisch klingen. Anfang 2019 hat die Sängerin ihr Studium an der Hochschule für Musik in Mainz im Fach Jazzgesang abgeschlossen, sie ist festes Mitglied in drei Bands und Gastsängerin bei diversen Projekten. Im Sommer 2020 erschien ihr erstes Album „North e Sul“ in Zusammenarbeit mit dem Mainzer Jazzpianisten Ulf Kleiner. Ihre außergewöhnliche Musikalität entwickelt Caro Trischler schon früh als Kind am heimischen Klavier und als Autodidaktin an der Gitarre. Doch das Instrument, das sie von Anfang an am meisten fasziniert, ist die eigene Stimme. Mit zwölf Jahren erhält sie Gesangsunterricht und absolviert ihre ersten Auftritte. 2013 unternimmt die damals 17- Jährige mit der Teilnahme an der dritten Staffel der TV-Castingshow „The Voice Of Germany“ einen Abstecher in die Pop-Welt. Sie schafft es bis ins Halbfinale und tourt nach der Sendung durch große Stadien in Deutschland. Am 3.7.2020 erschien Caro Trischlers erstes Album „North e Sul“, eine „gemeinsame Sammlung von Lieblingsliedern“ von ihr und ihrem kongenialen Partner Ulf Kleiner. Mit Kleiner an Fender Rhodes, Piano & Orgel, Jean-Philippe Wadle am Bass, Max Jentzen am Schlagzeug und Caro selbst an der Gitarre nimmt sie 2019 die Lieblingssongs in Eigenproduktion in den Sommerresidenz Studios in Mainz auf. Zwei Stücke der CD stammen von einem Livemitschnitt eines Konzerts im „Klangraum“-Studio. Die CD ist ein stimmiger Genre-Mix aus Country, Bluegrass, Folk, Soul und brasilianischer Musik, der mit seinem tiefen, warmen Sound und weiten Spannungsbögen ihre einzigartige Stimme unaufdringlich und doch prägnant glänzen lässt. Jazzclub Bruchsal, Am Alten Schloss 22, 76646 Bruchsal

Einlass: 19:30 Uhr

Beginn: 20.00 Uhr

Freie Sitzplatzwahl, keine Sitzplatzreservierung möglich! 

Tickets:€ 17 (Mitgliederermäßigung und Abendkassenzuschlag je € 2,-)

Kategorie
Foto: Karl-Heinz Mosthav

Samstag, 10.12.2022 | 16:00-17:00

Der Räuber Hotzenplotz

Beschreibung

In diesem Winter herrscht Feierstimmung in der Koralle: Das Märchen, seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil des Spielplans, feiert Geburtstag! Genau zum fünfzigsten Mal hebt sich am 10. Dezember der Vorhang für ein Theatererlebnis für Groß und Klein. Ganze Generationen von Bruchsaler Schülerinnen und Schülern verbinden weihnachtliche Erinnerungen mit dem Besuch des ältesten Bruchsaler Amateurtheaters, das auch heute nicht nur ihren Kindern und Enkelkindern, sondern allen Junggebliebenen wundervolle Theatererlebnisse schenkt. Während das allererste Stück 1972 mit „Die Prinzessin auf der Erbse“ ein traditionelles Märchen war, steht zum Jubiläum ein moderner Klassiker im Theater im Riff auf dem Programm. Der Räuber Hotzenplotz wird in der Fassung des berühmten Kinderbuchautoren Otfried Preußler ordentlich Wirbel auf die Bühne bringen.   Oh Schreck! Großmutters Kaffeemühle ist weg! Da müssen Kasperl und Seppel dringend etwas unternehmen. Sie sind sicher: Der Hotzenplotz hat sie gestohlen und die wehrlose Großmutter in Ohnmacht versetzt. Schnell machen sie sich auf in den Wald, um dort die Räuberhöhle zu finden, in der der Mann mit den sieben Messern und der Pfefferpistole sein Diebesgut aufbewahrt. Doch wie sollen sie ihn überlisten? Sie brauchen dringend die Hilfe des Publikums, um dem Bösewicht auf die Schliche zu kommen!   Begleitet von Live-Musik nimmt die Inszenierung von Koralle-Gründungsmitglied Elisabeth Rieger Groß und Klein mit auf eine Reise in eine magische Welt. Begegnen Sie dem Zauberer Petrosilius Zwackelmann, dessen komplizierter Name für so manche Verwirrung sorgt, dem Wachtmeister Dimpflmoser, einer rätselhaften Unke und – mit ganz viel Glück – vielleicht sogar der guten Fee Amaryllis. Auf Räuberjagd wird nicht nur gerätselt, sondern mit den beiden lustigen Helden Kasperl und Seppel natürlich auch viel gelacht. Schließlich will die ganze Familie am Ende doch nur eines: Endlich wieder Großmutters Zwetschgenkuchen zum Kaffee genießen!       Überschattet wird der feierliche Anlass leider von der andauernden Suche nach einem neuen Zuhause für den Verein. Während in den letzten Jahren das Theater im Riff die liebgewonnene Heimat des Vereins war, muss der Verein sich 2024 von den Räumlichkeiten verabschieden. Die Zukunft des Traditionsvereins ist unklar. „Unsere Kreativität reicht noch für mindestens 50 weitere Jahre tolle Märchenproduktionen“, so 1. Vorstand Günther Hußlik, „Daher bitten wir eindringlich um Raum für unseren Verein. Unser traditionsreiches Ensemble und ein liebgewonnener Brauch vieler Bruchsaler Familien in der Weihnachtszeit sind sonst in existenzieller Gefahr.“ Hinweise in Bezug auf ein mögliches neues Domizil nimmt die Koralle gerne unter info@diekoralle.de entgegen.

