Der Bundesfreiwilligendienst




Der Bundesfreiwilligendienst ist ein Angebot an Frauen und Männer aller Generationen, sich außerhalb von Schule und Beruf freiwillig zu engagieren.


Die Stadt Bruchsal stellt in unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen Stellen für den Bundesfreiwilligendienst zur Verfügung.

Wer kann einen Bundesfreiwilligendienst absolvieren?

Alle Bürgerinnen und Bürger, die Ihre Pflichtschulzeit absolviert haben, können sich im Bundesfreiwilligendienst engagieren: Junge Menschen nach der Schule, Menschen in mittleren Jahren und Seniorinnen und Senioren.

Wie lange dauert der Bundesfreiwilligendienst?

In der Regel verpflichten sich Freiwillige für 12 Monate, eine Verkürzung auf 6 Monate oder einer Verlängerung bis zu max. 18 Monaten ist möglich. Menschen die älter als 27 Jahre sind, können auch in Teilzeit (mehr als 20 Stunden pro Woche) tätig werden.

Welche Leistungen erhalten Freiwillige?

Freiwillige erhalten ein Taschengeld in Höhe von 340 € und ein Verpflegungsgeld in Höhe von 70 € pro Monat. Freiwillige in Teilzeit entsprechend anteilig. Der Bundesfreiwilligendienst ist bei den Sozialversicherungen einem Ausbildungsverhältnis gleichgestellt. Die Einsatzstelle zahlt die Versicherungsbeiträge zur Renten-, Unfall-,Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung.

Alle Freiwilligen besuchen regelmäßig Seminare, die der Weiterentwicklung der Persönlichkeitsbildung und der Förderung der sozialen Kompetenzen dienen. Nach Abschluss des Bundesfreiwilligendienstes erhält jeder Freiwillige ein qualifiziertes Zeugnis.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zum Bundesfreiwilligendienst erhalten Sie auch im Internet unter www.bundesfreiwilligendienst.de oder www.bundesfreiwilligendienst-stadt.de.

Einsatzbereiche bei der Stadt Bruchsal

Wir helfen Bufdis ihre Zukunft zu gestalten (27 KB)
Statements (88 KB)
Statements (350 KB)
Presse (67 KB)

Ihre Ansprechpartnerinnen

Frau Vanessa Mail
Telefon 07251/79-231
Fax 07251/79-541
Gebäude: Rathaus am Marktplatz, Kaiserstr. 66
Raum: 2.34
Aufgaben: Ausbildung, Schulpraktika, Reisekosten