Partnerschaftstreffen in Volterra

Vertreter des Freundeskreises Volterra mit Bürgermeister Marco Buselli bei er Feinschmeckermesse VolterraGusto. Foto: Freundeskreis Volterra​

Bruchsal (pa) | Unsere Partnerstadt Volterra hatte zum zweiten Wochenende ihrer Feinschmeckermesse VolterraGusto alle Partnerstädte eingeladen, sich und lokale Leckereien zu präsentieren. So ist der Freundeskreis Volterra vom 27.10.-01.11.2017 mit sechs Mitgliedern gen Süden gefahren.

Zusammen mit den anderen Partnerstädten Volterras, Mende aus dem Departement Lozère und Wunsiedel aus Oberfranken, haben wir in der Vorhalle des Rathauses unseren Stand aufgebaut und dort Wein, Bier, Honig, Apfelsaft und Glühwein zusammen mit touristischen Informationen des BTMV präsentiert. In den vier Tagen sind wir mit hunderten von Menschen aus aller Welt (u.a. Australien, Kanada, USA, Südamerika, Korea, Nord- Mittel- und Südeuropa) ins Gespräch gekommen und konnten von unserem schönen Kraichgau und unserer Partnerschaft erzählen. Bürgermeister Marco Buselli begrüßte uns am Samstag Vormittag und bedankte sich für die lebendige Partnerschaft und unser Kommen. Zum offiziellen Programm gehörte eine Einladung zum Mittagessen im Altenzentrum Santa Chiara. Dort wurde bei einem leckeren Herbstmenue gemeinsam mit den Bewohnern davon gesprochen, dass doch ein Austausch von Ideen, was man den Senioren in den verschiedenen Ländern in ihrer Betreuung bietet, sinnvoll sei. Montags vormittags gab es dann ein weiteres Treffen mit der Kulturassessorin Eleonora Raspi, der Komiteevorsitzenden Eleonora Lopiano und allen Partnerstadtvertretern, um Projekte und Planungen für 2018 gemeinsam zu besprechen. Bei diesem Treffen fand sich auch zeitweise der Bürgermeister Buselli und der Tourismusassessor Gianni Baruffa ein und wir konnten dem Bürgermeister und der Partnerschaftsvorsitzenden ein Grußwort der Oberbürgermeisterin Petzold-Schick überreichen. Für Bruchsal-Heidelsheim wurde ein Thema aufgegriffen, das die Frau Oberbürgermeisterin im Sommer diesen Jahres als gemeinsames Projekt vorgeschlagen hatte, nämlich dass man doch gemeinsam die nationalistische Vergangenheit Volterras aufbereiten und der Bevölkerung zugänglich machen könne. Noch gebe es Zeitzeugen, die zum Widerstand oder den Repressalien der Bevölkerung durch die Besatzer befragt werden könnten. Diese Idee sei sicherlich nicht innerhalb kurzer Zeit realisierbar, aber man könne vielleicht auch die Schulen mit einbinden und ein langfristiges gemeinsames Projekt daraus machen. Der Freundeskreis wies noch auf das 10-jährige Jubiläum der Freundschaftsvertragsunterzeichnung im kommenden Jahr hin, wo zum Saalbachrennen im Juli eine kleine Feierstunde am neu aufgestellten Partnerschaftsstein stattfinden solle. Über eine Delegation aus Volterra zu diesem Anlass würden wir uns sehr freuen; ein i-Tüpfelchen sei natürlich, wenn die Volterrani einen italienischen Kübel mit ins Saalbachrennen schicken würden!
Abgerundet wurden die schönen Tage durch viele Treffen und Gespräche mit unseren Volterraner Freunden aus den Contraden, von den Armbrustschützen, den Sbandieratori, aus der Bevölkerung. Am Montag Abend gab es ein gemütliches, gemeinsames Essen mit dem Partnerschaftskomitee und allen Besuchern aus den Partnerstädten, am Dienstag Abend waren wir zur Halloween Party auf dem Sitz der Fahnenschwinger eingeladen. Schweren Herzens, aber mit vielen neuen Eindrücken und Freunden in Mende und Wunsiedel mussten wir am Mittwoch wieder gen Heimat fahren. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Partnerschaftskomitee und am meisten natürlich auf das nächste Treffen in Bruchsal, Heidelsheim oder Volterra ! Alla prossima ! (mf)

Kontakt

Stadt Bruchsal
Infozentrale
Kaiserstraße 66
76646 Bruchsal
Tel. 07251/79-0
Fax 07251/79-222
info@bruchsal.de

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung mit Außenstellen

Sitzungstermine des Gemeinderats