Vorverkauf unter www.diekoralle.de und in der Buchhandlung Braunbarth

Kasse ab 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn  

Kategorie
Fotograf: Danilo D`Auria, Rom

Samstag, 10.12.2022 | 20:00 - 22:30

The World Famous Glenn Miller Orchestra

Beschreibung

Das lizenzierte Glenn Miller Orchestra für Europa hat mehrere Anlässe um auf große Jubiläumstour zu gehen. Wil Salden und seine Musiker feiern das 35-jährige Bestehen des Glenn Miller Orchestras. In dieser Zeit fanden 5.000 Konzerte statt. Ein weiteres Jubiläum: Wil Salden feierte im Juni 2020 seinen 70. Geburtstag.   Wil Salden und seine Musiker sind Garanten für den authentischen Swing-Sound in der traditionellen großen Big Band Besetzung. Das Orchestra und die Vocalgroup „The Moonlight Serenaders“ bestehend aus Musikern, einer Sängerin und dem Orchesterleiter Wil Salden, versetzen das Publikum zurück in die Zeit der 30er und 40er Jahre, wenn Titel wie: Moonlight Serenade, In The Mood, American Patrol, A String of Pearls, Little Brown Jug und mehr erklingen.   Zum neuen Programm gibt es auch eine Live-CD, die bei MCP Sound & Media mit dem Titel „35 Years Anniversary-Tour“ erschienen ist.   So wie es Glenn Miller schon getan hat, geht auch Wil Salden bei seiner Programmgestaltung vor: Something Old, Something New, Something Borrowed and Something Blue.

Kategorie

Samstag, 10.12.2022 | 9:00 bis 13:00 Uhr

Tick-Tack - Uhren bauen

Beschreibung

Uhren bauen

Wer möchte sich denn noch eine Uhr kaufen, wenn man sie auch selbst bauen kann?  

Im Ernst - wie man sich eine funktionstüchtige Uhr für das eigene Zimmer selber macht zeigt MuKs Dozent Andreas Schnepf. Die wahren Sammlerstücke werden von den jungen Uhrmachern nicht nur eigenständig zusammengebaut, sondern auch nach persönlichem Erfindersinn bemalt und gestaltet. Ob das runde Ziffernblatt das Hinterrad eines Traktors, ein Seerosenteich oder ein Ufo wird, sei ganz den kleinen Künstlern überlassen. Andreas Schnepf sorgt im Kurs dafür, dass alle eine gute Zeit haben und diese dann auch, in Form einer eigenen Uhr, zu Hause an die Wand gehängt werden kann.

Der Kurs findet für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren am Samstag, dem 10. Dezember von 9.00 bis 13.00 Uhr im Atelier im Kunsthof der MuKs (Moltkestraße 17a, 76646 Bruchsal) statt.

Bitte Arbeitskleidung mitbringen!

Die Kursgebühr beträgt einmalig 29,-

Weitere Informationen gibt es unter 07251/9134-0. Anmeldung über die Homepage der MuKs Bruchsal (www.muks-bruchsal.de).

Sonntag, 11.12.2022 | 15:00 Uhr

Öffentliche Stadtführung: Vergessenes Bruchsal

Beschreibung

Der Journalist und Kabarettist Rainer Kaufmann, geb. 1950 in Bruchsal, setzt sich seit mehr als 30 Jahren in meist kritischen Publikationen im Fernsehen, in Büchern und auf der Bühne vor allem mit diesem Teil der Bruchsaler Geschichte auseinander, dem der zu gerne vergessen wird. Die Führung durch die Bruchsaler Innenstadt und Obervorstadt zeigt all diese Plätze und Gebäude. Sie befasst sich auch damit, wie einseitig die offizielle Geschichtsschreibung der Stadt Bruchsal, vor allem nach dem 2. Weltkrieg, mit diesen historischen Ereignissen umgegangen ist. Sie befasst sich auch mit einigen Personen, die hier handelten und die Kaufmann nach dem Krieg selbst noch erlebt hat. Eine wirklich alternative Stadtführung, die nachdenklich stimmen wird.   

Die Führung beginnt um 15 Uhr und dauert circa 1,5 Stunden. 

Treffpunkt ist am Bergfried.

Teilnahmegebühr: 6 € pro Person.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.  

Weitere Informationen: Touristinformation im "H7", Hoheneggerstraße 7, 76646 Bruchsal

Tel.: 07251 / 505 94-61

E-Mail: touristinformation@btmv.de  

Kategorie

Kontakt

Touristinformation „H7“ Bruchsal
Hoheneggerstr. 7
76646 Bruchsal
Telefon (07251) 50594-61
Fax (07251) 50594-65
E-Mail: touristinformation@btmv.de

Öffnungszeiten

Termin eintragen

Sie haben die Möglichkeit, in den Veranstaltungskalender Termine einzugeben.
Die Veranstaltung ist nach Freigabe durch die Bruchsaler Tourismus, Marketing & Veranstaltungs GmbH sowohl auf der Webseite www.bruchsal.de als auch auf www.bruchsal-erleben.de aufrufbar.
Es ist alleinige Entscheidung des Webmasters, ob der eingetragenen Termin veröffentlicht wird.

Termin eintragen

Sitzungstermine des Gemeinderats