Artenschutz, Problempflanzen, Schädlinge

Der Erhalt der Artenvielfalt gehört zu den wichtigsten Aufgaben des Naturschutzes. Ob Tiere oder Pflanzen, auffallend schön oder unscheinbar, jede Art leistet ihren Beitrag zum Erhalt unserer Lebensgrundlagen. Hier finden Sie zahlreiche Informationen zu Arten, die es in Bruchsal gibt, darunter auch zu Arten, die Probleme bereiten können wie die Ambrosie, der Eichenprozessionsspinner und der Marder.

Mit-Mach-Aktion der Stiftung Naturschutzfonds „Fledermaus komm´ ins Haus“

Sie können stolz sein, wenn Fledermäuse in oder an ihrem Gebäude einen Unterschlupf gefunden haben. Die Abnahme von Quartiermöglichkeiten ist ein Grund des teilweise drastischen Rückgangs der 23 in Baden-Württemberg heimischen Fledermausarten, die alle unter Naturschutz stehen. Wenn Sie aktuell bewohnte Fledermausquartiere an Haus, Garage oder Schuppen haben, können Sie sich um eine Urkunde und Plakette bewerben, die Sie am Gebäude anbringen können. Bewerbungsflyer (1,4 MB) gibt es im Rathaus am Otto-Oppenheimer-Platz und in den Verwaltungsstellen.


Eichenprozessionsspinner, Foto: Albrecht E. Arnold pixelio

Hinweise zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners

Mehr …
Ambrosiapflanze, Quelle: LUBW

Ambrosia-Pflanzen- Problem für Allergiker und die Natur

Mehr …

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Renate Korin
Telefon 07251/79-702
Fax 07251/79-11702
Gebäude: Rathaus am Otto-Oppenheimer-Platz 5
Raum: B 025
Aufgaben:

Umweltstelle
Artenschutz
Klimaschutz
Öffentlichkeitsarbeit zu Umweltthemen